Wie viel km joggen?

    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      Hi,

      bin 18 und momentan untrainiert, hab ne Zeit lang Fußball gespielt, dann aufgehört und will jetzt erstmal wieder mit joggen anfangen, hab zur Zeit aber keine Kondition.

      Mit wie viel km soll ich heut anfangen? Hab mir auch schon Laufschuhe geholt. Und wie oft soll ich pro Woche joggen? Lieber selten dafür viele km oder oft und nur wenig km?

      MfG
  • 40 Antworten
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.327
      lauf erstmal 20 min egal wie weit und dann als ziel 30min+, egal wie weit aber nicht zu schnell
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Fang langsam an, damit meine ich langsam im Sinne vom Tempo. Da du Fussballer warst und 18 bist, nehme ich an, dass du nicht übergewichtig bist. Ich würde dir raten erstmal locker 3-5 km zu laufen, aber wirklich locker, das machst erstmal eine Woche drei mal. Dann hat sich dein Körper erstmal wieder darauf eingestellt, dass du ihn anstrengs, bzw. überhaupt Sport zu treiben.

      Für alles andere kommt es drauf an was du genau trainieren willst. Abnehmen, Konition, Marathon etc. Da würde ich mal google betätigen.

      Oder machs wie der Vorposter. Is auch ne gute Idee. So hab ichs gemacht, als ich mich auf einen Crosslauf vorbereitet habe.
    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      maße: 1,80m & 65kg also recht dünn

      Will also auf keinen Fall abnehmen sondern einfach Kondition kriegen und weil man generell Sport betreiben sollte

      Ist es eigtl wichtig beim joggen zu trinken? soll man zwischendrin Pausen machn?
    • sonicbird
      sonicbird
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 1.531
      junge, wie wärs mit nem bisschen krafttraining?^^
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.213
      Ich würde jede Woche 2-3 mal Laufen gehen und in der ersten Woche mit 15-20 Minuten anfangen. In einem angemessenen Tempo, dass du durchlaufen kannst.

      Dann jede Woche die Zeit um 5 Minuten erhöhen.

      Bei Bedarf auch das Lauftempo erhöhen.

      Und nach dem Laufen das Dehnen der Muskeln nicht vergessen.
    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      Original von sonicbird
      junge, wie wärs mit nem bisschen krafttraining?^^
      passt schon, war beim arzt der meinte alles ok vom gewicht her, bin halt generell schlanker typ

      joggen ist mir erstmal wichtiger
    • sonicbird
      sonicbird
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 1.531
      vergessen: google ist dein freund. da findest du kenner-tipps von leuten die sicherlich mehr ahnung haben als wir alle hier...

      http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=jogging+trainingsplan+f%C3%BCr+anf%C3%A4nger&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=&fp=f3ed279f82c0775e

      und: als ich mit dem joggen angefangen habe (musste wenig später wieder abbrechen weil bis zum ende des jahres ausser gefecht -.-), wars so dass anfang halt ordentlich schwer war. warn nur so 15 min etwa..

      in der dritten woche bin ich schon bei 45 minuten gewesen, das mit der kondition geht enorm schnell. einfach laufen bis du wirklich nicht mehr kannst. zwischendurch kam bei mir sone schwelle da wollten meine waden nich mehr - weiterlaufen, danach fühlst du dich wie auf wolken! aufwärmen vorher mit stützübungen sind sinnvoll, v.a. für den ruecken. und sich evtl ein bisschen ueber laufhaltung informiern bringt auch ordentlich was!
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Beim joggen trinken brauchst nicht. Wichtig ist, dass dein Magen nicht so voll ist, also nach dem Essen mindestens zwei Stunden warten. Nach dem joggen dann auf jeden Fall trinken, am besten Wasser, und was leichtes eiweißhaltiges essen um dem Körper das wiederzugeben, was du ihm beim Laufen genommen hast und Eiweiß ist wichtig für die Regeneration der beanspruchten Muskeln und beugt Muskelkater vor. Wichtig ist dies unmittelbar nach dem Laufen zu tun.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Normal, ich bin auch ungefähr so gebaut...man setzt dann halt wenig an, auch wenn man viel isst....


      @Topic:

      Ich würde mit ~5km anfangen als (ehemaliger) Fussballer, je nachdem wie du sonst beim Laufen bist, kannste auch direkt mit mehr anfangen.

      Kannst auch nach Zeit laufen, dass fand ich aber blöd, km hatte was beruhigendes :P .

      3-4x pro Woche ist in Ordnung, dass kann man gut machen, ich würde dir empfehlen unterschiedliche Strecken zu laufen, z.B. Montags 7km, Dienstags Bahntraining 8-12km, Donnerstags 12-15km Sa/So 10km.

      Natürlich immer auch vom Wetter und persönlichen Gefühl ändern, bringt nichts bei Schnee und Eis und schlechter Laune auf biegen und brechen 15km runterzuspulen.

