AKs /AKo

    • Bengtbangt1
      Bengtbangt1
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2010 Beiträge: 24
      Gibt es irgendeinen Artikel oder irgendjemand, der mir ausführliche Tipps zu diesen beiden Händen geben kann? Ich kann sie einfach nicht richtig spielen.

      Hab damit schon gereraist, gecallt, bin damit allin gegangen, etc... und meißtens verloren (kann mich an eine gewonnene Runde erinnern) oder musste rausgehen (treffe so gut wie nie).

      Ich spiele mittlerweile A10 lieber, da ich mit der Hand bereits mehr gewonnen habe und das kann doch nicht sein oder wie.

      Spiele BSS SH NL 2 und NL 5

      Danke
  • 2 Antworten
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey Bengtbangt1,

      das ist sicherlich subjektive Wahrnehmung und du solltest deine Hände am besten ins Handbewertungsforum posten, wenn du dir unsicher bist. Hier hab ich aber eine Kolumne und ein Quiz zum Thema AK:
      http://de.pokerstrategy.com/quiz/weekly/623/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/514/1/

      Ich verschieb den Thread mal ins NL Strategieforum, wo dir sichelrich noch besser geholfen wird.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das Geheimnis hinter AK ist es zu erkennen wie wertvoll die Hand ist und das ist sehr subjektiv.

      - AK ist die beste nicht gepaarte Hand im Spiel.

      - AK hat abgesehen gegen KK und AA immer sehr sehr gute Potequity

      - triffst du ein Toppair Postflop, dann hast du immer das beste Toppair

      Jetzt tritt aber bei vielen Anfängern das Syndrom auf, dass sie AK und Overpairs massiv überbewerten. Am Anfang kannst du mal folgende Faustregel zu AK nutzen fürs Postflopspiel:

      Solange dein Gegner nur called ist alles in Butter und du kannst wahrscheinlich valuebetten (natürlich abhängig vom Board). Sobald aber dein Gegner Eigeninitiative zeigt und dich RAIST, musst du vorsichtiger werden. Du hast immer noch eine One-Pair Hand und es gibt immer mind. 7 Kombinationen Sets.

      Was ich grade bei Anfängern auch oft erlebe ist folgendes: Sie openraisen AK, cbetten ein 462r Board und doublebarreln sinnloserweise eine 4 am Turn. Wieso sie das tun? Die Begründung ist oft: Ist doch AK, das muss ich da doch setzen.

      Ansonsten wäre es wahrscheinlich am sinnvollsten, wenn du grade zur Preflopthematik und Postflopthematik einfach ein paar kommentierte Hände ins Handbewertungsforum postest.