(Absichtliches?) Leak im TAF System!

    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      So ich leg einfach mal los:

      Wie den meisten bekannt sein dürfte ist es beim TAF System ja so das die Eingabe eines Usernamen ins Feld "Geworben von" den Cookie überschreibt.

      Hierzu auch nochmal die Aussage eines ps.de Mitarbeiters

      Hey Tommy,

      wenn jemand noch einen TAF-Cookie hat und dann "normal" auf die Seite geht, wird er dennoch als von dir geworben angesehen. Ausnahme ist, wenn er einen Namen in das Textfeld bei der Registrierung eingibt, das überschreibt den Cookie.


      Ich habe ps.de dann nochmal per mail darauf angesprochen weil ich mich halt gefragt habe was ist wenn jemand da zum beispiel von google oder facebook über einen ref link drauf kommt und dieser dann google oder facebook als Werber angibt!

      Daraufhin bekam ich zuletzt folgende Antwort von einem anderen ps.de Mitarbeiter per Mail:

      Sobald allerdings ein Link verwendet wird, der einen Cookie setzt, dann werden im „Geworben von“ – Feld nur mehr sinnvolle Eingaben akzeptiert.

      Beispiel: Mitglied kommt über deinen Link auf unsere Seite. Bei der Registrierung gibt er an er sei von Google geworben worden, dann bleibst weiterhin du der Werber.


      Soweit so gut!
      Ich habs aber selber ausprobiert (ja, Forenregelverstoss) um zu sehen ob es wirklich geht und es stimmt das die Accounts bei der Eingabe "Google" und auch bei der Eingabe des Realnames in meiner TAF-Übersicht erscheinen aber zum Beispiel bei der Eingabe "facebook" (es existiert ein Account mit dem Namen) erscheint der Account nicht in meiner TAF-Übersicht und gilt dann somit auch nicht als von mir geworben!

      Auf die Frage wieso es überhaupt so ist das, dass "Geworben von" Feld angeboten wird bzw. den Cookie überschreibt bekam ich als Begründung folgendes Szenario genannt:

      Ein Kumpel kommt vorbei und du erzählst ihm von PokerStrategy.com. Er interessiert sich dafür und meldet sich über deinen Rechner an. Du hast aber irgendwann mal auf einen anderen ref-Link geklickt und somit würdest du nicht als Werber gelten.


      1. Halte ich dieses Szenario für verschwindent gering.
      2. Ist der Cookie eigentlich so oder so nur 2 Wochen gültig.
      3. Könnte man dann ja auch hingehen und den Cookie vorher löschen.

      Ich halte das Szenario das jemand hin geht und als Werber dinge wie facebook, niemand, keiner, nobody usw eingibt für wesentlich wahrscheinlicher und öfter auftretend!

      Die User facebook, niemand, keiner und nobody wird es sicher freuen aber die sind so oder so inaktiv :rolleyes:

      Mich würde Interessieren was andere User darüber denken und ob Sie auch der Meinung sind das, dass überschreiben des Cookies durch eine Eingabe ins Werber Feld, für mehr Transparenz, unterbunden werden sollte?

      Ich bin der Meinung das die jetzige Lösung ungerecht denen gegenüber ist die für das Werben von Usern auch noch Geld und Zeit investieren (Domains, Werbung etc.) und das ps.de so über die Zeit sicherlich mehrer 1000 $ an TAF Geldern gespart hat weil es von den inaktiven Accounts ja niemals ausgezahlt wird!

      Ich bitte die User kurz ihre Meinung mitzuteilen!

      Cliffs:
      - Eingabe ins "Geworben von" Feld überschreibt Cookies.
      - Bei Eingabe von z.b. facebook, keiner, niemand, nobody usw wird den jeweiligen inaktiven Usern der Geworbene zugeschrieben.
      - ps.de spart so sicherlich mehrer tausend $ da die Accounts ja inaktive sind und das Geld niemals ausgezahlt wird.
      - OP fordert eine bessere und fairere Lösung!
      - Eure Meinung ist gefragt!
  • 9 Antworten
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 9.694
      Eine Ideallösung gibt es da nicht - aber ich nenne dir mal ein Beispiel, warum das momentane System Vorteile besitzt:

      Du wirbst einen guten Bekannten von dir & überzeugst ihn von PokerStrategy.com. Nächsten Tag sucht er bei Google nach uns und findet bei Eingabe von "PokerStrategie" oder "PokerStartegy" mindestens indirekt auch uns - aber wird dabei oft über SEO-optimierte Seiten kommen.

      Die Konsequenz bei deinem bevorzugten System wäre: Er wäre nicht von dir geworben worden, sondern von der Affiliate-Seite - selbst wenn er korrekt deinen Namen eingibt.

