Der Rake muss runter!

    • HistoInst
      HistoInst
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 789
      Wie viele sicherlich bemerkt haben, sind die goldenen Zeiten des Online Pokers vorbei. Der konstante Geldzulauf durch Deposits von Gelegenheitsspielern, wie es das "Poker Ecology" Modell vorsieht, ist nicht mehr gewährleistet. Dies ist schade, doch längerfristig muss man damit leben.

      Wie das Poker Ecology Modell des weiteren festhält, verlässt das Geld einerseits durch die Gewinne der Spieler und andererseits durch die Rakeabschöpfung des Pokeranbieters den Kreislauf.

      Dabei übersteigt die Rakeabschöpfung des Anbieter die Abschöpfung durch Gewinne jedoch um ein vielfaches! Die durchschnittliche Winrate eines Winning Players besteht in der heutigen Zeit in ca. 2-4 big blinds (bb) / 100 Händen. Ein NL200SH Spieler zahlt je nach Seite zwischen 5-8bb/100 an Rake! Dies beruht auf den Analysen von Pokertableratings:

      http://www.pokertableratings.com/poker-rake-analysis/no-limit-hold%27em

      Mein Punkt ist folgender: Die Höhe des Rakes steht heutzutage in keinem vernünftigen Verhältnis mehr zu den aktuellen Winrates. Eine Rakeabschöpfung dieser Grössenordnung war vielleicht 2006 angemessen, als die durchschnittlichen Winrates im Rahmen von 5-8bb/100 gelegen haben.

      Forbes schätzt den Ertrag von Pokerstars auf 1.4 Milliarden $, den Profit auf eine halbe Milliarde $. (http://www.forbes.com/2010/02/10/internet-gambling-pokerstars-business-beltway-pokerstars.html). Gerade mal ein Spieler hat auf Pokerstars in diesem Jahr mehr als eine Million $ verdient... (http://www.pokertableratings.com/stars-top-poker-winners-year/)

      Es ist also ziemlich klar, in welche Richtung das Geld den Pokerkreislauf verlässt. Deshalb müssen die Pokerräume entweder ihre Werbeinvestitionen massiv erhöhen oder den Rake signifikant senken.

      Mir ist natürlich bewusst, dass ich kein "Anrecht" auf tiefen Rake oder viele Fische habe. Trotzdem sehe ich nicht ein, dass ich als Grinder mehrere tausend $ an Rake pro Monat zahle, währenddem andere Online Games Monatsgebühren von 50$ erheben. Dabei ist mir klar, dass Pokerräume hohe Werbeauslagen haben, um frisches Geld ins System zu bringen. Doch wenn man sich die heutige Fischdichte anschaut, dann kann man den Verdacht nicht ganz von sich weisen, dass das Geld vielmehr in die Taschen der Pokerräume fliesst als ins Marketing.

      In diesem Sinne: Der Rake muss runter!


      P.S. Falls hier nun die Kommentare kommen, OP sei ein frustrierter ehemaliger Winning Player: ich schlage NL200 FR + SH zusammen über 600k Hände immerhin mit 3.5bb ;)
  • 326 Antworten
    • Kraiver
      Kraiver
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 409
      Was soll man dazu groß sagen außer: Kann ich dir nur zustimmen!
    • Joeluke
      Joeluke
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2007 Beiträge: 604
      Original von HistoInst

      Es ist also ziemlich klar, in welche Richtung das Geld den Pokerkreislauf verlässt. Deshalb müssen die Pokerräume entweder ihre Werbeinvestitionen massiv erhöhen oder den Rake signifikant senken.


      ganz klar für ersteres (von mir aus auch, wenn der rake dann ansteigt =) )
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Wenn Du schon Stars als Abzocker siehst.

      Party nimmt in den Mikros doppelt so viel.
    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.156
      Klar stimmt man da zu, nur was willst du dagegen machen? Wie du in der Tabelle siehst ist Stars ja sogar ein Anbieter der "relativ" wenig Rake verlangt, im Vergleich zu den Konkurrenten.

