Homepokerrunde aufziehen

    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Hallo!

      Ich plane mit einigen Freunden einen SNG-Abend durchzuziehen. Leider habe ich soetwas noch nie selbst veranstaltet.

      Hat jemand Tipps oder besser noch Links, wo es ein "gutes Rezept" gibt - sprich, was für eine lockere Homerunde am besten ist bezüglich:

      - Blind Levels
      - Dauer der Blindlevels
      - Anzahl der Startchips (für mich besonders wichtig, da ich wissen muss, ob ich noch welche brauche - habe im Moment 4 x 100 Chips für bis jetzt 10 Leute)
      - u.s.w (Sachen, die ich vergessen habe zu erwähnen)

      Ich weiß ich könnte auch googlen, aber da findet man dann wahrscheinlich wieder zu viel und weiß nicht, welche Variante jetzt am besten ist, deswegen würde ich mich über Tipps von Leuten freuen, die schonmal eine Homerunde ausgerichtet haben!
  • 37 Antworten
    • MaxPW
      MaxPW
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2009 Beiträge: 440
      Also Blindlevel 20 min hat sich bei mir bewährt.

      BB10,20,40,80,120,200,400,800,1200,1600,2000...

      Startstack 1500

      Für den tich am besten ein Filz damit die Karten optimal rutschen. Wenn der Tisch zu glatt ist hat man oft nen Mißdeal weil die Karten unter den Tisch fallen.

      Chips und Bier für die Looser´s Lounge, eventuell ne gute DVD. Denn wer als 1. rausfliegt hat sicher keinen Bock 1,5 Stunden zu railbirden.

      Dealereihenfolge festlegen, falls es nicht einen festen Dealer gibt.

      Hausregeln festlegen, ganz wichtig!
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Vielen Dank schonmal!

      Das klingt nach einem sehr guten Konzept. Jetzt muss ich nur noch überlegen, welche Werte ich auf die 4 vorhandenen Chipsfarben übertrage, um am besten hinzukommen, oder ob ich noch eine 5. oder 6. Variante an Chips brauche.

      Und mal sehen wo ich auf die schnelle noch einen Filz auftreiben kann, klingt nach einem kleinen aber unentbehrlichen Detail.
    • MaxPW
      MaxPW
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2009 Beiträge: 440
      Ich würde vorschlagen zum Anfang 5er 10er 25er und 100er

      in den höheren blindleveln brauchst du ja keine 10er oder 25er chips mehr, die kannste ja dann quasi als 500er oder so nehmen. funktioniert recht gut wenn man wenigstens der dealer am tisch nüchtern bleibt :D

      Filz kriegste eigentlich in jedem Bastelladen, oder du holst dir eine spezielle pokerauflage. Spielwarenhandel oder so gibts sowas.
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Mal sehen mal sehen, bin hier in Spanien, aber die Stadt hat >200k Einwohner. Pokertücher habe ich schon irgendwo gesehen, aber vielleicht geht es handmade etwas billiger.

      Ja, das mit den Chips umwandeln von 5/10 nach 200/500 oder so habe ich auch schon überlegt, ist wohl am ökonomischsten ;)

      Danke nochmal für deine Tipps, nachrechnen wie viele Chips ich letztendlich brauche, mache ich nachher, muss jetzt erstmal paar Stunden weg.
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680
      evtl noch sowas wenn ein lappi verhanden ist.

      http://www.blindtimer.ch/blindtimer.html

      ka wie gut der ist das gibt es eine von.den wir benutzen find ich grad nicht.sollten aber alle ähnlich gut sein.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      spielt lieber cashgame. turniere in homegames sucken. erstens musst du zwangsläufig viel zu kurze blindlevel-zeiten festlegen, wenn du nicht willst dass das turnier bis zum nächsten tag dauert (oder du gar mehrere SNGs an einem abend spielen willst), also ist ein donkament quasi vorprogrammiert, und zweitens ist es besonders für diejenigen, die früh busten immer scheisse den halben abend zuschauen zu müssen.

      --> cashgame.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.572
      Original von DerBobs
      spielt lieber cashgame. turniere in homegames sucken. erstens musst du zwangsläufig viel zu kurze blindlevel-zeiten festlegen, wenn du nicht willst dass das turnier bis zum nächsten tag dauert (oder du gar mehrere SNGs an einem abend spielen willst), also ist ein donkament quasi vorprogrammiert, und zweitens ist es besonders für diejenigen, die früh busten immer scheisse den halben abend zuschauen zu müssen.

      --> cashgame.
      CG nitten alle rum ... also alle die halbwegs ne Ahnung vom Spiel haben.

      Wir spielen mit 2k Chips (5,10,25,50 jeweils 10, 11 100er), je nach Spielerzahl 20-30 Min Bilderhöhung.
      6 Spieler meist mit 25-30 Min.

      Es wird relativ viel gelabert und da kommen nicht sooo viele Hände zusammen. Bei 8 Spielern schafft man es auch mal in einer Blindstufe nur eine Runde zu spielen. Also am besten eine Timebank einführen. Aber das kommt mit der Zeit ;)


      edit: CG mit Ante wäre natürlich eine Idee um action zu erzeugen.
    • L0k1
      L0k1
      Gold
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      hehe CG zu Haus hmm unter Freunden?!!? Na wenn das dann mal noch lang ne Freundschaft bleibt... also ich wär unter Freunden auch nur für n lockeres kleines Tourney sonst nix.... Freunde nimmt man net aus!!....

