some kind of scared money

    • baschtiii
      baschtiii
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2009 Beiträge: 576
      huhu,

      bin auf eine komische art und weise scared money...
      ich spiele nl5 bss und steige mit 100bb (5$) ins spiel ein.

      gewinne ich aber etwas z.b 1.45 $, steigt mein chipstapel auf 6.45 $ und ab da bin ich scared money... ab da hab ich angst,dass gewonne geld wieder zu verlieren.

      so hab ich teile weise angst mit AQs den BB zu attakieren weil der gewinn immer so gut aussieht...

      kennt das jemand ?( :f_cry:
  • 3 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo baschtiii,

      mach Dir klar, was Du da auf den Tischen vor Dir hast: 100BB und nix anderes. Und wenn Du auf NL5 einen entsprechenden Gewinn machst, dann hast Du eben 129BB vor Dir und bist ein wenig deeper. Das ist kein gewonnenes Geld, das ist der "Spielstein" den Du zum pokern benötigst!

      Es geht beim pokern immer nur um eines: Die richtige Entscheidung. Die Folge daraus (das Ergebnis, ob Du gewinnst oder verlierst) ist am Tisch irrelevant und sollte Dich frühestens dann interessieren, wenn Du die Tische verlassen hast. Dann kannst Du anfangen, Deine Entscheidungen in einer Analyse zu hinterfragen.

      So würde ich an die Sache herangehen :)


      Gruß,
      michimanni
    • L0k1
      L0k1
      Silber
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      Ich frag mich aber bei deiner Situation, warum du aus deinem Gefühl nicht eine Tugend machst.... evtl will dir dein Unterbewusstsein einfach nur sagen "JUNG sei froh, was du hier gewonnen hast.... brings wech und such n neuen Tisch!" manchmal sollte man einfach auf die Stimme im Hinterkopf hören auch wenn manche Fakten eine andere Sprache sprechen... nutz das doch für dich um Geld zu machen!

      Wenn du psychisch gesehen dann auf scared Money sitzt is dein Mindset noch nich weit genug stabilisiert oder ausgebaut wie auch immer... und dann machst du Fehler... und dann passiert ja genau das was deine innere Stimme dir sagen wollte....und wenn sich das bestätigt wirste auf Dauer unsicher...


      Gehs langsam an.... dieses mit einem Stack an den Tisch und gezielt einen Spieler am Tisch ausnehmen und dauerhaft dran bleiben auch mit Winnings usw. das kommt mit der Zeit ;) das kann man auch nicht erzwingen beim einen isses nach wenigen Tagen so bei anderen erst nach Jahren...
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von baschtiii
      huhu,

      bin auf eine komische art und weise scared money...
      ich spiele nl5 bss und steige mit 100bb (5$) ins spiel ein.

      gewinne ich aber etwas z.b 1.45 $, steigt mein chipstapel auf 6.45 $ und ab da bin ich scared money... ab da hab ich angst,dass gewonne geld wieder zu verlieren.

      so hab ich teile weise angst mit AQs den BB zu attakieren weil der gewinn immer so gut aussieht...

      kennt das jemand ?( :f_cry:

      Du verlässt einfach nur die Zone, in der du dein A-Game spielst. Dann halt im nächsten Orbit runter vom Tisch, nächsten auf......so wie man ja auch nachkauft, wenn man unter xx BB kommt.

      Ich denk mir im Zweifelsfall immer, dass ich unbedingt EV-maximale Entscheidungen treffen muss, weil mich das noch viel mehr ärgern würde.