MiddlePairs mit Pocketpairs

    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Ich habe noch ein Problem mit der Bewertung des Middlepairs.

      Laut Definition:
      "In Pokervarianten mit Gemeinschaftskarten bezeichnet man ein Paar, das aus einer der Karten des Spielers und aus der zweithöchsten oder einer der mittelhohen Gemeinschaftskarten besteht, als Middle Pair."

      Wie ist es mit Pocketpairs? Sind diese auch als Middlepair zu spielen, wenn genau eine Gemeinschaftskarte hoeher ist? Also solch eine Hand: TsTc / Ah8d3c.

      Und diese Hand: JsJc / AhQd3c? Ist es wie Bottompair zu spielen?

      Und ein letztes Beispiel: Tss4h / TdKhQd3c7d ?



      Und noch eine Frage zu Pairs:
      Wenn am Flop alle Gegner durchchecken und am Turn treffe ich das Bottompair oder Middlepair. Soll ich dann auf jeden Fall Bet spielen?
      Und aehnlich wenn alle am Turn durchchecken und River kommt mein Bottom- oder Middlepair an?
  • 3 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ob ein Pocket unterhalb der höchsten Karte stark ist oder nicht, hängt davon ab, wie hoch es ist. QQ auf Board K86 ist deutlich stärker als z. B. 77 auf T63. Das liegt zum einen daran, dass QQ viel weniger Outs gegen sich hat, weil nur noch eine Overcard gefährlich werden kann (das Ass). 77 können dagegen alle Karten von A-8 gefährlich werden. Zum anderen gibt es mehr Pockets, die 77 schlagen als QQ. Du spielst tendenziell also die QQ Hand stärker als die 77 Hand.

      Prinzipiell ist ein Pocket zwischen oberer und mittlerer Karte ähnlich stark wie ein middle Pair. Es hat höheren Showdownvalue, aber weniger Outs. Gute Pockets sind zwischen top Pair und middle Pair anzusiedeln.

      JJ auf AQ3 rainbow ist nur Trash, wenn du gegnerische Action bekommst. Wenn du die Initiative hast, machst du deine Contibet gegen wenige Gegner. Wirst du geraist oder hast du keine Initiative, dann geht es nach Odds und Outs.

      T4o auf TKQ37: An sich kannst du hier nur bis zum River gekommen sein, wenn es auf Flop und Turn keine Action gab. Ausserdem bist du sehr wahrscheinlich in BB. Wenn keiner vorher gebettet hat, dann hast du Showdownvalue. Eine starke Hand ist das natürlich trotzdem nicht.
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Danke.
      Und noch die andere Frage...

      Also wenn nach durchchecken am Flop ich am Turn Middlepair oder Bottompair treffe. Dann Bet auch ohne Initiative oder einfach auch nur checken?
      Und genau so wenn am Turn alle durchchecken und ich das Bottompair oder Middlepair am River treffe. Bet oder auch nur check!?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wenn du middle Pair triffst, kannst du betten, weil sehr wahrscheinlich keiner top Paar hat. Kleinere Paare zu betten ist nicht so günstig, wenn du mehrere Gegner hast, weil die immer noch middle Pair haben können, was sie auf dem Flop nicht betten wollten.

      Bottom Pair auf dem River ist nicht mehr als ein Bluffcatch (fangen gegnerischer Bluffes). Bluffen kannst du nicht, da nichts besseres foldet. Valuebetten kannst du meistens auch nicht, da selten etwas schwächeres callt. Middle Pair kannst du betten, weil es schwächere Hände gibt, die callen könnten.