      Nur werden sich die Pokeranbieter da nicht in die Suppe spucken lassen. Die Gesamtspielerzahl wird wegen des Rakes sicherlich nicht sinken, jedenfalls nicht in dem Maße um eine Rakeverringerung zu erzwingen. Das hat sich halt innerhalb der Jahre auf dem Markt kultiviert den Rake, in der Größe, an den Mann zu bringen. Und deine vorgestellten Geschäftszahlen belegen ja auch, dass die Anbieter ordentliche Gewinne einfahren.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Original von Zocker007
      Wenn Du schon Stars als Abzocker siehst.

      Party nimmt in den Mikros doppelt so viel.
      Ich denke das mit Stars ist nur ein Beispiel... das betrifft alle Pokeranbieter.
    • HistoInst
      HistoInst
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 789
      Original von ansHans
      Klar stimmt man da zu, nur was willst du dagegen machen? Wie du in der Tabelle siehst ist Stars ja sogar ein Anbieter der "relativ" wenig Rake verlangt, im Vergleich zu den Konkurrenten.

      Nur werden sich die Pokeranbieter da nicht in die Suppe spucken lassen. Die Gesamtspielerzahl wird wegen des Rakes sicherlich nicht sinken, jedenfalls nicht in dem Maße um eine Rakeverringerung zu erzwingen. Das hat sich halt innerhalb der Jahre auf dem Markt kultiviert den Rake, in der Größe, an den Mann zu bringen. Und deine vorgestellten Geschäftszahlen belegen ja auch, dass die Anbieter ordentliche Gewinne einfahren.
      Da wäre ich mir nicht so sicher. Für viele breakeven Spieler / marginale Winner ist der rake im Verhältnis zu den aktuell möglichen winrates einfach zu hoch. Viele ehemalige Vollzeit-Grinder suchen sich heute wieder eine normalen Job.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      die Anbieter brauchen doch aber erstmal einen Anreiz, den Rake zu senken

      ein Aufruf von winning players wird dazu nicht reichen

      als Alleinstellungsmerkmal um massiv Player anzuziehen könnte es funktionieren, aber dass alle mal an einem Strang ziehen und reduzieren ist schwer vorstellbar
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Ich stimme dir absolut zu!!!
      Es steht in keinem Verhältniss mehrere tausend $ im Monat zu bezahlen "nur" damit man Poker spielen darf. Das Problem ist die Alternative.

      Fische sind skeptisch. Jeder Reg würde liebend gern 50$ im Monat zahlen um Rakefrei spielen zu können aber kein Fisch würde das tun und daher kann man auch nicht einfach ne Plattform ohne Rake aufmachen.....

      Plattformen mit Rake aber werden diesen nicht einfach nach belieben senken. Der Rake ist so versteckt das Fische oft gar nichts davon mitbekommen und daher ihre Seite halt nicht nach der Rakehöhe aussuchen. Und die Regs gehen da hin wo die Fische sind.
    • Tical0
      Tical0
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 883
      wenn dann steigt das rb, aber der rake wird nie sinken ;)
    • cEoN28
      cEoN28
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 184
      Ja sehe ich genauso, aber solange es noch genug dumme gibt die jeden Tag neues Geld ins System bringen wird sich daran nichts ändern.

      Wenn das ganze System eines Tages nicht mehr aufgeht und die absolut Einnahmen der Pokerräume sinken werden, werden diese anfangen über solche Dinge nachzudenken.

      Sind es auf NL200 noch 5-8BB/100 eigentlich sollte in den höheren Stakes doch die Rakecap öfter greifen.

      Meiner Meinung nach steht der Rake im argen Missverhältnis zur angebotenen Leistung. Die kosten für eine Hand sind ein vielfaches geringer als durch den Rake einbehalten wird. Dass eine Hand auf NL10k+ 3$ an Kosten verursachen kann kann ich noch nachvollziehen aber eine Hand auf NL10 kostet definitv keine 5% des Pots.

