Elementare Fehler finden

    • LiveBet24
      LiveBet24
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2010 Beiträge: 2.965
      Hallo Leute...ich bin auf der Suche meiner größten und häufigsten Fehler im NL FR Poker... (großteils FR NL5)
      Ich habe angefangen Hände bewerten zu lassen aber ich gehe dabei nur nach Situationen die ich oft vorfinde.
      Könnt ihr anhand der Stats elementare Fehler erkennen und mir empfehlen auf welche Spielsituation ich gezielt achten soll, damit ich vermehrt solche Hände bewerten lassen kann?

      Sind solch hohe Verluste auf im BigBind normal?

      Wenn ihr weitere Info haben wollt gebe ich diese gerne weiter :)

      Meine Stats nach ca. 77k Hände...
      VPIP: 12
      PFR: 9
      3-bet: 4
      Steal: 39
      Fold vs Steal: 79
      Agg: 4.1
      C-Bet Flop: 83
      Fold vs C-Bet Flop: 78



      http://img210.imageshack.us/f/statsvt.jpg/
  • 5 Antworten
    • Ithafeer
      Ithafeer
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 1.057
      ich kenne mich zwar nicht mit FR aus, aber die Punkte die ich hier nenne sollten auch dafür gelten.

      1. Du spielst vom Smallblind mehr Hände als vom Button, das geht mal garnicht! Der Smallblind ist die schlechteste aller Positionen und du wirst den Rest der Hand immer out of position sein.

      2. Dein Cbet-Wert ist ziemlich hoch. Spieler die Stats benutzen könnten das nach ein paar hundert Händen mit dir ausnutzen.

      3. Dein Fold to Cbet wert ist auch zu hoch. Gegen dich ist jede Cbet profitabel, weil du hier wohl fast immer Fit or Fold spielst. Packe hin und wieder mal einen Float oder einen check/raise aus!
    • LiveBet24
      LiveBet24
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2010 Beiträge: 2.965
      vielen dank für die tips...ich werde mal aktiv auf cbet action am flop achten und solche hände vermehrt bewerten lassen...
      der hohe vpip und pfr wert im smallblind kommt wahrscheinlich davon das ich aus dem smallblind vielen Bigblinds angreife um zu stealen...
      der vpip und pfr steigt ab dem CO über den BO zum SB immer etwas mehr an...halt desto dichter ich am Bigblind bin...ist dieser trend nicht korrekt?
      also je weniger spieler noch kommen desto größer wird die range?

      was ist mit den verlusten im BigBlind? Sind die bei euch auch so hoch?
    • PSparty
      PSparty
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 1.244
      Also erst mal muss ich Ithafeer zustimmen, dass du zu viel Cbettest. Jetzt nicht anfangen zu denken ich muss zwingend weniger Cbetten und deshalb einfach ohne zu überlegen in manchen Spots nicht Cbetten. Einfach wie du schon gesagt hast vermehrt solche Hände bewerten lassen und vielleicht nochmal den Artikel zu Cbets durchlesen und sich selbst ein paar Gedanken zum Sinn einer Cbet machen und wann du sie aus welchem Grund machen solltest. Bei Cbets ist vor allem das "warum" wichtig.
      Du foldest auch zu viel auf Cbets. Auch hier gilt, nicht einfach sinnlos mehr zu callen, sondern sich Gedanken zu machen, wann ein Call/Raise gegen eine Cbet Sinn macht und Hände dazu bewerten lassen.

      Zum Thema SB-Steals/Steals allgemein:
      Deine Range wird von UTG bis zum BU immer looser, da weniger Spieler hinter dir sitzen die eine Hand haben können und auch immer weniger Spieler Position auf dich haben.
      Im SB hast du zwar nur noch einen Spieler hinter dir, dieser hat allerdings IMMER Position auf dich! Im SB solltest du ungefähr so viel openraisen wie aus MP2/MP3 also so was Richtung 66+, ATs+,AJo+,KQ

      Du verlierst im BB so viel, da du ja jedes mal einen BigBlind zahlen musst wenn du in dieser Position bist. Würdest du jeden BB folden würdest du sogar 442,7$ verlieren. Du schlägst dich also schon sehr gut. Es ist normal im BB sehr große Verluste zu haben.

