kleine gleichfarbige Asse

    • kaspermuetze
      kaspermuetze
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 18
      hi Leute, nachdem das beim letzten mal so super mit den Antworten geklappt hat, würde ich gerne noch eine frage stellen.

      ich sitze in später position und calle A7 :heart: , weil auch vor mir nur limper sind.
      bis dahin hab ich glaub ich alles korekt gemacht, aber der BigBlind setzt
      5 BB
      Meine Frage:
      cale ich, weil im SHC "mitgehen" steht,
      oder folde ich, weil ich den raise nach mir wie einen raise vor mir bewerte ???

      ich habe gefoldet.

      Vielen Dank im Vorraus. :D
      kasper
  • 17 Antworten
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.187
      wenn alle anderen folden kommt es drauf an wie sicher du dir postflop bist und wie du den Raiser einschätzt.
      Aber wenn du unsicher bist und nicht bluffen willst postflop würde ich einfach folden, ist kein Drama.

      Sollte 1ner oder mehr callen, calle ich auf jeden Fall auch, da du jetzt wieder sehr hohe implied odds für einen möglichen fludh draw (oder 2 pair) hast und du ja zudem auch Position hast.

      Man kann mit deiner Hand übrigens auch selber isoraisen preflop, ist meistens auch ein besseres play als mitzulimpen, insbesondere wenn die Limper am Flop viel c/f und die nach dir kommen selber gerne isoraisen.
    • Dorian008
      Dorian008
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 362
      auf jedenfall folden!

      Wenn du willst betrachte es wie einen raise vor dir
      Der BU zeigt mit seinem Raise stärke gegen viele Limper und da liegst du normalerweise mit A7s hinten - du callst nur auf Flushvalue wenn mehrere Limper vor dir den Raise vom BU callen und du somit einen guten Preis bekommst
    • kaspermuetze
      kaspermuetze
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 18
      danke erstmal an euch beide.
      @ Scooop:
      normalerweise würde ich auch ein wenig offener für solche raises sein, aber ich will jetzt mal die BSS richtig lernen und alle moves richtig machen und im anschluß mein spiel ein wenig anpassen an evt. gegebenheiten.

      danke nochmal.
      gl. kasper
    • kaspermuetze
      kaspermuetze
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 18
      wie sieht denn das bei " mitgehen20 aus ??

      alle haben 200 BB
      ich geh mit, nach mir kommt ein raise auf 4BB und ich ???
      gehe weiter mit, bis einer von uns nurnoch das 20 fache des raises hat ?
      oder trotzem fold ?
    • PSAceKing
      PSAceKing
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 109
      Also normalerweise kaufen sich die Spieler bei No Limit Bss Fullring mit 100 BB ein. So sind auch die Limits benannt - z.b Blinds von 0.05 / 0.10 c heisst nl10 und 10 Dollar sind 100 Big Blinds.

      Angenommen ein spieler vor dir raist auf 4 BB also 40 cent und du hältst bsp 66 und er hat 10 Dollar und du ebenso. Dann nimmst du den betrag den du callen müsstest um den Flop zu sehen. In diesem Fall 40 cent mal 20 das sind dann 8 Dollar. Ihr habt beide 10 also kannst du callen.

      Wenn der raise mal 20 über deinem stack oder den stack deines Mitspielers liegt mit einem pocket pair dann foldest du.

      Dabei geht es um folgendes : 66 alleine ist eine Hand die du schwer profitabel spielen kannst. Aber wenn auf dem Flop eine weitere 6 kommt hast du eine sehr starke Hand. Ein sogenanntes Set.

      Diese kommt aber nur in einem von neun Fällen wenn ich mich recht erinnere.

      Damit du keinen Gewinn machst mit dem call musst du also wenigstens das neunfache von dem Betrag den zu zahlen musstest um zu callen wieder reinzubekommen. Darüber hinaus wirst du aber auch mit einem Set ab und zu verlieren. Oder der andere Spieler foldet einfach und du wirst nicht ausbezahlt.

      Deswegen geht man als Richtlinie von dem 20 fachen des betrags aus den man zahlen muss um den flop zu sehen mit der Voraussetzung das du und der andere Spieler diesen Betrag auch mindestens als Stack haben.
    • kaspermuetze
      kaspermuetze
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 18
      wow danke für die umfangreiche antwort.
      ich habe mich schon gefragt, warum genau bis zum 20 fachen !
      lg. kasper

      p.s. bei titan poker kann man bei 1c/2c mit 5 $ an den tisch, was bekanntlich ja 500 BB entspricht. :D
    • PSAceKing
      PSAceKing
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 109
      Gerne.

      Ich glaub du hast dich leicht verechnet. 5 dollar bei 1c/2c sind 250 BB.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Ich weiß nicht ob das jetzt nicht schon zu weit geht wenn du wirklich erst die Grunlagen lernst aber die Call20-Regel ist wirklich nur als Richtwert gedacht und sollte von Situation zu Situation ein wenig angepasst werden (zumindest wenn man ein wenig Erfahrung hat).

