Es geht Talwärts, einfach nur runter...

    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Es geht einfach gar nichts mehr zusammen... Man will ja nie von sich behaupten, dass man keine Fehler macht... ich von mir bestimmt net. Ich weiss ganz genau, dass ich Kohle vertiltern kann. Deshalb geht bei mir nach heftigsten Dingern der Pokerroom einfach mal aus. Durchatmen, eine Rauchen, ohne Hintergedanken später irgendwann frisch ans Werk. Aber dort läuft dann alles noch schlimmer als vorher. Ist zur Zeit Fischbonus angesagt? Nun, warum geht es ach unten? Ich denk mal 4 Stacks gehen an Overplay. Aber 4 Stacks sind nur 4 Stacks von über 20 in den letzten 2 Wochen. Ich kann sie nicht mehr sehen, die 2 Outer, die 3 Outer und die inside-straight-draws. Die 2-pair gegen Flush, wo am Ende das 2-pair gewinnt. Die Preflop-pocketpairs gegen meine Ässer, wo shorties ne 3-bet callen. Ist ja schön, dass ich longterm solche Sachen gewinne. Aber langsam wirds longterm. Nach 25k Händen im März (Semesterferien...) einfach nur down ist schon cool. Ich kann mich auch an kaum ein cleanes Board mit einem Set erinnern. Das rivered-problem, dass ich dort schlechte calls mache, bekomm ich langsam, aber noch nicht voll in den Griff. Was aber nützt mir das, wenn Preflop jemand ATo gegen eine 3-bet called? ich ein Set habe und er 4outs hat? Das ist mir Wurst ob ich durch seine Calls eigentlich + mache. Die Situation gegen genau den kommt nicht wieder. Er spielt jetzt weiter und verteilt meine erspielten Bets an die anderen tighten Leute am Tisch. Ich spiele in letzter Zeit nur noch den Geldgeber für Fische (solangsam seh ich mich fast selbst als einen LOL), und um 3 Ecken gebe ich es damit anderen besseren Spielern. Find ich echt super. Da kann ich gleich inter-transfer machen. Graph... mal ich lieber net, da würd mir schlecht. jedenfalls von 1500 auf knapp 800 incl. 2x100$boni... also effektiv auf 600. Bombige aussichten. Wer Lust hat Geld zu erlucken, der setze sich bei mir an den Tisch. Einfach Gutshots drawen. Ich werde es euch fürstlich entlohnen. :)
  • 21 Antworten
    • Ardarandir
      Ardarandir
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 3.216
      Original von DaWyatt Wer Lust hat Geld zu erlucken, der setze sich bei mir an den Tisch. Einfach Gutshots drawen. Ich werde es euch fürstlich entlohnen. :)
      genau dieser Gedankengang ist imho schlecht und ein problem...ich würde an deiner stelle einfach mal 3 oder 4 tage pokerpause machen und dann mal wieder anfangen...dann hat man einfach nicht mehr das gefühl das man in einem tiefen loch ist aus dem man sich ausgraben muss sondern das man einfach wieder von vorne anfangen kann zu pokern
    • Kendo
      Kendo
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.301
      Original von DaWyatt Wer Lust hat Geld zu erlucken, der setze sich bei mir an den Tisch. Einfach Gutshots drawen. Ich werde es euch fürstlich entlohnen. :)
      kk screenname pls, aber mach dir doch die mühe und komm auf mein limit hoch, da gehts schneller ;)
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Original von Kendo
      Original von DaWyatt Wer Lust hat Geld zu erlucken, der setze sich bei mir an den Tisch. Einfach Gutshots drawen. Ich werde es euch fürstlich entlohnen. :)
      kk screenname pls, aber mach dir doch die mühe und komm auf mein limit hoch, da gehts schneller ;)
      :D nene, musst dich schon nach unten bemühen. ich bin masochistisch (wie auch immer man das schreibt) ich verliere gern Stück für Stück. Wenn alles auf einmal weg ist, hab ich doch kein Spass :) Update: Mit den verbleibenden 375$ auf PP werd ich jetzt NL10 spielen. 2 Sessions sind schon gemacht. Plus mach ich trotzdem nicht. Werde jetzt Session für Session dokumentieren. Sinnlose Calls von mir, schlechte Calls, gute Reads und was sonst so ansteht.
