Massenpanik

  • 17 Antworten
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.985
      Ist doch klar, daß das nicht so empfunden wird wie z.B. in Duisburg. Schätze mal viele Leute kannten Personen die auf der LP waren, allein dadurch empfindet man da anders.
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      ja, aber die trauer müsste ja multipliziert werden. over 300 / 21
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.985
      Genau, wenn deine Freundin stirbt trauerst du für 100, bei deinen Eltern für 90 und beim Nachbar für 50. :rolleyes:
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Original von hornyy
      http://www.spiegel.de/video/video-1095466.html#oas.videobelegung=news

      so, wo sind die moralapostel und trauernden nun? ach nee ist zu weit weg :]
      :facepalm:
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Mir tuts leid
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      mcfit
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      was muss in deiner Kindheit nur schiefgelaufen sein ...

      Als du machst mich grade mehr traurig als die Menschen in SüdOstAsien
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      mal abgesehen davon, dass viele jemanden kannten, der zumindest auf der LP war, hat es mich geschockt, dass das in Deutschland überhaupt möglich ist.
      Ich dachte, dass bei uns die Sicherheitsmaßnahmen immer so extrem sind, dass man da keine große Gefahr hat.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von josch2001
      Ist doch klar, daß das nicht so empfunden wird wie z.B. in Duisburg. Schätze mal viele Leute kannten Personen die auf der LP waren, allein dadurch empfindet man da anders.
      This.

      In der Schweiz wurde das auch viel weniger krass als in DE aufgenommen, ist ja auch klar. Der Fokus lag dann darauf ob das nicht auch in Zürich an der Parade passieren könnte.......das ist nur menschlich.
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Original von larseda
      was muss in deiner Kindheit nur schiefgelaufen sein ...

      Als du machst mich grade mehr traurig als die Menschen in SüdOstAsien
      ich geriet in eine massenpanik
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Schock und Trauer aufgrund eines schrecklichen Ereignisses steigen

      a) mit der Intensität der persönlichen Beziehung zum Opfer/zu den Opfern (Irgendwer? Der ehemalige Lehrer? Ein Arbeitskollege der Freundin? Ein Bekannter? Ein guter Freund? Die Ehefrau? Der Sohn?)

      und

      b) durch geringere örtliche Distanz (in Asien? in Frankreich? im Nachbarbundesland? In der eigenen Stadt? Eigenen Straße? Der Nachbar? In der eigenen Wohnung?)

      respektive sinken, wenn sich diese Faktoren in entgegengesetzter Richtung entwickeln.
      Deshalb ist es klar, dass der größte Schock empfunden wird, wenn z.B. die Tochter neben einem stirbt, der geringste bzw. gar kein Schock, wenn "am anderen Ende der Welt irgendwer" stirbt.
      Dies ist auch nötig, um überhaupt leben zu können. Man stelle sich vor, wie es mental um uns alle bestellt wäre, wenn uns der Tod eines jeden Menschen, egal wo, egal ob wir ihn kennen, so nahe gehen würde als wären es Tochter/Vater/Frau....
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Original von RondellBeene
      Schock und Trauer aufgrund eines schrecklichen Ereignisses steigen

      a) mit der Intensität der persönlichen Beziehung zum Opfer/zu den Opfern (Irgendwer? Der ehemalige Lehrer? Ein Arbeitskollege der Freundin? Ein Bekannter? Ein guter Freund? Die Ehefrau? Der Sohn?)

      und

      b) durch geringere örtliche Distanz (in Asien? in Frankreich? im Nachbarbundesland? In der eigenen Stadt? Eigenen Straße? Der Nachbar? In der eigenen Wohnung?)

      respektive sinken, wenn sich diese Faktoren in entgegengesetzter Richtung entwickeln.
      Deshalb ist es klar, dass der größte Schock empfunden wird, wenn z.B. die Tochter neben einem stirbt, der geringste bzw. gar kein Schock, wenn "am anderen Ende der Welt irgendwer" stirbt.
      Dies ist auch nötig, um überhaupt leben zu können. Man stelle sich vor, wie es mental um uns alle bestellt wäre, wenn uns der Tod eines jeden Menschen, egal wo, egal ob wir ihn kennen, so nahe gehen würde als wären es Tochter/Vater/Frau....
      imo fehlen hier die Medien. wenn die loveparade mal nebenbei kurz erwähnt worden wäre hätts auch so gut wie keinen interessiert, der nicht gerade jemanden kennt, der mitten drinn war.
      ich mein hallo? hier sind über 300 Menschen gestorben, aber da es ja nur asiaten sind sieht man die nachricht auf einer news-seite irgendwo rechts in einem kleinen kästchen. folglich interessiert sich keine sau dafür.