      Hat zb. ein Gegner gereraised wird er häufig eine sehr starke Hand haben. Das bedeutet das du im Falle eines Settreffers sehr häufig sein komplettes Geld (seinen Stack) gewinnen kannst. Einfach weil er relativ häufig QQ, KK oder AA haben wird. Wenn du jetzt trotz des Reraises noch zb. das 18 fache des zu bringenden Betrages hast und dein Gegner ebenfalls dann kannst du auch eine Call18 Regel anwenden.

      Bist du jedoch im SmallBlind und dein Gegner raised vom Button dann wird er häufig eine relativ schwache Hand haben mit der er nur die Blinds stehlen will. Das heißt du wirst im Falle eines Settreffers seltener seinen kompletten Stack bekommen können und daher solltest du vllt lieber eine Call25-Regel anwenden.

      Wenn ein Gegner aus UTG raised, 3 Spieler callen und du aus irgendeinem Grund zb. nur das 17-fache des Einsatzes noch über hast kannst du im Normalfall auch callen in der Hoffnung dein Set zu treffen (Setvalue-Call) weil es dadurch das mehrere Gegner involviert sind sehr viel wahrscheinlicher wird das ein Gegner Top Pair, ein Overpair oder 2 Pair trifft wenn du dein Set triffst und so wirst du wieder wahrscheinlicher viel Geld im Falle eines Treffers bekommen.

      Pauschal kann man sagen das du mit der Regel leicht runter gehen kannst wenn mehrere Gegner dabei sind und/oder wenn der/die Gegner in der Tendenz deutlich stärkere Hände haben.
      Bei wenigen (meist einem) Gegner mit einer vermeintlich relativ schwachen Hand solltest du den Setvaluecall in knappen Situationen eher mal auslassen und folden.
      Auch Position ist immer sehr von Vorteil weil es in Position deutlich einfacher ist den Gegner postflop auszunehmen.

      Überstrapazieren darf man sowas jedoch nicht. Du solltest praktisch niemals mit einer Call10 oder Call11 Regel spielen. Das reicht niemals aus.
      Und es wird auch nie nötig sein mit dem 35-fachen des Einsatzes zu folden weil den Gegner meist schwach ist.
      Die 20 als Richtwert sind also schon gut, aber eben doch nur ein Richtwert.

      Aber wie gesagt, wenn du wirklich erst an den Grundlagen bist solltest du vllt besser erst diese verinnerlichen bevor du dir über solche Anpassungen Gedanken machst. Ich fand nur das man es erwähnen sollte.
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.147
      Original von kaspermuetze
      hi Leute, nachdem das beim letzten mal so super mit den Antworten geklappt hat, würde ich gerne noch eine frage stellen.

      ich sitze in später position und calle A7 :heart: , weil auch vor mir nur limper sind.
      ...
      Vielen Dank im Vorraus. :D
      kasper
      Also wenn es nicht zu viele Limper und die Stacks annähernd full sind, dann ist das ein perfekter Isoraise und kein limp behind in meinen Augen. Damit wirst du longterm wesentlich mehr Profit machen.
    • kaspermuetze
      kaspermuetze
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 18
      ver dammt, ich habe gehofft, das noch keiner meinen fehler gemerkt hat. :D

      @ ace king: ja ! da habe ich mich wohl verrächnet. hatte es noch gemerkt, war aber zu faul den compi nocheinmal hoch zu fahren.

      @harry: ich will zunächt wirklich die grundlagen verinnerlichen und dann mein spiel anpassen. aber wenn es soweit ist, wird mir deine antwort bestimmt gut helfen.
      aber es macht keinen sinn, das jetzt schon zu machen, weil meine upps and downs zu groß sind und ich jetzt eine strategi richtig lernen will.

      @witz: ich habe mih erst in dieser woche wirklich mit dem forum und coachtin beschäftig.
      Ich weiß es bestimmt, aber habe dafür keinen namen.
      was genau ist ein isoraise ?

      vielen dank an alle :)
    • PSAceKing
      PSAceKing
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 109
      Isoraise ist die Abkürzung für Isolation Raise das bedeutet ein Spieler limpt also callt den Big blind vor dir und du hast Position auf ihn wenn du dir postflop eine Edge gibst d.h denkst du spielst besser und wirst auf lange zeit dir Vorteile erspielen können die dir Profit einbringen, dann raist du damit keine anderen Spieler mehr in den pot kommen und auch einfach nur den Big blind callen. Da sich bei mehreren Spielern die Gewinnwarscheinlichkeiten wieder verschieben.