      genau dieser Gedankengang ist imho schlecht und ein problem
      nunja. ich bin von natur aus ziemlich zynisch. Wenn ich so viel kassiert habe, dass ich mit fluchen nicht hinterherkomme, werde ich sarkastisch, auch wenns gegen meine eigene Person geht.
    • zapp
      zapp
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 278
      Mach dir nichts draus geht mir genauso. Seit über einem Monat gehts bei mir praktisch jede Session etwas runter. Ich hatte nur 1 (in Worten eine) Session in der letzten Zeit in der ich Plus raus gegangen bin. Typisches Beispiel von heute: Ich habe den Nut Flushdraw, OESD und eine Overcard. Am River stehe ich natürlich nur mit King High da, wie hätte es anders sein sollen. (Villain hat mich btw. mit 33 einfach runter gecalled.) Außerdem ist die Frage doch oft nicht wie gut, oder schlecht man selbst ist. Entscheidend ist doch wie viel Edge man gegenüber den anderen hat. Wenn ich mir die Leute ansehe gegen die ich mein Geld momentan verliere würde ich behaupten der mein Vorteil müsste gigantisch sein, bringen tuts nix. Das mit den Pokerpausen ist ja übrigens immer der erste Rat, nur was bringts? Den Downswing interessiert das herzlich wenig ob du spielst, oder nicht. Nach einer Woche Pause incl. lesen der Artikel nachdenken übers Spiel etc, etc gings bei mir genauso weiter wie vorher, jede Session ein bisschen runter. Das zermürbt kann ich euch sagen.
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      Ich spiele in letzter Zeit nur noch den Geldgeber für Fische
      Kann ich gerade nachempfinden - mir geht es seit einigen Tagen irgendwie genauso. Klar, einige Sinnlos-Conti-Bets (meine aktuell dickste Schwäche ;( ) früh um 5 nach einer durchgemachten Nacht wirken sich auch negativ auf die BR aus. Aber was ich diese Woche einstecken mußte, geht auf keine Kuhhaut. ;) Anfang der Woche mit 5555 gegen 8888 auf dem River verloren (war leider kein Jackpot-Tisch - hätte es für den Pott gereicht?) und irgendwie eine Horde KKs am Stück versemmelt - oft gegen niedrigere Pocket Pairs. Heute ging es lustig weiter, wobei ein Fisch satte 300 BB in einer knappen Stunde an mir verdient hat. AA gegen AK auf dem River verloren, AK-2 Pair gegen Q8 versemmelt, ein KJ-Full House gegen ein JT-Full House verloren. Ich kann die 1- bis 4-Outer auf dem River auch nicht mehr sehen. Vor allem heute, wo ich die besten Hole Cards wirklich nachgeworfen bekam. 3x AA am Stück und eine Flut von AQ und AK. Meine Güte... Auch wenn es bei mir noch nicht um das ganz große Geld geht - über 500 BB in 2 Sessions zu jeweils nicht mal 2 Stunden versemmeln, weil die Kunden mit jedem Bockmist gewinnen geht an die Substanz. Das riecht nach ein paar Tagen Pokerpause. ;) @zapp
      Das mit den Pokerpausen ist ja übrigens immer der erste Rat, nur was bringts?
      Je nun, selbst wenn man nicht zum Tilten neigt, ist eine Pause ja schonmal ein gutes Frustbewältigungsmittel. Das Spiel soll ja auch irgendwo Spaß machen. Ist das (temporär) nicht mehr gegeben, mach ich auch dann eine Pause, wenn mein Spiel sich dadurch nicht signifikant verschlechtert. Mist, ich merk nur gerade, daß langsam ein Gewöhnungseffekt einsetzt. Hab von den Fischen noch nie derart auf die Mütze bekommen wie diese Woche (auch wenn's schon mehrfach dicht dran war). Aber irgendwie hält sich der Megafrust gerade arg in Grenzen und hielt nur sehr kurz an. Schlechtes oder gutes Zeichen?
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      Original von DaWyatt Werde jetzt Session für Session dokumentieren.
