Zwei Verständnisfragen zu WLLH

    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      Nachdem ich die Artikel der Einsteigersektion und o.g. Buch durchgelesen habe, kucke ich mir nun die Sachen nochmals an. Zu WLLH habe ich (vorerst) die beiden folgenden Fragen - evtl. kann sich ein Experte kurz dazu äußern.

      1) Seite 30 "Starting hand requirement"

      "... it matters much whether you follow this set of starting hands , Sklansky, ..."

      In den Buchbeschreibungen der Einsteigerbücher wird ja gesagt, man soll die pre-flop-Geschichten ignorieren und sich an das SHC halten. Ich will mir auch nicht erlauben, dies nicht zu beherzigen.
      Meine Frage zielt darauf ab, ob jmd. diese von Jones erwähnten "sh sets" der anderen Authoren grob vergleichen kann?

      2) Seite 35 "Some odds you should know" (Abschnitt zum flush draw)

      Er schreibt dort, dass man mit einem flush draw am Flop 4,2:1 und am Turn 4,1:1 underdog ist - so weit, so gut ... alles nachvollziehbar. Im letzten Satz dieses Abschnittes heisst es aber dann "Once you've flopped four to a flush, you're a 1,9:1 dog to make it by the river.". Wie ergibt sich (mathematisch) aus den 4:1-Odds die 1,9:1?
      Soll keine Korinthenkackerei werden; mich interessiert lediglich der mathematische Zusammenhang.
  • 12 Antworten
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      1) die weichen alle nicht weit voneinander ab. btw dein textauschnitt ist zu kurz, ohne das buch hätte ich nur bahnhof verstanden

      2) die chance nen flush bis zum river zu machen sind
      sind 35% also 1,9:1
      am turn haste ne 9:38 (38 durch 9 teilen) = 4,2:1
      river 9:37 (37 durch 9) = 4,1:1

      wie manb das zusammenrechnet ist glaube ich:
      9/47*9/46 = 0,37... ca 37%
    • Isbjoern
      Isbjoern
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 111
      Original von ciRith2) die chance nen flush bis zum river zu machen sind
      sind 35% also 1,9:1
      am turn haste ne 9:38 (38 durch 9 teilen) = 4,2:1
      river 9:37 (37 durch 9) = 4,1:1

      wie manb das zusammenrechnet ist glaube ich:
      9/47*9/46 = 0,37... ca 37%
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      wäre nett w enn du den hier zur verfügung stellen könntest. sollen wir zwar nicht befolgen aber man weiss ja das man immer schlauer wird wenn man weiss warum man es nicht tun soll ;=
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      Original von Isbjoern
      ...
      Kurz zusammengefaßt:

      1,9 : 1 - Chance den Flush bis zum River zu bekommen

      4,2 : 1 - Chance den Flush schon am Turn zu bekommen
      ...
      Würde schon darum bitten, meine Frage zu lesen. Danke ;)
    • vaultdweller
      vaultdweller
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 101
      [ spam, bitte löschen]
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      zu 2) zitier ich mal FRFR

      Gesamtwahrscheinlichkeit für nen Flush:

      9/47 + 38/47 * 9/46 = 0,1915 + 0,8085 * 0,1957 = 0,1915 + 0,1582 = 0,3497 = 34,97%


      Die 9/47 (1:4.2) is die WK am Turn, die 9/46 (1:4.1) die am River. Das Ergebnis von 34,97% entspricht umgerechnet Odds von 1:1.8596 oder gerundet 1:1.9
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      Big thx ... das ist gut!!!
    • 5takes5talker
      5takes5talker
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 4
      38/47 * 9/46 ?

      Die 38/47 sind doch die Gegen-WA für das Turn-Ereignis, wieso wird die mit der WA für das River-Ereignis multipliziert?
      Entweder man bezieht bei beiden Ereignissen die Gegen-WA ein (9/47*38/47+9/46*37/46) oder man rechnet nur mit den WA (9/47+9/46).
      Wo ist mein Denkfehler?

      2. Wie komme ich von 35% auf Odds von 1:1,9 ?
      Wie muß ich das rechnen?

      Für einen Lösungsweg wäre ich seeehr dankbar, ich rechne nämlich heute schon seit geraumer Zeit daran rum. :rolleyes:

      Danke,
      StakesStalker
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Zu 1:

      Wenn ich am Turn nicht getroffen habe, dann ist eben genau eines der 38/47 für mich ungünstigen Ergebnisse eingetreten. Für jedes dieser ungünstigen Ereignisse kann aber nun genau 9/46 mal das gewünschte Ereignis am River eintreten.

      Deshalb: Anzahl der ungünstigen Ergebnisse am Turn mal Anzahl der dann noch möglichen günstigen Ergebnisse am River.

      Gruß,

      DonBlech
    • 5takes5talker
      5takes5talker
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 4
      Wow- is ja eigentlich ganz einfach... :rolleyes:
      Danke DonBlech!

      Wenn Dir oder sonst jemand noch was zu 2. einfällt, kann ich beruhigt schlafen gehen. ;)

      StakesStalker, müde
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Okay,

      dann also zu 2:

      Wenn Deine Gewinnchance 35% beträgt, dann wirst Du - rein statistisch gesehen - von 100 Versuchen 35 mal gewinnen und 65 mal verlieren. Diesen Sachverhalt umschreibt man auch mit:

      Deine Chance beträgt 35 zu 65 - oder in Odds(Chance gegen Dich) 65 zu 35.

      Das nun auf ein einziges Spiel umgerechnet ist 65 / 35 = 1.85 / 1

      Du mußt also ungefähr 3 mal spielen, um 1 mal zu gewinnen (wie gesagt, rein statistisch!).

      Gruß,

      DonBlech
    • 5takes5talker
      5takes5talker
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 4
      Ja, manche Sachen sind so easy, daß man nach komplizierten Antworten sucht... und sein Haupt später mit Asche bedeckt... :rolleyes:

      Danke auf jeden Fall für die raschen Antworten.

      StakesStalker