In welchem verhältnis zu nash shoven bei den 6,50$ 45man sng's

    • C0rteZ
      C0rteZ
      Global
      Dabei seit: 28.08.2010 Beiträge: 295
      Hi,

      Spiele momentan die 6,50$ 45man sng's und ab und zu die 12$. Während der session kopier ich immer hände bei denen ich nicht sicher war bei einem push raus und analysier sie später mit dem nash-calculator. Aber ich denke nach nash zu shoven wär auf den 6,50$ 45man nicht optimal da nash imo etwas zu loose oft ist. Was meint ihr in welchem verhältnis man zu nash pushen kann? Ich habe es bisher so gemacht, dass wenn nash zb als pushingrange 28% angibt ich nur um die 22-23% pushe. Wie seht ihr das?

      gruß,
      C0rtez
  • 1 Antwort
    • kanalratte
      kanalratte
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 2.234
      Wie analysierst du denn genau nach nash? dachte der hat Probleme bei der Auszahlungsstruktur der 45er oder kann man da auch chip-ev analysieren?

      Ganz generell würd ich meine Hände aber nicht einfach starr mit nem nashgleichgewicht analysieren, da 95% der Leute auf den stakes davon einfach null ahnung haben und generell viel zu tight callen.

      Von daher denke ich nicht, dass du zu loose shovest wenn du das nach nash machst. Imho sind ja die Nash-Ranges auch eher relativ weit oder hab ich das grad falsch im Kopf?
      Paar wenige Regs callen wohl wirklich so loose wie sie sollten und der rest ist einfach zu tight :)