      würde sich jetzt wie bei duisburg jeder sender darauf stürzen und "schuld schuld schuld" schreien kämen plötzlich von überall die trauernden, die alles achso schlimm fänden.
    • Zodiac1981
      Zodiac1981
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 25.930
      Original von hornyy
      Original von larseda
      was muss in deiner Kindheit nur schiefgelaufen sein ...

      Als du machst mich grade mehr traurig als die Menschen in SüdOstAsien
      ich geriet in eine massenpanik
      :heart:
    • pjotrpansen
      pjotrpansen
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 3.122
      Puh, zum Glück hat's keine richtigen Menschen erwischt.

      Oh gar nicht BBV hier: Mein Beileid.
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Original von hornyy
      Original von RondellBeene
      Schock und Trauer aufgrund eines schrecklichen Ereignisses steigen

      a) mit der Intensität der persönlichen Beziehung zum Opfer/zu den Opfern (Irgendwer? Der ehemalige Lehrer? Ein Arbeitskollege der Freundin? Ein Bekannter? Ein guter Freund? Die Ehefrau? Der Sohn?)

      und

      b) durch geringere örtliche Distanz (in Asien? in Frankreich? im Nachbarbundesland? In der eigenen Stadt? Eigenen Straße? Der Nachbar? In der eigenen Wohnung?)

      respektive sinken, wenn sich diese Faktoren in entgegengesetzter Richtung entwickeln.
      Deshalb ist es klar, dass der größte Schock empfunden wird, wenn z.B. die Tochter neben einem stirbt, der geringste bzw. gar kein Schock, wenn "am anderen Ende der Welt irgendwer" stirbt.
      Dies ist auch nötig, um überhaupt leben zu können. Man stelle sich vor, wie es mental um uns alle bestellt wäre, wenn uns der Tod eines jeden Menschen, egal wo, egal ob wir ihn kennen, so nahe gehen würde als wären es Tochter/Vater/Frau....
      imo fehlen hier die Medien. wenn die loveparade mal nebenbei kurz erwähnt worden wäre hätts auch so gut wie keinen interessiert, der nicht gerade jemanden kennt, der mitten drinn war.
      ich mein hallo? hier sind über 300 Menschen gestorben, aber da es ja nur asiaten sind sieht man die nachricht auf einer news-seite irgendwo rechts in einem kleinen kästchen. folglich interessiert sich keine sau dafür.

      würde sich jetzt wie bei duisburg jeder sender darauf stürzen und "schuld schuld schuld" schreien kämen plötzlich von überall die trauernden, die alles achso schlimm fänden.
      Du hast Recht mit Deiner Aussage.
      Jedoch sind die Medien kein eigener Punkt, da sie lediglich die vorhandenen Punkte ausnutzen.
      So werden die typischen "Schicksalsstories" bestimmter Personen ausgepackt - somit war es nicht mehr "irgendwer", sondern (bspw.) "Antje F., 37, Mutter eines 9-jährigen Mädchens, die in ihrer Freizeit gerne malte und Inline-skaten ging" - dies deckt Punkt a) ab.
      Darüber hinaus wird durch die faktische Präsentation von Leichen, Trümmern, Trauernden etc. im Fernsehen oder in der Zeitung die örtliche Distanz überbrückt. Das Unglück wird zum Leser/Zuschauer gebracht. Dies deckt Punkt b) ab.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von Zodiac1981
      Original von hornyy
      Original von larseda
      was muss in deiner Kindheit nur schiefgelaufen sein ...

      Als du machst mich grade mehr traurig als die Menschen in SüdOstAsien
      ich geriet in eine massenpanik
      :heart:
      hä, jetzt versteh ich gar nix mehr :f_frown:
    • Invidious
      Invidious
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 5.990
      donnerfurz :(