Wie anfangen?

    • AlterFalter
      AlterFalter
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.799
      Hi!

      Ich möchte gerne die Studgames lernen, um früher oder später 8-Game spielen zu können (siehe auch mein Blog) aber wie fange ich damit am besten an?

      Ich habe als Lektüre Super System Deluxe zur Verfügung, wo ein Kapitel über Stud hi/lo drin ist. Ansonsten ist Content ja eher rar gesäht hier auf PS.de, lohnt sich daher ein Account bei DC? Gibt es gute (am liebsten deutsche) Bücher die Stud umfassend behandeln?

      Aber mit welcher Spielart sollte ich am besten anfangen, um das Spiel auch didaktisch am leichtesten zu verstehen und reinzukommen? Stud hi, hi/lo oder Razz?
      (Bin ein mehr oder weniger passabler O8-Spieler, daher hab ich die grundlegenden Sachen des hi/lo-Konzepts schon drauf.)

      Danke schonmal für eure Tipps
  • 5 Antworten
    • Gallagher
      Gallagher
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 3.948
      Hallo,

      also gutes Material über die Stud Games ist rar gesäht und auf deutsch wirst du nicht fündig werden. Das Englisch in den meisten Büchern ist aber eher simpel, von daher solltest du keine Probleme haben, wenn du einige Jahre Englisch in der Schule hattest.

      Stud Hi:

      - Super System: Kurze Einführung von Chip Reese, die gut gelungen ist, aber sich eben auf den 40 Seiten nur mit den Basics beschäftigen kann.
      - 7 Card Stud for Advanced Players: Das Standardwerk über Stud Hi und eines der besten Pokerbücher überhaupt. Wenn du dich ernsthaft mit dem Spiel beschäftigen willst, wirst du um dieses Buch nicht herumkommen.

      Stud Hi/Lo:

      - Super System Deluxe: Das Kapitel ist exzellent, aber eben auch relativ kurz.
      - High Low Split Poker for Advanced Players: Sicher das umfassendste Werk über Stud8. Sollte im Bücherschrank jedes 8-Game Spielers stehen, zumal es auch ein umfassendes Kapitel über O8 gibt.

      Razz:

      - Sklansky on Poker: Ich habe es nicht gelesen, aber die Einführung über Razz soll ziemlich gut sein, zu dem gibt es quasi keine Alternative.


      Außerdem:

      - DeucesCracked hat imho als einzige Seite etwas umfangreicheres Material zu den Stud Games. Cardrunners und Ps.com hinken doch ziemlich hinterher, aber das Material, das vorhanden ist, ist durchaus in Ordnung.
      - Es gibt gerade über Stud Hi noch einige weitere englische Bücher, aber keines von denen ist auch nur annäherend so empfehlenswert wie 7CSFAP.
      - Das Full Tilt Poker Handbuch der Turnierstrategie (auf deutsch!) ist wahrscheinlich das most underrated Pokerbuch ever. Zwar beschäfigt sich es hauptsächlich mit Tournament Play, aber die meisten Konzepte greifen natürlich auch im Cash Game. Leider gehört ausgerechnet das Kapitel über Stud Hi zu den schwächeren Buch im Buch, aber die Sachen über Stud8 und Razz sind brauchbar(Razz) bis sehr gut (Stud8, Ted Forrest ist halt ein Gott.). Zudem gibts halt auch Material zu vielen anderen der 8 Games.


      Mit welchem Spiel du anfängst, ist eigentlich nicht so wichtig. Razz würde ich vermutlich ans Ende schieben, weil wenn du Stud und Stud8 halbwegs kannst, wird dir Razz ziemlich leicht fallen. Erfahrungsgemäßig hat man in Stud8 auch häufig eine größere Edge als in Razz, weil letzteres nun mal die wohl simpelste Variante im 8 Game ist.

      Ich persönlich habe hauptsächlich mit Stud Hi angefangen, weil ich so viele gute Sachen über 7CSFAP gehört habe. Als nächstes werde ich Stud8 angehen.

      Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.
    • AlterFalter
      AlterFalter
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.799
      Jo, super! Das war schonmal sehr hilfreich, danke.
      Dann werd ich wohl mal ein paar FTP's locker machen und schauen was ich sonst noch so davon kriegen kann. Englische Bücher gehn auch, wenn sie nicht allzu "hoch" geschrieben sind.
    • aufuu
      aufuu
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2009 Beiträge: 1.194
      Die Sklansky Bücher sind wirklich zu empfehlen, mehr lernt man jedoch als Anfänger durch dieses Werk. Nicht weil es besonders viel Content anbietet, sondern weil Beispiel Hände drin sind und ne Liste mit wichtigen %ten.

      Overall gibts kein gutes Razz Buch, die beiden existierenden enthalten sogar einige Fehler und sind viel zu tight in manchen Situationen, weil (für mich unergründlich) nur ein Call gerehtfertig ist bei >40% EQ, egal wie groß der Pot ist. Nur eins von vielen Beispielen, aber manches ist Schwachsinn.

      Sonst wurden schon paar gute Sachen genannt, ich kann nur Eigenwerbung machen und dieses Forum empfehlen, da es jetzt nen kompetenten Handbewerter gibt, hab ich gehört.
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      ah doch mal, na dann viel Freude


      Die Razz und Stud8 Videos bei CR sind durchaus solid bis excellent, Stud Hi hab ich mir da glaube ich nie angeschaut, bei DC gibts hier aber def. feine.

      Das Cogert Werk ist eigentlich wirklich fast 'so lala', aber doch, stimme zu, ziemlich nice zum Einstieg. Im SOP/SOR hat man halt oft Spielstrukturen, die man online nicht so hat (dito Gegner) und oft hängen sich da Spieler an bestimmten missverstandenen oder missverständlichen Spielen auf.
    • MrJack72
      MrJack72
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 147
      Original von aufuu
      Die Sklansky Bücher sind wirklich zu empfehlen, mehr lernt man jedoch als Anfänger durch dieses Werk. Nicht weil es besonders viel Content anbietet, sondern weil Beispiel Hände drin sind und ne Liste mit wichtigen %ten.

      Overall gibts kein gutes Razz Buch, die beiden existierenden enthalten sogar einige Fehler und sind viel zu tight in manchen Situationen, weil (für mich unergründlich) nur ein Call gerehtfertig ist bei >40% EQ, egal wie groß der Pot ist. Nur eins von vielen Beispielen, aber manches ist Schwachsinn.

      Sonst wurden schon paar gute Sachen genannt, ich kann nur Eigenwerbung machen und dieses Forum empfehlen, da es jetzt nen kompetenten Handbewerter gibt, hab ich gehört.
      Eigenlob stinkt!