      Viele Grüße

      Edit: und wenn ich etwas raten darf. Am anfang haben mir sehr die Videos von Hasenbraten geholfen. Da lernt man ziemlich schnell die Bedeutung der Begriffe und bekommt auch viele Praxisbsp dazu, lernt die Basics und leicht weitergehende Gedanken.
    • kaspermuetze
      kaspermuetze
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 18
      super. danke dir. werde ich mir gleich mal anschauen.

      liebe grüße
      kasper
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.147
      Spielst du FR oder SH? Das letzte Video von Wolf87 behandelt etliche schöne Isolationspots und noch vieles anderes mehr (ist FR, aber auch als SH Spieler lernst du da was). Stupide nach einen Chart zu spielen bringt dich nicht wirklich weiter. Es ist auch viel zu tight und man gewöhnt sich schnell daran. Mann muss ja nicht gleich alles "nachmachen" aus dem Video. Aber du bekommst ein guten Eindruck für profitable Spots bezüglich Isoraisen. Generell würde ich dir die Vids von Wolf87 empfehlen, die sind wesentlich besser als die uralten Hasenbraten Vids. Das soll nicht heißen, dass die schlecht sind.

      Video: http://de.pokerstrategy.com/video/14783/

      Viel Erfolg!
    • Zodiac1981
      Zodiac1981
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 25.930
      Original von PSAceKing
      Also normalerweise kaufen sich die Spieler bei No Limit Bss Fullring mit 100 BB ein. So sind auch die Limits benannt - z.b Blinds von 0.05 / 0.10 c heisst nl10 und 10 Dollar sind 100 Big Blinds.

      Angenommen ein spieler vor dir raist auf 4 BB also 40 cent und du hältst bsp 66 und er hat 10 Dollar und du ebenso. Dann nimmst du den betrag den du callen müsstest um den Flop zu sehen. In diesem Fall 40 cent mal 20 das sind dann 8 Dollar. Ihr habt beide 10 also kannst du callen.

      Wenn der raise mal 20 über deinem stack oder den stack deines Mitspielers liegt mit einem pocket pair dann foldest du.

      Dabei geht es um folgendes : 66 alleine ist eine Hand die du schwer profitabel spielen kannst. Aber wenn auf dem Flop eine weitere 6 kommt hast du eine sehr starke Hand. Ein sogenanntes Set.

      Diese kommt aber nur in einem von neun Fällen wenn ich mich recht erinnere.

      Damit du keinen Gewinn machst mit dem call musst du also wenigstens das neunfache von dem Betrag den zu zahlen musstest um zu callen wieder reinzubekommen. Darüber hinaus wirst du aber auch mit einem Set ab und zu verlieren. Oder der andere Spieler foldet einfach und du wirst nicht ausbezahlt.

      Deswegen geht man als Richtlinie von dem 20 fachen des betrags aus den man zahlen muss um den flop zu sehen mit der Voraussetzung das du und der andere Spieler diesen Betrag auch mindestens als Stack haben.
      gut erklärt
    • makro1983
      makro1983
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2008 Beiträge: 2.445
      Original von Zodiac1981
      Original von PSAceKing
      Also normalerweise kaufen sich die Spieler bei No Limit Bss Fullring mit 100 BB ein. So sind auch die Limits benannt - z.b Blinds von 0.05 / 0.10 c heisst nl10 und 10 Dollar sind 100 Big Blinds.

      Angenommen ein spieler vor dir raist auf 4 BB also 40 cent und du hältst bsp 66 und er hat 10 Dollar und du ebenso. Dann nimmst du den betrag den du callen müsstest um den Flop zu sehen. In diesem Fall 40 cent mal 20 das sind dann 8 Dollar. Ihr habt beide 10 also kannst du callen.

      Wenn der raise mal 20 über deinem stack oder den stack deines Mitspielers liegt mit einem pocket pair dann foldest du.

      Dabei geht es um folgendes : 66 alleine ist eine Hand die du schwer profitabel spielen kannst. Aber wenn auf dem Flop eine weitere 6 kommt hast du eine sehr starke Hand. Ein sogenanntes Set.

      Diese kommt aber nur in einem von neun Fällen wenn ich mich recht erinnere.

      Damit du keinen Gewinn machst mit dem call musst du also wenigstens das neunfache von dem Betrag den zu zahlen musstest um zu callen wieder reinzubekommen. Darüber hinaus wirst du aber auch mit einem Set ab und zu verlieren. Oder der andere Spieler foldet einfach und du wirst nicht ausbezahlt.

      Deswegen geht man als Richtlinie von dem 20 fachen des betrags aus den man zahlen muss um den flop zu sehen mit der Voraussetzung das du und der andere Spieler diesen Betrag auch mindestens als Stack haben.
      gut erklärt

      Kann ich denn call15-call20 etwas lockerer sehen, wenn ich sehe mein gegner hat nen hohen wts?! (woraus ja zu erwarten wäre, dass ich bei nem hit definitiv mehr kohlen bekomm)
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Ja aber die Betonung liegt auf "etwas lockerer". Also nicht übertreiben mit dem auflockern.
    • makro1983
      makro1983
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2008 Beiträge: 2.445
      joa schon klar... sooo häufig wird mir die Situation ja auch nicht begegnen. ruhig noch weitere comments her ;=)