Fold Blind to Steal Werte?

    • fiRe19
      fiRe19
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 15
      Hi,

      ich bin heute mal die Stats meiner letzten 5k Hände durchgegangen und mir fallen vor allem die Fold bb/sb to steal werte auf. die sind nämlich bei 97 bzw. 96%. Ist das nicht irgendwie extrem viel und bei was sollte der Wert ca. liegen? Habe ich zuviel Respekt vor Steals und sollte mit einer größeren Range restealen?

      Danke schonmal ;p

      edit: und noch eine kurze frage: wie ist die genaue definition von blindsteal im elephant? bu und sb raise gegen bb und co/bu raise gegen sb? oder wie? :)
  • 5 Antworten
    • fapl91
      fapl91
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2009 Beiträge: 1.431
      Richtiger Ansatz!
      Allerdings musst du dich individuell an die Gegner anpassen, denn es steal nicht jeder gleich viel. Gegen Vielstealer (z.b. andere SSSler) kannst du looser stealen.
      Um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Resteal-Range du gegen welche Steal-Range benutzen kannst probierst du am besten mit dem Equilator rum.
      Das SHC gibt dir dabei schon eine gute Orientierung, auf der du aufbauen kannst.

      Wie genau die Werte im Elefant heißen weiß ich nicht, allerdings bezieht sich der Steal-Wert immer von der Postion in der der Stealer sitzt auf alle Blinds hinter ihm. D.h. aus CU und BU steals du (falls erfolgreich) SB und BB, aus dem SB stealst du logischerweise nur den BB.

      Aufloosen beim Blindstealen und Restealen ist der erste Schritt in die richtige Richtung, schön das du ihn schon erkannt hast!
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      bleibt mir eigentlich nur mich fapl anzuschließen
      dein foldwert ist zwar definitiv zu hoch aber wenn du stats benutzt solltest du keine pauschale resteal range nehmen sondern dich an den stats orientieren

      der stealwert im elephant heißt glaube ich ORL (open raise late) und ist ein sehr wichtiger Wert den du dir unbedingt bei den Gegnern anzeigen lassen solltest
    • fiRe19
      fiRe19
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 15
      ich hab jetzt den stealwert im holdem manager angezeigt.

      ich kann mich halt noch schwierig an dem wert orientieren. kann mir jemand sagen, ob meine range einschätzungen zu folgenden steal-wert-beispielen "ok" sind?

      1.
      10% steal bei 100+ händen (bei jedem bsp):
      -> starke steal-range, er hat 77+, AJo+, KJ+

      20% steal:
      -> er hat 55+, A2s+, A9o+, K9+, QT+, JT+

      50% steal:
      -> viel-stealer, viele schwache hände -> bereits mit semiguten händen restealen

      2.
      bzw. ab wievielen "gespeicherten" händen sollte man den stealwert heranziehen? hab jetzt 100 mal als geschätzten wert hergenommen. sind wohl 30 stealpositionen auf einem fullring, oder etwas mehr auf einem 9table?

      3.
      kann man am stealwert auch jeweils die eigene hand-range zum restealen ablesen? also wenn jemand einen steal von 20% hat, dann geh ich mit den top 20% händen restealen, oder kann man das nicht so pauschal sagen?
    • fapl91
      fapl91
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2009 Beiträge: 1.431
      Ich empfehler dir nochmals den Equilator.
      Hier kannst du auch sehr einfach festestellen, welche Ranges ca. zutreffen.

      Für 10%:
      77+, ATs+, KTs+, QTs+, AJo+, KQo (9,95%)

      Für 20%:
      66+, A4s+, K8s+, Q9s+, J9s+, T9s, A9o+, KTo+, QTo+, JTo (20,36%)


      Zu 2.
      Hier musst du aufpussen, denn nicht jedes mal ist man als BU/CO/SB in einer Stealsituation, sondern ausschließlich, wenn du first in / first to act bist, es also vor dir keine Action gegeben hat.
      Im Holdem Manager werden dir im Popup immer hinter dem entsprechenden Wert in Klammern die Anzahl der Situationen angezeigt, auf die dieser Wert zutrifft, so kannst du also feststellen wie aussagekräftig dein Wert ist.
      100 Gesamthände sind deutlich zuwenig um das (Re)Stealverhalten eines Spielers festzustellen.

      Zu 3.
      Auch hier ist der Equilator wämrstens zum empfehlen, denn mit ihm kannst du Handranges gegeneinanderlaufen lassen und kannst sehen, wie groß deine Gewinnchancen mit einer bestimmen Hand(range) gegen die Range des Gegners ist.
    • fiRe19
      fiRe19
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 15
      jop vielen dank ich hab mich schon während dem posten ein wenig damit rumgespielt :) oder besser gesagt mit dem holdem manager handrange tool.