      es heisst "donkumentieren" !
    • zapp
      zapp
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 278
      Original von Arikarion @zapp
      Das mit den Pokerpausen ist ja übrigens immer der erste Rat, nur was bringts?
      Je nun, selbst wenn man nicht zum Tilten neigt, ist eine Pause ja schonmal ein gutes Frustbewältigungsmittel. Das Spiel soll ja auch irgendwo Spaß machen. Ist das (temporär) nicht mehr gegeben, mach ich auch dann eine Pause, wenn mein Spiel sich dadurch nicht signifikant verschlechtert. Mist, ich merk nur gerade, daß langsam ein Gewöhnungseffekt einsetzt. Hab von den Fischen noch nie derart auf die Mütze bekommen wie diese Woche (auch wenn's schon mehrfach dicht dran war). Aber irgendwie hält sich der Megafrust gerade arg in Grenzen und hielt nur sehr kurz an. Schlechtes oder gutes Zeichen?
      Klar ich finde schon auch das eine Pause erstmal Sinn macht. Sport, Entspannen was auch immer um den Frust abzubauen. Man darf sich nur nicht in dem Gedanken wiegen "Nach der Pause gehts dann aufwärts", war bei mir bisher nie so. Normalerweise gehts bei mir genauso weiter wie es in der letzten Session geendet hat. In der Upswing ging es nur aufwärts und jetzt geht es nur abwärts. Man sollte die Pause eher nutzen um frisch gestärkt mit dem Gedanken: Wenns abwärts geht stresst mich das auch nicht, an die "Arbeit" zu gehen.
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      Ahso, klar. Daß es danach automatisch aufwärts geht, kann man wohl kaum erwarten. War nach meiner 2- bis 3-monatigen Pause nachdem ich ein paar wirklich üble Tage hatte auch nicht wirklich so. Aber nach ein paar Tagen fällt's mir wenigstens leichter zu glauben, daß die Karten kein "Gedächtnis" haben und ein Downswing nur eine nicht vorhersagbare Verkettung von Zufällen ist. ;) Wäre auch sehr grusig, wenn es anders wäre. o.O
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Durchlaufe auch gerade den heftigsten Downswing meiner bisherigen Pokerlaufbahn - derzeit 375 BB Minus, also Kopf hoch irgendwann gehts wieder aufwärts... Und bevor hier gleich wieder alles zugespammt wird, ja ich habe mit Sicherheit ein paar Leaks im Spiel, aber die verursachen nicht so einen Downswing, werde desöfteren von einem Diamond Member gecoacht und erst gestern wurde mir wieder bestätigt, daß ich nen fetten Downswing durchlaufe und definitv nicht meine Spielweise für dieses Trauerspiel verantwortlich ist...
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Bei mir kommt dann halt alles zusammen. Ich spiel ja generell nich sooo schlecht. Auch nicht überragend. Aber was will man machen, wenn man ständig die großen Pötte verliert? Ich erarbeite mir durch gut-positionierte Bets, Bluff-induces und handreading viele kleine Pötte. Ich fahre meist sehr gut mit win if flopseen rund um 37-40%. Aber wenn dann die ganze Session durch nen PF-Allin mit Aces, wo Kings gewinnen, im Eimer ist, kippt der schalter. Da denk ich mir: "Huh? Hast du das verdient?" Deshalb verlier ich danach (in der nächsten Session) auch schonmal 2 * 0.2 Stacks. Weil ich selber gechased habe... Oder weil ich ein Beat am River wieder nicht abkonnte. Aber das sollte langsam weniger werden. Weg ist es nicht, hab ich heute gesehn, als ich meine Jacks runtergecalled habe... (ragboard...) und auf nichts weiter acht gegeben habe.
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      Original von DaWyatt Aber was will man machen, wenn man ständig die großen Pötte verliert?
