Stars Turbos oder Fulltilt Non-Turbo

    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      Hallo zusammen,

      ich kann mich einfach nicht entscheiden ob ich Stars Turbos HUs oder FTP non Turbos spielen soll.

      Aktuell 1-Table ich jeweils die 20$ HUs.

      Anbei ein Graph:


      Das ist jeweils stars und FTP 10-20er... wie man sieht bin ich auf beiden Seiten gerade "down" und bisher bin ich immer gewechselt wenn es auf einer Seite nicht gut lief. Longtherm will ich aber lieber nur auf einer Seite spielen.

      Ich kann leider nicht abschätzen wie der ROI auf den non-turbos auf ftp besser werden sollte als auf stars und was dann unterm strich hourly-technisch rauskommt.

      nachteil auf ftp ist sicher das man oft sau lange warten muss bis jemand joint und die turniere halt länger dauern. Sprich auf Stars schaff ich zwar mehr aber der ROI wird schlechter.


      Mein down ist sicher nicht wirklich groß, aber wenn ich jetzt wieder zurück auf stars und dann bald wieder zurück wechsle komm ich auch nicht irgendwie voran... vllt. kann mir ja jemand helfen, bin generell eher entscheidungsunfreudig :)


      der graph ist seit Mitte Mai, ich spiele generell also eher wenig, oft nur 100-200 im Monat und da ist 1$ pro Turnier sicher nicht rosig, aber besser als nix..aber das liegt vermutlich am knapp 20$ average buyin bisher und das ich einfach noch zu schlecht bin :)

      Also wenn jemand diskutieren oder helfen mag bzw. vllt. auch mal in der gleichen Problematik sich befand... her mit den Ratschlägen :)
  • 54 Antworten
    • Phantom07
      Phantom07
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.160
      da du ja doch eher zu den tiltanfälligen Leuten gehörst und Varianz dich schnell beeinflussen kann würde ich dir die RegSpeeds empfehlen.
    • Lincoln10
      Lincoln10
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 991
      Hey Nomar, ich denke auch dass die reg speeds für dich besser sind, wieso und warum hab ich dir ja auch schon im Skype gesagt. Und Phantom hat in sachen Tilt nicht unrecht. Was du schaffen musst, deine Einstellung bezüglich:" eine Seite ist scheiße weil ich da grad down bin" zu ändern. Jeder hat mal n down auf irgend ner Seite. Bezüglich der Seitenwah solltest du eher andere Gesichtspunkte werten, wie zB Rake, Fischdichte, Traffic, etc.
      Wenn du regularspeed spielst wirst du bei Stars aber auch entsprechend warten müssen, da du dort ja immer nur einen Tisch zur auswahl hast, oder aber du spielst dort gegen Regs. Ich finde für wenigspieler auch FTP besser bezüglich rakeback, is zwar nicht die welt, aber du hast konstant 27% plus evtl Mid/Endyearbonus. Das is aber nur meine persönliche Meinung zu dem thema. Mehr gibts im Skype :)
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Spiel lieber ned auf Stars, brauche da keine Konkurrenz :D
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      okay, danke für eure posts... ich werd glaub ich mal im limit absteigen und dafür versuchen mehr tische parallel zu spielen, 2,3 und vllt. dann auch 4...

      das sollte weniger dollarswings geben und unterm strich auch nicht weniger hourly...
    • sirsteve
      sirsteve
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 1.107
      nomar geht dein skype nicht oder ist meines kaputt? Meld dich doch ma wieder...

      Und spiel dringend die regulars!!
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      Original von sirsteve
      nomar geht dein skype nicht oder ist meines kaputt? Meld dich doch ma wieder...

      Und spiel dringend die regulars!!
      hab dich gestern angeschrieben im skype aber nix bekommen. grad hab ich dich online gesehen, bin da jetzt aber offline.

      heut abend Zeit?

      Wie schon erwähnt werde ich wohl die regulars weiterspielen, dafür niedriger aber mehr tische... mal schauen wir das wird.
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      schick mir mal dein skype per comm nomar.
    • sirsteve
      sirsteve
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 1.107
      jo bin heute abend da! Sorry habe gestern nichts bekommen.... Hast du den Tag durch oder am Abend geschrieben?
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      nomar2408.
      meld mich so gg 20 uhr bei euch im skype
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      wie ich so kotzen könnte wenn mir erst nen gegner diese hand zeigt und ich halt schlecht callen kann: http://www.pokerhand.org/?5805768 und nächste hand dann so ausscheide.... wie lustig immer dann TP nicht reicht wenn man es mal hat und sonst sieht man da jede scheisse callen:  http://www.pokerhand.org/?5805769

      limit tiefer bringt also auch nix, ganzen abend gezockt und mit breakeven beendet. da kann ich mir auch besseres vorstellen... irgendwie läuft bei mir einfach nix mehr zusammen.... vllt. mal cg neu starten....
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.041
      Nee, kein CG, bleib dran nomar!!
      Musst ja irgendetwas richtig gemacht haben wenn ich mir deinen Graphen so ansehe!
      Natürlich zweifelt man wenn es mal überhaupt nicht läuft aber diese Downs sehe ich in Graphen von vielen winning player.