      Am Anfang natürlich n bisschen weniger(wobei man nachweislich auch direkt damit einsteigen kann, ist nur n bisschen härter)
    • Sch4cht
      Sch4cht
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 408
      Mind. 30min. laufen - weniger bringt dir kaum Effekte. Im gemütlichen Tempo sind es das etwa 5km. Für den Anfang reichen 3mal die Woche laufen - mit jeweils einen Tag Pause zwischen den Trainingseinheiten. Wenn du besser in Form bist kannst du bis zu sechs Tage in der Woche laufen gehen.
    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      problem is, war schon als fußballer immer lauffauler 10er .. hab vor 1-2 jahren mal cooper test gemacht (12 minuten laufen) und bin nach 2,1km fast zusammengebrochen vor erschöpfung.

      werd jetzt glaub gleich mal los, erstmal so viel laufen wie ich kann, dann zwischendurch kurz gehen normal oder kurz auf ne bank setzen und weiter joggen

      btw: gibts fürs iphone einen km-zähler app oder so?
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.889
      zum app: ja gibt es.

      aber ist gleichmäßiges laufen nicht besser als laufen>gehen>pause>laufen?
    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      Original von Finally
      zum app: ja gibt es.

      aber ist gleichmäßiges laufen nicht besser als laufen>gehen>pause>laufen?
      name?

      ja werds versuchen, aber wenn ich dann nicht mehr kann irgendwann muss ich ja auch irgendwie wieder nach hause kommen
    • Cgstyl
      Cgstyl
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2010 Beiträge: 1.212
      1 Woche machste 2x5Km und dan in der
      2ten woche machste 1x20Km oder einmal 25Km

      Lauf 1000 Km und ich geb dir 1000 DOLLAR
    • thump0r
      thump0r
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2009 Beiträge: 903
      Pausen machen während des laufens sind eher unnötig und ungut. Dann laufe lieber langsamer, meiner Erfahrung nach sind viele die dann meinen sie können nicht mehr und dann weiterlaufen einfach nur zu schnell gerannt.

      Versuche wenn du läufst, dich wirklich zurück zu halten. Laufe so, dass es dir wirklich super langsam vorkommt, schon fast peinlich. Dann wirst du das entsprechende Tempo gefunden haben. Wenn du bischen Geld übrig hast, leg dir eine Pulsuhr zu, das ist die beste Richtlinie. Ein Pulsbereich von 150 sollte in deinem Alter anzustreben sein. Wenn es mal 160 sind ists nicht schlimm, aber viel höher sollte der Puls nicht wirklich gehen. Wenn du dann wirklich mit Pulsuhr läufst, wirst du dich wundern wie langsam du laufen musst ;)
    • sonicbird
      sonicbird
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 1.531
      pausen würd ich auch nich machen. falls du inner stadt wohnst, hab ich nen tipp für dich, dass man seine laufstrecken schoen variieren kann und immer woanders hinkommt: nimm dir ne monatskarte/geld fürn fahrschein mit. dann muss man nich immer einkalkulieren wann man umkehren muss... aber funktioniert halt nur inner (groß-)stadt, weiss ja jetz ncih wo du wohnst...

      und wenn beine schwer werden --> dranbleiben! :)
    • aloisiusX
      aloisiusX
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 107
      Ich würde versuchen, erstmal lieber häufig und vor allem regelmäßig zu laufen (so 3x/Woche). Kannst ja feste Lauftage einplanen, an denen du immer läufst, egal wie das Wetter z.B. gerade ist. Die Sache längerfristig durchzuziehen ist für viele vermutlich recht schwierig, denn es ist so verdammt einfach, Ausreden zu finden, warum man jetzt gerade nicht laufen will. Die Distanzen und die Geschwindigkeit würde ich nur langsam steigern. Kondition bekommt man zwar recht schnell (das Herz-Kreislaufsystem stellt sich einigermaßen schnell auf die Belastungen ein), aber bei den Muskeln/Sehnen usw. dauert es länger. Und wenn man dann übertreibt, ist man schnell verletzt.
      Ich denke nicht, dass eine Pulsuhr so wichtig ist. Wenn man auf seinen Körper hört, dann findet man schon das passende Tempo.
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      Ich kann runnersworld empfehlen. Da gibts einen Riesen-Haufen Trainingspläne und Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene. Kannst dort auch ein Trainings-Tagebuch führen.
    • thump0r
      thump0r
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2009 Beiträge: 903
      Pulsuhr optimiert das Training 100%ig und ich bin mir fast genauso sicher, dass TE ohne sie definitiv in einem zu hohen Pulsbereich laufen wird und das Training somit nicht nur suboptimal sondern auch schnell destruktiv werden kann.

      Ich möchte dich nur drauf hinweisen, ich kenne keinen der ohne Pulsuhr untrainiert darauf achten kann.