      Eben. Wäre in meiner letzten Session auch nur mit minimalem Verlust rausgegangen, wenn ich wenigstens eins meiner drei >90%-All Ins nicht noch auf dem River verloren hätte. Aber wenn man die Dinger am Stück verliert (bzw. für die dicken Blätter, die man gewinnt, kaum Value bekommt), ist das schon hart. Aber mühsam ernährt sich das Arihörnchen. Ich bin es ja gewöhnt, mich wieder hocharbeiten zu müssen. :D Und wenigstens motiviert's auch, an den immer noch großen Leaks zu arbeiten.
      Aber wenn dann die ganze Session durch nen PF-Allin mit Aces, wo Kings gewinnen, im Eimer ist, kippt der schalter. Da denk ich mir: "Huh? Hast du das verdient?"
      Ich überlege, ob ich mir das als Signatur zulege. Das ist irgendwie der Hauptgedanke, der auch mir dabei immer durch den Kopf schießt.
    • Dabuu
      Dabuu
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 805
      Bin an einem Tag 10 Stacks runter auf Nl50, prompt hab ich mich entschieden den Rest auszuzahlen und mit 50$ FL anzufangen (damit ich besser Pokern lerne). Bin auf 60$ ^^ War für 20k Hände jede Session im Minus (ausser die ersten 2-3k Hände) und dann bei 20k Hände das erste Mal wieder im Plus. Denke mir, aha, downswings gibt es doch (hatte auch viele viele grobe Fehler gemacht). Nächster Tag, 10 Stacks down (Nutflush vs. FH, KK vs. AA etc), von 1200 auf 700 runter, und sowas tut echt verdammt weh. Aber nachm auscashen fühlte ich mich viel besser. Hoffe dir ergeht es besser! -Dabuu
    • zapp
      zapp
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 278
      Hm heute bin ich endlich mal ein paar Dollar rauf. Besser als nix. Aber da waren auch ein paar Knüller dabei. KK gegen A4o verloren. Preflop 3-bettet der Depp mich noch. Ich treff ein Set und verlier am River gegen Full House, das nervt doch. Kurze Zeit später war er dann gelöscht, leider hat er sein Geld nicht an mich verloren. Ich bin ja nicht schadenfroh, aber das freut einen dann doch.
    • promoe
      promoe
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 1.694
      Graph... mal ich lieber net, da würd mir schlecht. jedenfalls von 1500 auf knapp 800 incl. 2x100$boni... also effektiv auf 600. Bombige aussichten.
      Versteh echt nicht warum sowas für jemanden, der etwa solange dabei ist wie ich sone Katastrophe darstellt :/ Keine Ahnung, ob du NL oder FL spielst aber ich geh mal von NL aus jetzt(Edit: Ok es ist NL:) ). Ich hab vor 2 Wochen knapp 250 BB downer gehabt in 3 Tagen, der meine BR mal kurz so um 500$ reduziert hat. Mich hats weder gross gestört noch frag ich mich, ob mein play so scheisse ist, wobei das halt auch FL ist, aber wenn man solche "kleinen Erdbeben" in der BR nicht gewöhnt ist, sollte man sich jetzt dran gewöhnen. Ist doch keine wirkliche Katastrophe, ab 400BB down würd bei mir dann wahrscheinlich auch die Halsschlagader mal wieder leicht anschwillen. Kanns sein, dass du noch nie nen downer vorher hattest? :) Wirklich schlimm finde ich eigentlich nur diese abkotzenden Strähnen, die über 4-8 Wochen gehen, denn sowas greift das Nervenkostüm dann irgendwann schon an. Naja, ich würd sagen schwamm drüber, in wahrscheinlich 2 Wochen haste deinen alten Stand wieder und dann sieht die Welt wieder farbig aus, Kopf hoch :)
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Ich hatte mal SH FR gespielt, da hab ich auch schon meine 100 BB an einem Tag versemmelt (war noch a stück mehr). Keine Sorge ich hatte das schon durch. Nur hab ich halt ultraviel gezockt Anfang März. Insgesamt warens so um die 35 k Hände und einfach nur runter... das nenn ich schon Abstieg. Ende war nicht in Sicht. Ich hab dann ja auf PArty ein paar NL10 Sessions gemacht, um zu sehen ob ich Gülle spiele oder einfach nur ausgesucked werde. Meistens zweiteres, da ich selbst bei NL10 übelst auffe Bommeln bekommen habe. KK vs 97o 97o trifft die 9 am Flop tjo, am Ende hab ich weniger... also lauter solche Scherze.