      Also,
      GL und wird bestimmt wieder besser
      :f_cool:

      PS: post halt solche Hände im HBF
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      jo, wird schon werden. was ich mich momentan frage: wie muss ich mein spiel verändern wenn ich viele (bis zu 4 tische spiele) und viele gegner, grad auf den 10ern sehr aggro sind. ob ich mich da selber anpasse und z.b. oop mehr folde und wenn dann 3bette oder ob ich generell einfach tighter werde, abwarte (sind ja non turbos) weil die leute einen meist eh auszahlen.

      sprich ich frage mich ob ich check raise flop spielen muss wenn ich danach aufgeben muss wenn villain nicht foldet oder nur dann wenn ich auch broke gehe.
    • crizzla
      crizzla
      Black
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 1.761
      Also zunächst mal muss ich Falco zustimmen. NEEIN KEIN Cashgame ^^
      Da donatest du im Tilt nur wesentlich mehr an deinen Gegner.


      Solang du dir noch nicht sicher bist, gegen welchen Gegner du wie adapten sollst, solltest du auch noch nicht mehr als 2 Tische spielen.
      Du befindest dich primär noch immer in der Lernphase, da solltest du noch nicht unbedingt an Hourlymaximierung denken.

      Wenn du Gegnertypen recht schnell kategorisieren kannst und dir auch klar gemacht hast wie du gegen die jeweiligen Typen spielst kannst du recht schnell die Tischanzahl erhöhen. Das ist am Ende mehr ne Frage der Konzentrationsfähigkeit.

      Da ich auf FTP standardmäßig immer meine BR buste hab ich dort gestern spaßeshalber 8 Tische 11,50$ gespielt. Hält man mit Sicherheit nicht stundenlang durch, aber 4-6 Tische geht durchaus.

      Mit sinnvoller Aggression ist mit da (soweit das möglich war in der kurzen Session) keiner aufgefallen. Entweder warn sie zu tight (kam mir vor wie fitorfold) oder halt dummaggro (auch dumm broke gegangen) und gegen diese groben Richtungen ists nicht schwer zu adapten.
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      dank dir crizzla. spiele auch aktuell wenn nur 2 Tische. dann, wenns gut klappt 3 und deutlich später dann mal 4.

      generell sind die prinzipien der adaption schon klar, dennoch gehen bei mir so oft irgendwelche "moves" schief, also quasi das "bluffen". und da frage ich mich ob ich das einfach weglassen sollte um da keine -ev plays auszupacken :)

      mit move meine ich an dieser Stelle eine Bet oder einen Raise wo ich bei weiterer Action aufgeben muss. Am häufigsten meine ich damit:

      Ausgehend davon keine Made Hand zu haben:

      - CB wird von Villain gecallt, 2nd barell auch und ich muss aufgeben und verliere den Pot oder 3rd barell wird gecallt und ich verliere

      - ich CR am Flop und kann den Pot nicht mitnehmen weil ich auf nen reraise folden muss oder nach Villains call ohne Hit auch nicht weiterspielen kann.

      Preflop:
      - Ich 3bette Hände die ich auf ne 4bet nicht callen oder 5betten kann.


      Diese Szenarien kosten sehr viele Chips und ich frage mich ob man die dann ganz weglassen sollte.

      Hat man z.b. nen aggro gegner ists natürlich quatsch sowas zu machen, da sollte man es eher mit made hands oder monster draws machen. An der Stelle ist es nur blöd wenn sie pre any2 raisen, jeden flop donken etc und ich carddead bin. Das ist irgendwie nen Teufelskreis für mich.

      Und hat man nen tighten Gegner ist es ja auch quatsch solche Plays zu machen da man auf den normalen Weg mit einfach contis usw. die Chips mitnimmt.

      Ich hoffe, mir kann noch jemand folgen?

      Ich find einfach keine Lösung da für mich :)
    • crizzla
      crizzla
      Black
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 1.761
      Moves gehen immer mal schief, das ist ganz normal.

