Feldlinienrichtung?

    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Die Feldlinienrichtung ist gleich der Wirkungsrichtung der resultierenden Kraft. Und die resultierende Kraft ist die Tangente an die Feldlinie.

      Also würden die Feldlinien in einem homogenen Feld bei einer positiven Probeladung so aussehen:



      Aber stimmen die beiden Aussage 1. und 2.?

      1. Die Feldlinien zeigen immer vom positiv geladenen Körper zum negativ geladenen Körper.

      2. Die Feldlinienrichtung ist gleich der Wirkungsrichtung der resultierenden Kraft. Und die resultierende Kraft ist die Tangente an die Feldlinie.

      Nämlich bei einer negativen Probeladung, würde die resultierende Kraft vom negativ geladenen Körper zum positiv geladenen Körper zeigen.
      Und dann müssten die Feldlinien vom negativ geladenen Körper zum positiv geladenen Körper zeigen.
  • 10 Antworten
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Hallo @ Hausaufgabenforum
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Original von VTechMS
      Die Feldlinienrichtung ist gleich der Wirkungsrichtung der resultierenden Kraft auf eine positive Probeladung. Und die resultierende Kraft ist die Tangente an die Feldlinie.

      Also würden die Feldlinien in einem homogenen Feld bei einer positiven Probeladung so aussehen:



      Aber stimmen die beiden Aussage 1. und 2.?

      1. Die Feldlinien zeigen immer vom positiv geladenen Körper zum negativ geladenen Körper.

      2. Die Feldlinienrichtung ist gleich der Wirkungsrichtung der resultierenden Kraft. Und die resultierende Kraft ist die Tangente an die Feldlinie.

      Nämlich bei einer negativen Probeladung, würde die resultierende Kraft vom negativ geladenen Körper zum positiv geladenen Körper zeigen.
      Und dann müssten die Feldlinien vom negativ geladenen Körper zum positiv geladenen Körper zeigen.
      Problem solved und close.
    • DoktorBet
      DoktorBet
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.526
      nicht ganz.

      feldlinien zeigen NIE von - nach +, sondern per definition zeigen sie immer in die richtung die auf eine positive probeladung wirken würde. also wär die kraft auf ne negative probeladung einfach entgegengesetzt zu den feldlinien.
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Ok ist richtig, ich habe nicht alles gelesen und nur den ersten Satz, die Definition, korrigiert. Der Rest ergibt sich daraus. Wenn das so wie von OP beschrieben irgendwo definiert war, dann war er auch zurecht verwirrt.
    • DoktorBet
      DoktorBet
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.526
      war ja auch nicht auf dich sondern auf den post von OP bezogen ;)
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Eine Frage habe ich noch.

      Wie oben habe ich ein homogenes Feld. Ich hänge ein neutrales Plättchen in die Mitte. Erhöhe die Spannung an den Kondensatorplatten. Das neutrale Plättchen pendelt leicht durch die Ladungsverschiebung auf dem Plättchen (Influenzladung).
      Spannung wird weiter erhöht.

      Das Plättchen berührt irgendwann eine der Platten. Hier als erstes die positive Platte.

      Nur was passiert jetzt?
      Da das Plättchen neutral ist, kann sich dieses nicht entladen. Dann müsste das Plättchen sich ja jetzt positiv laden. Aber sagt man nicht, dass ein positiv geladener Körper einen Elektronenmangel hat.
      Also müssten Elektronen von dem neutralen Plättchen auf die positiv geladenen Platte gehen. Aber das geht ja nicht.

      Das gleiche Problem habe ich dann auch noch für die andere Platte:
      Das Plättchen hat sich irgendwie positiv geladen. Durch die Gewichtskraft, die abstoßende Kraft durch die positive Platte und die anziehende Kraft durch die negative Platte, schwingt das Plättchen zur negativ geladenen Platte.

      Nur, entlädt sich das Plättchen jetzt nur und schwingt dann neutral geladen zurück oder lädt sich das Plättchen negativ?
    • Mooff
      Mooff
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 2.767
      Original von VTechMS

      Also müssten Elektronen von dem neutralen Plättchen auf die positiv geladenen Platte gehen. Aber das geht ja nicht.
      Warum geht das nicht?
    • BigLixNo1
      BigLixNo1
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.716
      9. Klasse?
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Original von Mooff
      Original von VTechMS

      Also müssten Elektronen von dem neutralen Plättchen auf die positiv geladenen Platte gehen. Aber das geht ja nicht.
      Warum geht das nicht?
      Also stimmt es so?

      Das neutrale Plättchen berührt die positive Platte. Gibt Elektronen ab. Ist jetzt positiv geladen. Schwingt zur negativen Platte. Nimmt Elektronen auf.

      Nimmt das Plättchen Elektronen auf, bis es neutral wird, oder bis es negativ geladen ist?
    • DoktorBet
      DoktorBet
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.526
      Original von VTechMS
      Original von Mooff
      Original von VTechMS

      Also müssten Elektronen von dem neutralen Plättchen auf die positiv geladenen Platte gehen. Aber das geht ja nicht.
      Warum geht das nicht?
      Also stimmt es so?

      Das neutrale Plättchen berührt die positive Platte. Gibt Elektronen ab. Ist jetzt positiv geladen. Schwingt zur negativen Platte. Nimmt Elektronen auf.

      Nimmt das Plättchen Elektronen auf, bis es neutral wird, oder bis es negativ geladen ist?
      das geht immer so weiter. bei der negativen platte nimmt es dann elektronen auf und wird wieder angezogen von der anderen platte. der ladungsausgleich erfolgt immer sehr schnell also entsteht halt ne pendelbewegung.

      interessant fand ich eher die tatsache, dass sich aufgrund der influenz eine neutrale(!) platte im kondensator bewegt, dürfte aber wirklich stimmen weil das ja in dem sinne eine gerichtete bewegung von elektronen in der metallplatte ist. also kommt es irgendwann zum kontakt mit der positiven(!) platte. und dann gibts auch wieder ne pendelbewegung.
      also was ich damit sagen will die neutrale platte mit ihren influenzierten ladungen wird stets die positive platte zuerst berühren.