      Was mich wundert ist, dass du aus MP eine höhere Winrate als vom CO/BU hast. Versuch mal bei deinen steals mehr auf die Spieler hinter dir zu achten und dich besser an sie anzupassen. Auch würde ich im CO/BU vielleicht etwas weniger callen ((open-)limpen ist aus dieser Position fast immer schlecht) bzw. mehr raisen. Deine VPIP ist meiner Meinung nach zu hoch im Gegensatz zu deinem PFR.

      Edit: Ich würde dir auch noch empfehlen dir mehr Gedanken über einen Handplan zu machen. Dein Aggr.-Stats sehen so aus, als ob du zwar fast alles am Flop Cbettest, ab dem Turn aber nur noch sehr starke Hände aggressiv spielst. Hier kannst du dir mal Gedanken über passende Karten für Second Barrels machen (Scarecards).
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Hohe Verluste aus den Blinds sind normal. Solang die Verluste geringer sind als 50BB/100 im SB und 100BB/100 im BB ist auch alles in Butter.

      Was sofort auffällt ist dein extrem nicht vorhandenes Bewusstsein für Position. Du 3-bettest 6% deiner Hände aus dem BB und 5% aus dem SB.
      Dagegen 3-bettest du am Button nur 3.4%.

      D.h. du spielst große Pötte lieber OOP als IP und das ist grundsätzlich der verkehrte Ansatz, vor allem auf Limits auf denen deinen Gegner etwas zuviel Preflop callen UND dich Postflop mit hoher Wahrscheinlichkeit automatisch ausspielen, weil dein Gameplan Cbet Flop und C/F ist. (das erkennt man dann auch daran, dass dein W$WSF aus den Blinds deutlich niedriger ist als aus den anderen Posiitonen)

      Weiterhin solltest du dir grade aus dem SB überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist so Hände wie J5s oder Q5s mitzulimpen, wenn du Postflop noch nicht fit bist.

      Ansonsten fällt auf, dass du wahrscheinlich mit irgendeinem SHC noch spielst. (riesiger Gap zwischen Vpip und PFR in Middle Position) Ich empfehle dir dringend, dass du dir ein vernünftiges Preflopspiel aneignest. (es gibt zig Artikel dazu und in Crushing NL50 und Lets play shorthanded wird das auch per Video dargestellt)


      Du cbettest sehr viel (83%) - das wird nur erfolgreich sein, wenn deine Gegner in über 70% der Fälle auf Cbets folden unabhängig der Boardstruktur. Sobald deine Gegner nicht 70% folden wirst du Geld mit deinen Cbets verlieren, da du mit suboptimalen Händen suboptimale Boardstrukturen cbettest (z.b. mit KQ ein 7h8h2d Board oder so)

      Dein FoldToCbet Wert ist auch extrem hoch. Sobald DU in den Pot einsteigst und nicht der Preflopaggressor bist foldest du extrem viel (gegen dich kann man zu 100% cbetten und wird damit erfolgreich sein). Hier solltest du vielleicht mal überlegen, wie man mit Midpairs, Draws, Overcards, Gutshots etc. auf bestimmten Boardstrukturen gegen bestimmte Gegner spielt. (das ist zwar nicht von großer Relevanz für dich, da du sehr wenig coldcallst, aber du solltest mal ein Auge drauf haben)
    • LiveBet24
      LiveBet24
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2010 Beiträge: 2.965
      Was sofort auffällt ist dein extrem nicht vorhandenes Bewusstsein für Position. Du 3-bettest 6% deiner Hände aus dem BB und 5% aus dem SB.