      Ist ja klar, da diese ja auch nur in einer bestimmten Häufigkeit klappen müssen um +ev zu sein. Bei "unknown" Gegnern (also Gegner die man zb. nach 5 Händen z.B. tight einschätzt) bleibt man auch öfters im ungewissen ob ein Move in der 10. Hand nun wirklich gut war. Manchmal spielen einfach schlechte Cardruns beim Gegner mit rein, aber vom Grundsatz her ist die Idee des schnellen Einschätzens und möglichst frühen Versuchens diese Einschätzung auszunutzen natürlich trotzdem nicht falsch. Von sowas nicht verunsichern lassen.

      Ansonsten sollte man sich wahrnehmungstechnisch nicht verleiten lassen Negativerlebnisse deutlicher und vor allem nicht nachhaltiger wahrzunehmen. Dies liegt allerdings scheinbar in der Natur des Menschen (ist das selbe Spielchen wie Wahrnehmung Upswing/Downswing).
      Darum sollte man sich in der Anfangsphase evtl die Flop C/Rs oder sonstige Moves einfach mal rauspicken und nach ner Woche reviewen. Am besten noch mit ner kleinen Spielernote wie man den Gegner anfangs eingeschätzt hat. Dann kriegt man schon eher n Gefühl dafür wie oft das ganze nun geklappt hat oder nicht.

      Hab ich zwar persönlich ehrlich gesagt nie in der Art gemacht, also keine Erfahrungen direkt damit, wäre aber so mein erster Ansatz wenn ich damit Probleme hätte.
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      ja das klingt nach ner guten Idee... dennoch weiß ich halt leider einfach nicht wie oft ich vom ABC / Standard / "Ehrlichen" Spiel abweichen muss.

      Komme jetzt immer mehr durcheinander... z.b. auch was die eigene Stacksize betrifft. Habe ich nen großen Stack könnte ich denken dass ich gut sowas machen kann da ich genug übrig habe, andererseits bekommt man dann häufiger direkt nen push etc... Und ich könnte mir sagen das es ja gut läuft, weil ich viele chips habe also einfach geduldig weiterspielen.
      Hab ich wenig chips gilt das Spiel umgekehrt, es wäre viel zu teuer zu moven und noch zu folden.

      Irgendwie rede ich mich da gerade in irgendwas rein glaube ich :)

      und ganz stark vereinfach bleibt die frage offen wie sehr man auf solchen limits überhaupt "bluffen" / "moven" muss, da z.b. pre eh fast jede 3 bet gecallt wird und man einfach warten könnte bis man alles for value macht, was man macht.
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.041
      Ich persönlich move nur hin und wieder.
      Also wenn ich merke das Villain any check von mir bettet, oder Limp/bet any flop spielt dann werf ich natürlich auch mal nen c/r als bluff raus.
      Oder wenn ich merke er attackiert gewisse boards.
      Ansonsten denke ich muss man gar nicht so viel moven gegen den größten Teil der Spieler.

      Habe auch noch so meine Probleme wenn ich carddead bin mit sehr aggressivem Spiel von Villain zu recht zukommen.
      Aber ab und zu haben die einfach starke Hände und wir eben nichts, denk ich mal.
      What sollen wir machen!? Einfach versuchen nicht zu tilten und ruhig weiterspielen. Betonung liegt auf versuchen, ich schaffs natürlich(leider) auch nicht immer cool zu bleiben.

      Mein simpler Plan, hab nun auch noch nicht so viele HU Partien auf dem Kasten

      :f_cool:
    • Laurenz88
      Laurenz88
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 598
      Ich hab das Gefühl, dass ihr gerade alle die 20er Regular auf FTP spielt :)
      10 Spieler sitzen alle alleine am Tisch...
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Ich versteh ehrlich gesagt dein Problem nicht.

      Die zwei Hände die du gepostet hast, mit den dazugehörigen comments suggerieren mir jedenfalls, dass Du ein ernsthaftes Tiltproblem hast --> im HU eher suboptimal.

      Wenn das so ist, halte ich mehr als einen Table für einen Riesenfehler. Zumal mehr Tables bei immer mehr ABC play bedeuten.
      Mehr als 1-2 zwei Tische auf einem Limit zu spielen, dass man nicht 1-2 tabling deutlich über eine für HU annehmbare Sample mit gutem ROI schlägt e.g. 6-7% auf 200 meinetwegen auch 100 HU´s halte ich persönlich für eine krasse Überschätzung Deiner Möglichkeiten.

      Wobei dein ABC play nicht das Stärkste ist, wenn Du Dich wirklich beschwerst (!!), dass Deine Gegner jede (!) 3-bet callen.

      Zudem kommt, dass hier anscheinend viele Leute das Interesse haben, dass Du Dich verbesserst, es also eigentlich np sein sollte, mal ein skype/teamviewer u2u coaching zu organisieren.

      srsly ich versteh Dein Problem nicht. No offense.

      Gruß
      Claudia