      ähmm zu Blinds und Zeit haste ja was gesagt.... Loosers - Lounge... musste definitiv dran denken ach ja und lad dir nich nur Kerle ein! Es is so öde, wenn nur Kerle da sind ;) und bitte genug Mädels damit sie sich nich langweilen...

      Homegames ohne weibliche Gesellschaft sind wie Torten ohne Sahne ;)
    • Casper23
      Casper23
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 695
      im homegame rumnitten???
      lol

      wir ballern da nur:D
    • rowski999
      rowski999
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.093
      lol, wer nittet denn im Homegame rum???

      Cashgame>>>>sng aus oben genannten Gründen. Ante und Straddle sind möglichkeiten mehr action zu erzeugen. Um das mit der Ante zu vereinfachen, kann man auch immer nur den BU was zahlen lassen (x BB)
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von DerExec
      CG nitten alle rum ... also alle die halbwegs ne Ahnung vom Spiel haben.
      lol? so ein schmarrn. erstens wird in turnieren viel mehr rumgenittet, da keiner rausfliegen will (rausfliegen wird von den meisten als schlimmer empfunden als nen stack zu verlieren und sich einfach nen neuen zu kaufen), und zweitens macht es wesentlich mehr spass richtig zu pokern, statt immer nur mit 10-20 BB push-or-fold spielen zu müssen und flips zu sehen.

      wir haben immer straddle, manchmal doublestraddle, 72-game, deal-it-mehrfach, und sidebetten auf alles mögliche, da gibts mehr als genug action.

      hehe CG zu Haus hmm unter Freunden?!!? Na wenn das dann mal noch lang ne Freundschaft bleibt... also ich wär unter Freunden auch nur für n lockeres kleines Tourney sonst nix.... Freunde nimmt man net aus!!....


      du nimmst sie doch auch in turnieren aus? ob deine freunde jetzt nen zehner in nem turnier oder im CG verlieren spielt ja wohl keine rolle oder? ihr müsst ja nicht gleich NL100 spielen, NL5 reicht für ne spassige runde ja auch völlig.
    • sirjinx29
      sirjinx29
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2005 Beiträge: 4.143
      wer im homegame rumnittet hat den sinn eines homegames offensichtlich nicht verstanden
    • L0k1
      L0k1
      Gold
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      Naja aber ob jemand jetzt 1x n 5er oder 10er bezahlt und aus Spaß mit n bissl Anreiz gespielt wird oder ob du die ganze Zeit Bargeld aufn Tisch legen musst... weiß net... ich spiel halt keine CG gegen Freunde... dann bleiben es auch Freunde! Ich spiele live nur gegen Fremde CG. Um n Pott für die ersten 2 oder so zu spielen is halt witziger und wie gesagt mit verschiedenen Kleinigkeiten kannste ja dennoch mehr Action generieren aber wenn sie so viel Quatschen etc. dann scheints ja primär um Spaß zu gehn und net ums Geldziehen als solches....
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.572
      Ich rede halt nur aus meinem Erfahrungsschatz. Probieren geht über studieren ;)
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von L0k1
      Naja aber ob jemand jetzt 1x n 5er oder 10er bezahlt und aus Spaß mit n bissl Anreiz gespielt wird oder ob du die ganze Zeit Bargeld aufn Tisch legen musst...
      achsooo ihr zahlt die turniere mit kreditkarte. ja da kann cashgame mit bargeld nicht mithalten. :rolleyes:

      (hint: auch im CG spielt man mit chips)
    • L0k1
      L0k1
      Gold
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      :facepalm:
    • came66
      came66
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2008 Beiträge: 214
      Wir haben beides ausprobiert. 3 SnG mit 5 EUR Einsatz am Abend und CG ebenfalls mit 5 EUR Einsatz für einen Stack. Beim CG wurde der Nachkauf auf 3 Stacks begrenzt.

      Der Kostenfaktor ist für die LOser bei beiden Varianten gleich. Ich finde, dass das Spielen nach CG-Regeln für ein Homegame besser geeignet ist, da man auch mal für ne Weile aussetzen kann, man kann ein- und aussteigen wann man will. Beim SnG gibt es doch recht lange Wartezeiten.
    • FalschaFuffziga
      FalschaFuffziga
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2007 Beiträge: 107
      Ich bin auch der Meinung, dass CG wesentlich besser für Homegames geeignet ist. Zu den genannten Punkten (besonders das mit dem langen Zuschauen bei SnGs) kommt einfach noch hinzu, dass Leute auch später kommen / früher gehen können, ohne dass Sie dadurch einen Nachteil haben.

      Und wenn jemand nur einmal 10€ an nem abend bezahlen will, kann er das ja auch beim CG machen, muss danach halt genauso zugucken, wie wenn er im SnG gebusted wär.
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680
      extrem offtopic

      op weiß doch was er spielen will und dafür braucht er tips .
    • 1
    • 2