      Die hohen 3-bet-werte auf den Blinds kommen vom restealen...im HUD hab ich die steal-werte der gegner und wenn dort halt ein Rock sitzt der regulär nur einen PFR von 6 hat aber 50% aller möglichkeiten nutzt um vom BO zu stealen dann 3-bette ich in solche situationen ganz gerne...eigentlich dachte ich es ist proftiable hin und wieder einen steal mit einer 3-bet einhalt zu gebieten wenn die stats der gegner recht eindeutig auf einen steal hinweisen...daher aber bestimmt auch die kleinere W$WSF in den blinds da es ja nicht immer ein steal ist und ich dann eventuell in marginale situationen laufe
      macht meine denkweise sinn oder ist sie schlichtweg komplett daneben? wenn ich so drüber nachdenke ist diese spielweise unproftiable weil sie ja meinen W$WSF-wert verringert und das bedeutet das ich öfter auflaufe als das ich mit dem resteal erfolg habe
      ich werde die nächsten tage mal aktiv auf solche aktionen achten und sie mal im handbewerter forum posten...

      Ansonsten fällt auf, dass du wahrscheinlich mit irgendeinem SHC noch spielst. (riesiger Gap zwischen Vpip und PFR in Middle Position) Ich empfehle dir dringend, dass du dir ein vernünftiges Preflopspiel aneignest. (es gibt zig Artikel dazu und in Crushing NL50 und Lets play shorthanded wird das auch per Video dargestellt)


      echt wahnsinn das man das anhand meiner stats erkennen kann...hätte ich nie gedacht das man sowas nur anhand von statistiken erkennt...du hast aber vollstens recht...ich nutzte auf dem NL5 Limit noch das das SHC von PS...ich dachte eigentlich immer das diese spielweise auf den mikrolimits die beste variante ist...den artikel über das advance open raising hab ich mir schon angeschau dachte aber das ich das vielleicht so ab NL10 oder NL25 anwenden sollte...
      wenn es sinnvoller ist das preflopspiel auch schon auf den mikrolimits zu erweitern werd ich mich die nächsten tage mal über alles weitere informieren...

      Du cbettest sehr viel (83%) - das wird nur erfolgreich sein, wenn deine Gegner in über 70% der Fälle auf Cbets folden unabhängig der Boardstruktur. Sobald deine Gegner nicht 70% folden wirst du Geld mit deinen Cbets verlieren, da du mit suboptimalen Händen suboptimale Boardstrukturen cbettest (z.b. mit KQ ein 7h8h2d Board oder so)


      auch wieder voll getroffen...das beispiel ist eine standardsituation in der ich mich oft befinde...drawlastiges board mit mittelmäßigen händen wie overcards oder midpair...
      wenn ich fragen darf...wie kommst du auf den c-bet-fold-wert von 70% den meine gegner min. haben mssen damit es profitabel ist?
      wenn die gegner gerundet 2 von 3 c-bets folden und ich immer 1/2 Pot anspiele dann wäre es ja irgendwas zwischen +/- 0 aber die betsize variert doch immer und es ist nicht immer ein bluff/semibluff

      Dein FoldToCbet Wert ist auch extrem hoch. Sobald DU in den Pot einsteigst und nicht der Preflopaggressor bist foldest du extrem viel (gegen dich kann man zu 100% cbetten und wird damit erfolgreich sein). Hier solltest du vielleicht mal überlegen, wie man mit Midpairs, Draws, Overcards, Gutshots etc. auf bestimmten Boardstrukturen gegen bestimmte Gegner spielt. (das ist zwar nicht von großer Relevanz für dich, da du sehr wenig coldcallst, aber du solltest mal ein Auge drauf haben)


      wenn ich das richtig verstehe sollte ich nicht mehr hot oder not spielen...wobei ich immer das gefühl hatte dadurch geld zu verlieren weil ich eigentlich fast immer gegen besser hände gelaufen bin und darauf hin hab ich mir die hot oder not spielweise angeeignet um halt nicht sinnlos daruf zu hoffen das der gegner blufft...