      Falls der Cookie zuerst zählt, so lockt dies bei manchen Affiliate-Programmen sogar Cookie-Spammer an, die keine Werbeleistung erbringen sondern nur versuchen, als erster den Cookie zu setzen.


      Unsere These ist, dass ein eingegeber Name fast immer die Hauptarbeit des Werbens repräsentiert.

      Ebenso ist die Anzahl von falsch eingegebenen Namen wie "Facebook" eben auch verschwindend gering.

      Daher haben wir uns für diese Methode entschieden.
    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      ja ok aber wieso ist es dann nicht einfach auch möglich das usernamen wie facebook nicht vergeben werden kann beim namen google wurde es ja auch so gemacht!

      ich bezweifel stark das es eine verschwindend geringe anzahl ist die irgendwas dort eingibt!

      und es sollte nicht so schwer sein dem jenigen dann einfach kurz meinen ref link aufzuschreiben aber vllt bin auch auch nur überdurchschnittlich begabt da ich dazu in der lage bin :rolleyes:
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      ernsthaft...wenn mich niemand geworben hat würd ich im Leben nicht auf die Idee kommen da irgendwas wie "google" oder "niemand" einzutragen sondern würde das Feld einfach leer lassen.
      Ich würde den Anmeldekram möglichst schnell hinter mich bringen wollen und die 50$ bekommen damit ich loszocken könnte und nicht unnötiges in irgendwelche Felder schreiben.

      Ich glaube ehrlich das der Anteil der Leute die das macht winzig ist und das es deutlich fairer ist wenn man es so lässt wie es aktuell der Fall ist.
    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      Original von maechtigerHarry
      ernsthaft...wenn mich niemand geworben hat würd ich im Leben nicht auf die Idee kommen da irgendwas wie "google" oder "niemand" einzutragen sondern würde das Feld einfach leer lassen.
      Ich würde den Anmeldekram möglichst schnell hinter mich bringen wollen und die 50$ bekommen damit ich loszocken könnte und nicht unnötiges in irgendwelche Felder schreiben.

      Ich glaube ehrlich das der Anteil der Leute die das macht winzig ist und das es deutlich fairer ist wenn man es so lässt wie es aktuell der Fall ist.
      danke für deine meinung!

      wenn das der großteil so sieht ist es ja ok und dann sollte es wohl auch so bleiben aber ich seh es anderes und wollte halt auch mal wissen wie ihr es seht!

      ich verstehe halt nur nicht wieso es nicht möglich ist jemandem den ich werbe kurz meinen ref link aufzuschreiben und damit sicherstelle das er über mich getrackt ist
    • DerHut
      DerHut
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.270
      Mal ne kurze Frage. Wer ist denn bitte so minderbemittelt, dass er, wenn er von irgendwem geworben wurde in das Werber-Feld "niemand", "facebook" oder halt irgendwas anderes einträgt, als den Namen des Werbers? Bei Leuten die an dieser Hürde schon scheitern wage ich zu bezweifeln, dass sie jemals in der Lage sein werden, ihren Account beim Pokeranbieter über Ps.de zu tracken, somit bringen sie eh niemandem was, weil sie auch keine Punkte erspielen.
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Original von TommyAs
      ich verstehe halt nur nicht wieso es nicht möglich ist jemandem den ich werbe kurz meinen ref link aufzuschreiben und damit sicherstelle das er über mich getrackt ist
      Na wenn du ihm den schickst noch ein "und das Feld "geworben von" freilassen, nech?" anfügen, dann sollte das Problem gelöst sein :)
    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      Original von Hadi
      Original von TommyAs
      ich verstehe halt nur nicht wieso es nicht möglich ist jemandem den ich werbe kurz meinen ref link aufzuschreiben und damit sicherstelle das er über mich getrackt ist
      Na wenn du ihm den schickst noch ein "und das Feld "geworben von" freilassen, nech?" anfügen, dann sollte das Problem gelöst sein :)
      nein ich habe ja eher vor so ein pöser affiliate zu werden
    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      Original von DerHut
      Mal ne kurze Frage. Wer ist denn bitte so minderbemittelt, dass er, wenn er von irgendwem geworben wurde in das Werber-Feld "niemand", "facebook" oder halt irgendwas anderes einträgt, als den Namen des Werbers? Bei Leuten die an dieser Hürde schon scheitern wage ich zu bezweifeln, dass sie jemals in der Lage sein werden, ihren Account beim Pokeranbieter über Ps.de zu tracken, somit bringen sie eh niemandem was, weil sie auch keine Punkte erspielen.
      das ist ein argument aber glaub mir es gibt genug leute die es tun und wohl auch ein paar die dann mit glück das quiz bestehen ;)
    • smurfphobos88
      smurfphobos88
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 974
      mein zweitaccount heißt facebook, endlich bin ich auch reich :f_cool: