EZB, direkte und indirekter Eingriffe in den Geldmarkt

    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Wie kann die EZB direkten oder indirekten in den Geldmarkt eingreifen? (je zwei Beispiele)

      mir fallen jetzt fünf Eingriffsmöglichkeiten ein, aber welche sind indirekt bzw. direkt?

      - Offenmakrtgeschäfte durch z.B. Tenderverfahren
      - ständige Faszilitäten mit Übernachtkrediten, Übernacheinlagen und Leitzins
      - Mindesreservesatz erhöhen und senken
      - Devisengeschäfte
      - Repogeschäfte
  • 1 Antwort
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      bzw. kann man das so verstehen?

      Bei einem direkten Eingriff wird direkt die Geldmenge M3 verändert.
      D.h.

      direkt:
      - An- und Verkauf von Wertpapieren durch die EZB
      - Devisengeschäfte
      - Repogeschäfte
      - Schuldverschreibungen
      - Tenderverfahren, auch wenn nur kurzfristig die Geldmenge auf dem Markt verändert wird
      - Übernachtkredite, auch wenn nur sehr kurzfristig die Geldmenge verändert wird

      Bei einem indirekten Eingriff wird indirekt druch z.B. Zinserhöhungen oder -senkungen die Geldmenge M3 verändert. Also haben hier eine zeitliche Verzögerung.
      D.h.

      indirekt:
      - Mindestreservesatz verändern
      - Leitzinssatz verändern