Fußballprofi sein

    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      Hi,

      bin normalerweise niemand der auf andere Menschen neidisch ist, ich gönne allen ihren Erfolg. Aber ich denke mir immer, dass Fußballprofi mit Abstand der geilste Job der Welt ist.

      - viel, viel, viel Geld
      - Ruhm, Ansehen, Promi-Status (trotzdem kann man die Straße betreten)
      - sofern man Fußball gerne spielt, übt man jeden Tag sein Hobby aus

      Ist doch alles richtig, oder? Gibts bei dem Beruf auch irgendwelche Nachteile oder ist es wirklich der beste Job der Welt?
  • 138 Antworten
    • njaa
      njaa
      Global
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.414
      frag mal enke
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      kein privatleben
      vorgeschriebener lebenswandel

      für ein paar jahre ist man halt völlig unfrei und praktisch ein leibeigener, danach kann man mit der kohle halt chillen
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Wieviel zahlt Mainz egtl so pro Saison?
    • Bommel64
      Bommel64
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2009 Beiträge: 2.352
      Viel Spaß in der Bayernkabine. Siehe Post über mir. Frag mal den Enke, was der von seinem "geilem" Job gehalten hat. Die psychische Belastung würde ich nicht haben wollen.
    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      Original von mosl3m
      Wieviel zahlt Mainz egtl so pro Saison?
      750k
    • func87
      func87
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 2.764
      Ich find Fußball scheisse, solche Ziele kann man mit anderen Jobs auch erreichen.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von SamiAllagui22
      Hi,

      bin normalerweise niemand der auf andere Menschen neidisch ist, ich gönne allen ihren Erfolg. Aber ich denke mir immer, dass Fußballprofi mit Abstand der geilste Job der Welt ist.

      - viel, viel, viel Geld
      - Ruhm, Ansehen, Promi-Status (trotzdem kann man die Straße betreten)
      - sofern man Fußball gerne spielt, übt man jeden Tag sein Hobby aus

      Ist doch alles richtig, oder? Gibts bei dem Beruf auch irgendwelche Nachteile oder ist es wirklich der beste Job der Welt?
      nee ist nicht alles richtig
      du siehst nur die top profis es gibt aber profis die verdienen weniger geld als ein professor usw.
    • DocBru
      DocBru
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 904
      Dazuhin ist die körperliche Belastung auch nciht ganz zu vernachlässigen... ständige Verletzungen, schnell operiert / fitgespritzt fürs nächste Spiel etc.

      Hab mal nen Bericht gelesen, dass es einige gibt, die mit 40 kaum noch ohne Schmerzmittel den Tag überstehen... wieviele das sind keine AHnung ;)

      Würde mich aber auch nicht abhalten, falls ich sow<s je gekonnt hätte ;)
    • masa88x
      masa88x
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.928
      wtf fußball pro und geilster job der welt? eher ein sehr beschissener, wirklich kohle machen auch nur ganz ganz wenige

      mir fallen jetzt spontan tausende gründe ein warum es kacke ist fußball profi zu sein die ich jetzt nicht alle aufzählen will..
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      nur die allerbesten sind wirklich reich nach ihrer karriere, und selbst die haben dann zum teil so hohe expenses dass es schnell knapp wird mit dem ersparten. weil danach (so ab 35) wirds schwer dasselbe zu verdienen.
      die negativen aspekte wurden hier ja schon zum teil ausgezählt
    • kaeptnkuk
      kaeptnkuk
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 993
      hmm gibt es 2. bundesliga spieler, die keine 10k im monat kriegen?

      damit kann man schon gut rücklagen bilden.

      ausserdem gibt es auch verträge, die nach der aktiven karriere einen job im verein garantieren.
    • Favorityz
      Favorityz
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2010 Beiträge: 687
      Glaube deine Fragestellung ist falsch, eher :

      Gibt es in der 2. Bundesliga Profis die >10k verdienen ?

      Glaub mir, der großteil donkt da halt mit 2-5k Netto rum und das ist schon gut bezahlt.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von kaeptnkuk
      hmm gibt es 2. bundesliga spieler, die keine 10k im monat kriegen?
      kann schon sein
      aber man kann ja auch in der dritten liga profi sein
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Haben Spieler der 2. Bundesliga nicht teilweise sogar noch Nebenjobs?
    • Favorityz
      Favorityz
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2010 Beiträge: 687
      Überschätzt das mal nicht ..
      Manchmal kann´s sogar lukrativer sein Verbandsliga o.Ä zu spielen bei einem Verein der ´nen dicken Sponsor hinter sich hat. Haben z.B momentan in der Kreisliga (!) Vereine, die ihre Spieler aus 2-3 Ligen über sich holen, denen 1k Netto inkl. Arbeitsvertrag bei der lokalen Firma inkl. Firmenwagen zur Verfügung stellen ..

      Die Regel allerdings gerade bei 2. oder 3. Liga-Vereinen ist, dass da mal überhaupt keine Kohle ist.
    • Nullz
      Nullz
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 950
      Der gesellschaftliche Status der Top-Spieler ist sicherlich kaum zu toppen - brauch man sich nur die Spielerfrauen anzuschauen.
      Aber ist wie schon gesagt wurde: sicher n ziemlich harter Job.
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Etwas besser bezahlt ist es schon. In der Oberliga verdient ein guter Spieler je nach Verein und Prämienstruktur schon 500-1500 Euro. im Monat.

      Aber ein Traumjob ist das wirklich nicht. Wie schon gesagt wurde: Viel Stress, viel auf die Knochen, ab 2. Liga aufwärts geht die Privatssphäre abhanden.

      Und man darf auch nicht vergessen, dass man schon in der Jugend sehr viel aufgibt. Ich kenne das von meinem besten Freund, der bis in die A-Jugend in Mainz gespielt hat.
      Wer es dann tatsächlich ins Profigeschäfft schafft, der hat oft auch das problem, dass er später, selbst mit der gemchten Ausbildung, nach der Karriere null Berufserfahrung hat.
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Original von Tezet
      Wer es dann tatsächlich ins Profigeschäfft schafft, der hat oft auch das problem, dass er später, selbst mit der gemchten Ausbildung, nach der Karriere null Berufserfahrung hat.
      Wayne, wenn man nicht gerade mit Anfang 20 die Karriere beenden muss.
      Wenn dann Leute meinen sie müssen nen Ferrari fahren, sich ne dicke Villa kaufen und nach der Karriere ist dann auf einmal das Geld weg hab ich eher wenig Mitleid.
    • KalleTorsten
      KalleTorsten
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 1.857
      Ich stelle mir das megaätzend vor:

      Bis du ca. 35 bist jeden Abend früh ins Bett, kein Alkohol, keine Partys, Kein Privatleben, keine Drogen, strengen Ernährungsplan, darfst deine Meinung nicht sagen ohne dass das in der Bild landet, jede Beziehung die du hast wird in der Boulevard Presse behandelt etc.

      Für alles Geld was man da verdient, würde ich es nicht machen ;)

      Du verkaufst quasi deine Jugend, für eine Menge Kohle.