      Klar ein Teil des Rakes fließt ja auch wieder zurück in Form von Rakeback und Boni, aber auch dies ist im Verhältnis zum Rake leider noch zu wenig.

      Aber wie gesagt solange das System für die Anbieter aufgeht und kein Konkurrenzraum stark aus der Reihe tritt wird sich hier nichts ändern.
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.024
      Original von Zocker007
      Wenn Du schon Stars als Abzocker siehst.

      Party nimmt in den Mikros doppelt so viel.

      Party ist ja auch so gut wie tot
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Original von Tical0
      wenn dann steigt das rb, aber der rake wird nie sinken ;)
      Was das selbe ist da nur der effektive Rake entscheidet.
    • FrankyBlue
      FrankyBlue
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2005 Beiträge: 2.730
      man ist das krass :P
      wieviel geld die scheffeln nur mit nen paar servern und paar angestellten

      was die wohl mit all dem geld machen ? ... und wer sitzt da eigentlich hinter ?

      ich sehe nicht warum pokerstars etwas an den werbeausgaben oder am rake ändern sollte auch wenn es für uns natürlich schön wäre
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Original von FrankyBlue
      man ist das krass :P
      wieviel geld die scheffeln nur mit nen paar servern und paar angestellten

      was die wohl mit all dem geld machen ? ... und wer sitzt da eigentlich hinter ?

      ich sehe nicht warum pokerstars etwas an den werbeausgaben oder am rake ändern sollte auch wenn es für uns natürlich schön wäre
      Eher andersrum.

      Wenn die "Libralisierung" kommt wird sich das Rake noch mal verdoppeln.
      Siehe Spalte pokerstars.fr
      Der Schäuble will doch auch was vom Kuchen abhaben.
    • Tical0
      Tical0
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 883
      Original von maechtigerHarry
      Original von Tical0
      wenn dann steigt das rb, aber der rake wird nie sinken ;)
      Was das selbe ist da nur der effektive Rake entscheidet.
      danke für die erklärung, jetzt wird mir einiges klar.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Naja was gibt's denn da zu erklären?
      Von mir aus können die 100bb/100 rake nehmen wenn ich 99 wieder bekomm.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.791
      die amis sollen endlich wieder vernünftig online pokern dürfen.
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Original von maechtigerHarry

      Von mir aus können die 100bb/100 rake nehmen wenn ich 99 wieder bekomm.
      Was ist denn das für ein Quatsch?

      Willst wirklich x K eincashen, diesen Stack immer kleiner werden lassen bis Du irgendwann (vielleicht) mal RB auszahlen lassen kannst?
    • HistoInst
      HistoInst
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 789
      Original von maechtigerHarry
      Ich stimme dir absolut zu!!!
      Es steht in keinem Verhältniss mehrere tausend $ im Monat zu bezahlen "nur" damit man Poker spielen darf. Das Problem ist die Alternative.

      Fische sind skeptisch. Jeder Reg würde liebend gern 50$ im Monat zahlen um Rakefrei spielen zu können aber kein Fisch würde das tun und daher kann man auch nicht einfach ne Plattform ohne Rake aufmachen.....

      Plattformen mit Rake aber werden diesen nicht einfach nach belieben senken. Der Rake ist so versteckt das Fische oft gar nichts davon mitbekommen und daher ihre Seite halt nicht nach der Rakehöhe aussuchen. Und die Regs gehen da hin wo die Fische sind.
      Vorstellbar wäre imo ein abgestuftes Modell, wo man pro Stunde oder Tag zahlt. Ein Tag für 5$, ein Monat für 250-500$ (evtl. auch abgestuft nach gespieltem Limit, was dann aber sehr kompliziert werden dürfte).

      Für Fische kann der Pokerraum dann alle paar Wochen mal einen "free sunday" o.ä. lancieren. Was denkst du, wie Fische darauf abfahren würden. Wow da gibts was gratis... oh wait :D