Lions Club / Leos - Sinnvoll?

  • 13 Antworten
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Einfach mal hingehen :)
      Anschauen würde ich es mir auf jeden fall

      Eine Freundin ist im Rotary-Club, keine Ahnung, ob das das gleiche ist. Dadrin sind wohl aber viel Leute für Karriere, aber es gibt öfter mehrtätige Sommerakademien, die ganz interessant zu sein scheinen.
    • ponderignon
      ponderignon
      Black
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 1.320
      mein vater war da mal drin und kann mich erinernn das wir das immer als kleine kinder manachnmal mit auf die events sind... da waren dann halt unternehmner, gutsbesitzer, politiker etc aus der umgebung... und essen war auch immer top ^^.. kann nicht schaden denke ich ^^
    • ponderignon
      ponderignon
      Black
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 1.320
      btw... warum hast du da eine einladung bekommen ? haben die etwa rausbekommen das du die millionen geshipped ahst ? ^^
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Vielleicht hat er Landbesitz geerbt :D
    • ToX1C
      ToX1C
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 2.369
      Wundert mich um ehrlich zu sein auch, dass einen die clubs jetzt auch noch anschreiben.
    • Talmar
      Talmar
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 3.409
      vor mehreren monaten auch bei uns passiert, warum sollte man nicht angeschrieben werden?

      @ zeegro - also was ich bisher erfahren hab(ich selber war da als gast nur einmal bisher dabei)- es sind halt wohltätigkeitsaktionen, bzw gehen wir am samstag hin und helfen beim bratwurststand&co, geld geht für wohltätige zwecke

      der vorteil ist der, dass innerhalb des clubs viele "interessante" leute anzutreffen sind, z.b. ärzte/spezialisten auf einem gebiet usw. , sodass man dementsprechend auf wartezeiten o.ä. nicht angewiesen ist

      für mich persönlich reichts aus wenn ich hin und wieder mitgeh und aushelfe, hätte ich selber die einladung gekriegt dann hätte ich tendenziell abgesagt

      wenn du keine connections wie oben erwähnt(evtl gibs noch mehr vorteile) brauchst, dann würd ichs auch lassen- solche direkten vorteile wie z.b. rabatt auf X oder gutscheine, $ etc gibs afaik nicht =)

      man kriegt zunächst 6 monate probezeit und danach wird entschieden ob man aufgenommen wird oder nicht

      unterschied zu rotary-club ist, dass nicht nur reiche schnösel rumsitzen sondern sich die leute im lions club durch aktiven einsatz für wohltätige zwecke engagieren und nicht zwangsläufig wohlhabend sein müssen
    • feymo2112
      feymo2112
      Global
      Dabei seit: 26.10.2010 Beiträge: 2.562
      Original von Talmar
      vor mehreren monaten auch bei uns passiert, warum sollte man nicht angeschrieben werden?

      @ zeegro - also was ich bisher erfahren hab(ich selber war da als gast nur einmal bisher dabei)- es sind halt wohltätigkeitsaktionen, bzw gehen wir am samstag hin und helfen beim bratwurststand&co, geld geht für wohltätige zwecke

      der vorteil ist der, dass innerhalb des clubs viele "interessante" leute anzutreffen sind, z.b. ärzte/spezialisten auf einem gebiet usw. , sodass man dementsprechend auf wartezeiten o.ä. nicht angewiesen ist

      für mich persönlich reichts aus wenn ich hin und wieder mitgeh und aushelfe, hätte ich selber die einladung gekriegt dann hätte ich tendenziell abgesagt

      wenn du keine connections wie oben erwähnt(evtl gibs noch mehr vorteile) brauchst, dann würd ichs auch lassen- solche direkten vorteile wie z.b. rabatt auf X oder gutscheine, $ etc gibs afaik nicht =)

      man kriegt zunächst 6 monate probezeit und danach wird entschieden ob man aufgenommen wird oder nicht

      unterschied zu rotary-club ist, dass nicht nur reiche schnösel rumsitzen sondern sich die leute im lions club durch aktiven einsatz für wohltätige zwecke engagieren und nicht zwangsläufig wohlhabend sein müssen
      Fast alles richtig. Das mit der Probezeit ist nicht so. Wenn du einmal drin bist, dann kannst du nicht einfach wieder rausgeworfen werden bzw. du bist nie auf Probe dort.
      Es dauert eine Zeit bis du aufgenommen wirst, da erstmal gecheckt werden muss, ob einer der bisherigen Mitglieder Einwände gegen "deine" Mitgliedschaft hat.

      Leo Club ist halt super, wir treffen uns einmal im Monat, planen selbst Activities (diese Weihnachten eine Rent-A-Weihnachtsmann-Aktion) führen diese durch und durch die Einnahmen helfen wir Organisationen die sich um Kinder kümmern in unserer Umgebung.

      Wenn du bei Facebook bist, schau dir mal die Gruppe Leo-Club Duisburg an, da siehste ein paar von unserern Activities.

