Haus vermieten und kaum Gewinn!?

    • Kauz
      Kauz
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 1.123
      Hallo,
      Folgende Situation:
      Es wird ein Haus vermietet. Der Mietverträg hält fest, dass 600€ Mietkosten und 300€ Warm anfallen, macht zusammen also 900€.
      Der Vermieter sagt, dass er 50% Steuern bezahlen muss, macht also nur noch 450€ und davon würden dann die 300€ Warm abgehen, d.h. er hätte am Ende nur noch 150€ Gewinn gemacht.
      Ist das in Wirklichkeit so, dass nur so wenig Geld übrig bleibt? Wo ist ein/der Fehler?
      Vielen Dank für die Hilfe
      Lg
  • 16 Antworten
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Wieso muss der Vermieter die Nebenkosten zahlen ?(
    • Slev1nK
      Slev1nK
      Black
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 4.623
      jo dass du die 300 NK auch mit 50% besteuerst?
    • mojitoweb
      mojitoweb
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2007 Beiträge: 134
      Falls ich jetzt quark erzähle berichtigt mich, aber:

      Steuern wird er wohl nur auf den Gewinn, also Umsatz-Ausgaben zahlen. Der Warmanteil und alle Ausgaben rund ums Haus (zB. Baumaßnahmen und sogar Sachen wie Restaurantrechnungen, das Arbeitszimmer, Notebook usw.) können abgerechnet werden.

      also is der Teil, auf den er dann 50% zahlt viel geringer.
    • pokertalent
      pokertalent
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 874
      naja eben die persönliche steuerrate auf die 600 €.

      nebenkosten sind total waynements.
    • Kauz
      Kauz
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 1.123
      Also heißt das, dass er die 50% Steuern nur auf die 600€ bezahlt und deswegen 300€ Gewinn macht?
      Die Nebenkosten sind bei o.g. Beispiel im Mietvertrag miteinbezogen, d.h. dass der Vermieter die Nebenkosten übernimmt.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      und die 50% steuern zahlt er auch nur wenn er >60k pro jahr verdient und dazu noch in der kriche ist

      wenn das haus die einzige einkommensquelle ist wäre er ja sogar noch unter der einkommenssteuerfreigrenze und somit hätte er 600€ gewinn die er komplett behalten kann ;)
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Silber
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      50% Steuern? Erklär das mal genauer
    • Whitelord
      Whitelord
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 3.323
      1. Er bezahlt nur Steuern auf die Einkünfte aus Vermietung + Verpachtung
      2. Die Einkünfte stellen sich zusammen aus den Mieteinnahmen abzügl. der Werbungskosten (ALLE Kosten fürs Haus)
      3. Die Einkünfte fließen normal in seine ESt-Erklärung mit ein. Somit werden sie ganz normal mit allem anderen nach seinem persönlichen Steuersatz versteuert.

      Meine Erfahrungen mit EK a. V+V sind, dass man soviel für das Haus absetzten kann, dass man fast immer einen deutlichen Verlust hat, welcher sich dann positiv in der ESt niederschlägt.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.707
      Jop, fürs FA ist jedes Vermieten erstmal Verlust.....


      abgesehen davon macht er ohnehin erst nach ~20 Jahren Gewinn:)
    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.181
      50% warm ist aber auch nicht schlecht... ich hab 690+60 und nochmal 50 für den strom... (für 2 personen)
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.572
      Original von Iseedeadpeople
      50% warm ist aber auch nicht schlecht... ich hab 690+60 und nochmal 50 für den strom... (für 2 personen)
      690+60 ist aber irgendwie auch nicht so richtig, oder wohnst du in einem Passivhaus? Oder Gasetagenheizung?
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      ich zahle 220+60+50, also auch 50% :/
    • Kuroba
      Kuroba
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2010 Beiträge: 303
      Kein Wunder wieso es der deutschen Wirtschaft so gut geht. Steuern werden überall genug bezahlt.
    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.181
      Original von DerExec
      Original von Iseedeadpeople
      50% warm ist aber auch nicht schlecht... ich hab 690+60 und nochmal 50 für den strom... (für 2 personen)
      690+60 ist aber irgendwie auch nicht so richtig, oder wohnst du in einem Passivhaus? Oder Gasetagenheizung?
      in nem Neubau halt. (Whg)

      Davor in nem schlecht isolierten altbau.(Schlechter gings vermutlich nicht mehr :) ) und dort 690+ 220 bezahlt. (4 zimmer WG)
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.572
      Original von Iseedeadpeople
      Original von DerExec
      Original von Iseedeadpeople
      50% warm ist aber auch nicht schlecht... ich hab 690+60 und nochmal 50 für den strom... (für 2 personen)
      690+60 ist aber irgendwie auch nicht so richtig, oder wohnst du in einem Passivhaus? Oder Gasetagenheizung?
      in nem Neubau halt. (Whg)

      Davor in nem schlecht isolierten altbau.(Schlechter gings vermutlich nicht mehr :) ) und dort 690+ 220 bezahlt. (4 zimmer WG)
      Naja ist ja schön wenn das so sein soll, aber ich glaube es noch nicht.

      690 scheint ja relativ groß zu sein. 60 € reichen doch nur für die kalten Nebenkosten? Damit bekommst du doch die Wohnung nicht warm ?(
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von DerExec
      Original von Iseedeadpeople
      Original von DerExec
      Original von Iseedeadpeople
      50% warm ist aber auch nicht schlecht... ich hab 690+60 und nochmal 50 für den strom... (für 2 personen)
      690+60 ist aber irgendwie auch nicht so richtig, oder wohnst du in einem Passivhaus? Oder Gasetagenheizung?
      in nem Neubau halt. (Whg)

      Davor in nem schlecht isolierten altbau.(Schlechter gings vermutlich nicht mehr :) ) und dort 690+ 220 bezahlt. (4 zimmer WG)
      Naja ist ja schön wenn das so sein soll, aber ich glaube es noch nicht.

      690 scheint ja relativ groß zu sein. 60 € reichen doch nur für die kalten Nebenkosten? Damit bekommst du doch die Wohnung nicht warm ?(
      ich glaube seine miete kostet 690 inkl. nebenkosten
      die 60.- zahl er dafür das es warm ist

      60.- würden auch für die nebenkosten bei weitem nicht reichen
      ich zahle ja schon um die 100.- für 36qm