DoN Aufstieg

    • hArLeQuEEn
      hArLeQuEEn
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2007 Beiträge: 18
      Hi zusammen.
      Spiel nun schon ca nen halbes Jahr Poker DoNs und hab immer mal wieder bisschen was eingezahlt und recht schnell vergambelt.
      Vor paar Wochen dann mal wieder 50Euro eingezahlt und halt aus langeweile wieder bis auf 10Euro runtergespielt .
      Muss dazusagen dass ich eigentlich die Basics schon recht gut beherrsche, jedoch durch dumme Aktionen mein Geld verzockt habe.
      Beispiel :
      Br auf 150 hoch, dann betrunken halt mal 50$ allin Madness und so Sachen ...
      Naja dann hab ich beschlossen das ganze bisschen ernster anzugehen und nun in 3 Tagen meine 10 Euro Br auf 160 hochgespielt (5$ Dons).

      Jetzt würd ich gerne mal Nachfragen welche BR ihr für den Aufstieg auf die 10er DoNs für richtig haltet.
      Ich spiel gerne mit ner agressiven BR , jedoch hab ich nicht vor wieder broke zu gehen (werd auch betrunken die Finger vom Pokern lassen;) )

      Mfg
  • 11 Antworten
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Erste shots ab 30BI, Aufstieg ab 40 BI. Musst halt nur schnell wieder absteigen können, wenn es nicht läuft. Wenn du das nicht kannst, fahre ein konservativeres BRM.
    • Puscherbilbo
      Puscherbilbo
      Platin
      Dabei seit: 17.06.2009 Beiträge: 1.229
      hängt massiv von der Tischanzahl ab. Willst ja nicht 50% der BR an den Tischen haben.

      Und ganz ehrlich gesagt würde ich Dir vom Aufstieg atm abraten.

      1. Samplesize?
      2. Mindset-leak: Kontrollier erstmal, ob deine verbesserte Einstellung anhält und ob du die auch in einem down durchziehen kannst.
      3. BR zu klein.

      Dons sind zwar nicht so krass swingy, aber bissl mehr BR kann nie schaden.
    • hArLeQuEEn
      hArLeQuEEn
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2007 Beiträge: 18
      ok danke schonmal für die tipps ;)

      ich spiel im moment zwischen 4-6 table und hab seit dem "Neustart" ca 350 DoNs.
      Ich saug eigentlich ziemlich alles aus der Strategiesektion auf , seis nun Videos oder Artikel ;) .

      Wenn ich jetzt zb. bei 40 BI aufsteigen würde, was wäre denn dann die Untergrenze um wieder abzusteigen?
    • TeHKai
      TeHKai
      Black
      Dabei seit: 17.06.2008 Beiträge: 764
      hehe der frank, würde bei 30 bis wieder langsam runter gehen
      gl und so
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Abstieg wenn du nur 40 BI des nächst kleineren Limits hast.
      Die Empfehlung mit 30 BI ist auf den 5ern sicher auch nicht verkehrt. Aber ich glaube, das wieder hochgrinden ist halt von 150$ noch ätzender, als von 200$.
    • hArLeQuEEn
      hArLeQuEEn
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2007 Beiträge: 18
      hey kai ;)

      ok danke jungs.
      Bis jetzt war nen guter Tag heut, wieder 50eus up also aufstieg wird bald kommen.
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.470
      Das muss doch jeder für sich selbst wissen. Im Endeffekt is es lediglich eine Frage des Mindsets.

      Wenn es dich nicht stört wieder abzusteigen wenn du 5BIs verlierst dann kannst du auch ein 10 BI BRM führen. Dann brauchst du nur auf dem untersten Level ca. 50 BIs um dich vorm broke gehn zu saven.
    • hArLeQuEEn
      hArLeQuEEn
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2007 Beiträge: 18
      glaub bei nem 10bi br würd mich die varianz dann doch zu hart ficken ;)
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.470
      Wenn dann fickt die Varianz dein Mindset weil du nicht die Bereitschaft dazu hast abzusteitgen wenn es schlecht läuft. Je aggressiver dein BRM umso weniger $$ lässt du auf der Strecke und umso schneller kommst du voran.

      Vorrausgesetzt natürlich man arbeitet an seinem Spiel.
    • Puscherbilbo
      Puscherbilbo
      Platin
      Dabei seit: 17.06.2009 Beiträge: 1.229
      Original von schiranele
      Wenn dann fickt die Varianz dein Mindset weil du nicht die Bereitschaft dazu hast abzusteitgen wenn es schlecht läuft. Je aggressiver dein BRM umso weniger $$ lässt du auf der Strecke und umso schneller kommst du voran.

      Vorrausgesetzt natürlich man arbeitet an seinem Spiel.
      Sehe ich anders.

      Es kann sein, dass dein $EV auf dem tieferen Limit höher ist.

      Ein bißchen Polster für das höhere Limit ist auch dann besser, wenn du dort höheren EV erzielst, aber schlecht runnst.
      Longterm gleicht sich das ja aus und durch den schnelleren Abstieg geht uns EV verloren.
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.470
      Original von Puscherbilbo
      Original von schiranele
      Wenn dann fickt die Varianz dein Mindset weil du nicht die Bereitschaft dazu hast abzusteitgen wenn es schlecht läuft. Je aggressiver dein BRM umso weniger $$ lässt du auf der Strecke und umso schneller kommst du voran.

      Vorrausgesetzt natürlich man arbeitet an seinem Spiel.
      Sehe ich anders.

      Es kann sein, dass dein $EV auf dem tieferen Limit höher ist.

      Ein bißchen Polster für das höhere Limit ist auch dann besser, wenn du dort höheren EV erzielst, aber schlecht runnst.
      Longterm gleicht sich das ja aus und durch den schnelleren Abstieg geht uns EV verloren.
      Ich denk aber, dass dies schon auf eine sehr geringe SS durch den umgekehrten Effekt ausgeglichen wird.

      Ich will hier auch nicht zu einem 10 BI BRM raten aber schließlich muss es jeder für sich selbst am besten wissen und da wird ihm kaum jemand aus der Community großartig weiterhelfen können. =)