      Nach langer Talfahrt hab ich auf ** endlich mal eine Session gehabt, wo ich 3 Stacks up bin. (NL25 SH) Ich sehe Licht... Licht am Ende des Tunnels, mal schauen. Nicht, dass es nur ein entgegenkommender Zug ist, der Mich überrollt.
      Das erste mal, dass mich jemand mit A high wieder runtergecalled hatte und keine Chance zu gewinnen. Oder ich meine QQ in einem All-in auffem Flop gewinne. Und ein weiteren Flush over Flush gabs auch, aber ENDLICH war ich der höhere (bzw nicht der, der gegen nen SF verliert.)

      So far: Wyatt

      PS: Morgen sind Fischtage bei ** Amis haben Wochenende. Wir sehen uns in ner Woche, da hab ich nen neuen Thread :D
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Wie ich sagt... ich werde mich wieder melden.

      Ich raffs net?!

      Bei sachen wo ich zu 85/80% gewinnen sollte und man allin ist, gewinne ich nicht mal annähern 70%? (Da sind keine Calldowns drin, sondern BSP AQ Flop AAQ Allin aufm Flop, am Ende gewint AK zb ist dabei). Ich mein...
      WANN SEH ICH DIE RESTLICHE KOHLE WIEDER?
      WANN IST DER ZEITPUNKT, AN DEM DIE STATISTIK MAL GRADE GERÜCKT IST.

      Jedesmal wenn die Session dann schon nicht läuft treff ich kein set oder ich hab ein Set bei einem wunderhübschen :diamond: :diamond: :diamond: Board. LOL
      In meiner letzten 500Hands Session hab ich EINE Oesd/Flush getroffen. Da treffen die anderen mehr Gutshots.

      Irgendwo hier wird von Varianz diskutiert. Ja man die Fische treffen keine Gutshots, man muss nur tables selekten. JUCHU.


      Pause hilft nicht,
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Cool bleiben.
      Passiert jedem.
      Sind doch erst ein paar Wochen.
      Also: Cool bleiben!
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Kann ich nur unterstreichen.

      Hatte bis vor ein paar Tagen einen Downswing von stolzen 525 BB - was glaubst Du wie ich da gekotzt habe. 2 Wochen lang jede Session im Minus. Die Tische waren wie immer gut mit Fischen besetzt, aber genützt hat es nichts.

      Jetzt arbeite ich mich ganz langsam wieder nach oben, aber hat mich natürlich um Wochen wenn nicht sogar Monate zurückgeworfen.

      Ich fühle absolut mit Dir. Man verliert dann jede Hand. Du denkst in solchen Situationen reicht bei einem ungefährlichen Board im Heads Up Dein Toppair Topkicker? Vergiss es? Der Fisch luckt sich mit 95o ein schönes Two Pair zusammen.

      Bleib am Ball und bringe weiterhin Dein A-Game - wenn Du das nicht mehr packst Rechner aus und ein paar Tage Pause.

      Auf jeden Fall Kopf hoch - es kommen auch wieder bessere Zeiten.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von synterius
      Original von DaWyatt
      Werde jetzt Session für Session dokumentieren.
      es heisst "donkumentieren" !
      "Nukular"... das Wort heißt "nukular"...
    • 1
    • 2