      Was hast du davon? Man lernt eine Menge (Leadership, Umgang-Auskommen mit anderen Menschen) und lernt ne Menge Leute kennen. In unserem Club ist z.B. der eine oder andere Politiker daheim:-)
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      ich denke mal die herangehensweise "bringt es mir was" solltest du dann beim lionsclub ablegen. denn da gehts in erster linie darum leuten zu helfen (z.b suppenküche, auf weihnachtsmärkten glühwein verkaufen für straßenkinder usw.) das was dir dann was bringt sind die kontakte und softskills.

      denke aber das Rotaract eher was für dich ist.
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      danke schon mal

      einladung habe ich in den club der kinder von der lions (leos) und das durch einen bekannten. mit 26 oder so wird man da - sofern man keine scheisse baut- +bernommen?! ka wie das genau läuft
    • feymo2112
      feymo2112
      Global
      Dabei seit: 26.10.2010 Beiträge: 2.562
      Original von zeegro
      danke schon mal

      einladung habe ich in den club der kinder von der lions (leos) und das durch einen bekannten. mit 26 oder so wird man da - sofern man keine scheisse baut- +bernommen?! ka wie das genau läuft
      Das ist schonmal Quatsch:-)
      Die Leos sind nicht die Kinder der Lions:-)
      Leos sind engagierte Jugendliche, die Bock haben sich für andere Menschen in ihrer Region einzusetzen. Klar können da Kinder von Lionsfreunden drin sein, muss aber definitiv nicht SO sein!

      Lol übernommen! Es geht hier um soziales Engagement, dass hat nichts mit Ausbildung und Festanstellung zu tun. Leo kann man von 16-30 sein, danach könntest du einen eigenen Lions-Club gründen oder in einen Lions-Club wechseln, wenn du da überhaupt Lust drauf hast und es finanzieren kannst. Du musst aber nicht von jedem Club aufgenommen werden.
      Schau es dir mal an, guck dir die Leute an und dann entscheide, ob du Bock hast, mit den Leuten mehr Zeit zu verbringen:-)

      Darf ich Fragen um welchen Leo-Club es geht?
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      Original von feymo2112
      Original von zeegro
      danke schon mal

      einladung habe ich in den club der kinder von der lions (leos) und das durch einen bekannten. mit 26 oder so wird man da - sofern man keine scheisse baut- +bernommen?! ka wie das genau läuft
      Das ist schonmal Quatsch:-)
      Die Leos sind nicht die Kinder der Lions:-)
      Leos sind engagierte Jugendliche, die Bock haben sich für andere Menschen in ihrer Region einzusetzen. Klar können da Kinder von Lionsfreunden drin sein, muss aber definitiv nicht SO sein!

      Lol übernommen! Es geht hier um soziales Engagement, dass hat nichts mit Ausbildung und Festanstellung zu tun. Leo kann man von 16-30 sein, danach könntest du einen eigenen Lions-Club gründen oder in einen Lions-Club wechseln, wenn du da überhaupt Lust drauf hast und es finanzieren kannst. Du musst aber nicht von jedem Club aufgenommen werden.
      Schau es dir mal an, guck dir die Leute an und dann entscheide, ob du Bock hast, mit den Leuten mehr Zeit zu verbringen:-)

      Darf ich Fragen um welchen Leo-Club es geht?

      man ich habe doch auch keine Ahnung :)

      mir wurde es irgendwie anders erklärt als du es nun darstellst.

      So wie sich das hier rauskristallisiert wird das wohl viel Zeit kosten und darauf habe ich echt 0 Bock und werde somit nicht hingehen.

      Für solche Clubs hat man immer noch Zeit wenn man es später mal rhuiger angehen lässst aber zur zeit habe ich keine zeit und lust
    • feymo2112
      feymo2112
      Global
      Dabei seit: 26.10.2010 Beiträge: 2.562
      Vielleicht macht es dir ja Spass, aber das muss jeder selbst austesten.
    • Talmar
      Talmar
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 3.409
      Original von zeegro
      Original von feymo2112
      Original von zeegro
      danke schon mal

      einladung habe ich in den club der kinder von der lions (leos) und das durch einen bekannten. mit 26 oder so wird man da - sofern man keine scheisse baut- +bernommen?! ka wie das genau läuft
      Das ist schonmal Quatsch:-)
      Die Leos sind nicht die Kinder der Lions:-)
      Leos sind engagierte Jugendliche, die Bock haben sich für andere Menschen in ihrer Region einzusetzen. Klar können da Kinder von Lionsfreunden drin sein, muss aber definitiv nicht SO sein!

      Lol übernommen! Es geht hier um soziales Engagement, dass hat nichts mit Ausbildung und Festanstellung zu tun. Leo kann man von 16-30 sein, danach könntest du einen eigenen Lions-Club gründen oder in einen Lions-Club wechseln, wenn du da überhaupt Lust drauf hast und es finanzieren kannst. Du musst aber nicht von jedem Club aufgenommen werden.
      Schau es dir mal an, guck dir die Leute an und dann entscheide, ob du Bock hast, mit den Leuten mehr Zeit zu verbringen:-)

      Darf ich Fragen um welchen Leo-Club es geht?

      man ich habe doch auch keine Ahnung :)

      mir wurde es irgendwie anders erklärt als du es nun darstellst.

      So wie sich das hier rauskristallisiert wird das wohl viel Zeit kosten und darauf habe ich echt 0 Bock und werde somit nicht hingehen.

      Für solche Clubs hat man immer noch Zeit wenn man es später mal rhuiger angehen lässst aber zur zeit habe ich keine zeit und lust
      also ka wie es @ leo club ist, aber bei lions club sinds ca 2-3 treffen für 2-4h im monat. + eben wohltätigkeits&co treffen/veranstaltungen

      daher wie gesagt, "lohnen" tuts wirklich nur dann wenn du dich eh für gute zwecke engagieren willst usw