Was würdet ihr nehmen wenn ihr die Wahl hättet? (Berufsausbildung)

    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Für was für eine Ausbildung würdet ihr euch entscheiden, wenn ihr die Wahl hättet, entweder

      von 7 bis 16:00 ganz normal arbeiten und dann zweimal die Woche von 17:45 - 21:00 Abendschule = 1.700 Euro netto pro Monat (Ausbildung würdet 1 Jahr und 3 Monate dauern)

      oder eine ganz normale 3 jährige Ausbildung = 500 Euro pro Monat

      Die Abendschule wäre halt hart aber auch 1.2 k im Monat mehr mhhh
  • 28 Antworten
    • wimi22
      wimi22
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2007 Beiträge: 3.748
      Du wirst nach der Arbeit oft ziemlich fertig sein...
      Wenn dich die Abendschule aber dauerhaft weiter bringt, dann musst da durch... :D
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von wimi22
      Du wirst nach der Arbeit oft ziemlich fertig sein...
      Wenn dich die Abendschule aber dauerhaft weiter bringt, dann musst da durch... :D
      Das ist das größte prob. nach der Arbeit noch konzentriert in der Schule zu sein.

      Weißt du ob so eine kurze IHK Berufsausbildung von 1 Jahr und 3 Monaten (600 Unterrichtsstunden) bei den Firmen gern gesehen wird oder die lieber Leute einstellen die eine normale 3 jährige Ausbildung gemacht haben?

      Das wäre nähmlich auch noch ein Kritikpunkt, ich würde halt nur in der Schule was lernen und hätte kein Praxisbezug, die Ausbildung wäre zum Bürokaufmann.
    • obsession
      obsession
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 660
      Schwer zu sagen und ich würde es hauptsächlich davon abhängig machen wie alt du bist. Wenn du noch n bisschen jünger bist, dann würd ich wahrscheinlich die 3 Jahre machen , aber wenn du motiviert und Leistungsfähig bist, oder älter, würde ich das 1 Jahr + 3 Monate machen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Wir dann vielleicht ne harte Zeit, aber ist schon nice. Unternehmen werden das eher positiv sehen, weil du wesentlich mehr Engagement zeigst als jemand der seine chillige 3 jährige ich-sauf-mir-jedes-wochenende-die-gehirnzellen-aus-dem-kopf Ausbildung macht. (nicht, dass das bei jedem der Fall wäre der ne ausbildung macht, ich wollte das bild nur etwas übertreiben)

      so long....
    • DocBru
      DocBru
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 904
      Ist das dann die gleiche Ausbildung?

      Wenn ja, dann auf jeden Fall die Abendschule... 2 mal die Woche über nur ein Jahr 3 Monate ist jetzt nicht soooo schlimm.
    • MoFock
      MoFock
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2010 Beiträge: 50
      Original von 19smoke89
      Original von wimi22
      Du wirst nach der Arbeit oft ziemlich fertig sein...
      Wenn dich die Abendschule aber dauerhaft weiter bringt, dann musst da durch... :D
      Das ist das größte prob. nach der Arbeit noch konzentriert in der Schule zu sein.

      Weißt du ob so eine kurze IHK Berufsausbildung von 1 Jahr und 3 Monaten (600 Unterrichtsstunden) bei den Firmen gern gesehen wird oder die lieber Leute einstellen die eine normale 3 jährige Ausbildung gemacht haben?

      Das wäre nähmlich auch noch ein Kritikpunkt, ich würde halt nur in der Schule was lernen und hätte kein Praxisbezug, die Ausbildung wäre zum Bürokaufmann.
      Guck lieber dass du was lernst was auch Zukunft hat. Bürokaufleute gibts wie Sand am Meer. Wenn du nach der Ausbildung ohne Job da stehst ist das doch auch nicht so rosig. Und dann was zu finden wird hart, sprich du müsstest evtl. Weiterbildende Maßnahmen oder Umschulungen in Kauf nehmen.
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      praktische ausbildung > schulische ausbildung

      ne schulische ausbildung machen doch nur die letzten larrys, die kein unternehmen einstellen wollte. nach der ausbildung kannst du dann direkt deinen hartz4 antrag abschicken...

      was für einer arbeit würdest du denn im fall A (mit abendschule) nachgehen?
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von dudelidude
      praktische ausbildung > schulische ausbildung

      ne schulische ausbildung machen doch nur die letzten larrys, die kein unternehmen einstellen wollte. nach der ausbildung kannst du dann direkt deinen hartz4 antrag abschicken...

      was für einer arbeit würdest du denn im fall A (mit abendschule) nachgehen?
      wtf im Ernst? Ist eine IHK Ausbildung an einer Abendschule so schlecht angesehen?

      Bin bei der Bundeswehr zurzeit, könnte entweder verlängern und die Abendschule besuchen oder halt eine normale Ausbildung.
    • Topgamer
      Topgamer
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2008 Beiträge: 254
      also ich würd lieber das mit der Abendschule machen...
      Die Ausbildungsinhalte kanste locker in der Zeit lernen, und bei nem Ausbildung zum Bürokaufmann haste in der Praxis eh fast nix zutun außer ab und an mal ans Telefon zu gehen...
      Aber kommt auch auf dich an, wenn du lieber 3 Jahre chillen willst, dann mach ne normale Ausbildung, am besten in irgentner öffentlichen Stelle (AA,Arge,Landratsamt, IHK, HK oder sowas).... Ansonsten mach das andere..
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      Original von 19smoke89
      Original von dudelidude
      praktische ausbildung > schulische ausbildung

      ne schulische ausbildung machen doch nur die letzten larrys, die kein unternehmen einstellen wollte. nach der ausbildung kannst du dann direkt deinen hartz4 antrag abschicken...

      was für einer arbeit würdest du denn im fall A (mit abendschule) nachgehen?
      wtf im Ernst? Ist eine IHK Ausbildung an einer Abendschule so schlecht angesehen?

      Bin bei der Bundeswehr zurzeit, könnte entweder verlängern und die Abendschule besuchen oder halt eine normale Ausbildung.
      wenn ein unternehmen eine wahl hat zwischen jemandem mit praktischer erfahrung und jemandem ohne praktische erfahrung bei gleicher theoretischer qualifikation, wen wird es einstellen?
    • Schwembo
      Schwembo
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.369
      gleiche theoretische qualifikation <---> Abendschule
      fällt dir was auf?
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      Original von Schwembo
      gleiche theoretische qualifikation <---> Abendschule
      fällt dir was auf?
      was macht man in der abendschule anders?
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Abendschule: 400 Zeitstunden
      Ausbildung: >4000 Zeitstunden

      Denke schon, dass da wesentlich mehr bei rumkommt;)
    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Kenne genug Leute die beide Ausbildungsformen hinter sich haben. Leichter nen Job gefunden haben die Menschen mit der normalen "langen"Ausbildung.

      Ich kann mir sowieso nicht vorstellen, wie man eine 3 Jährige Ausbildung auf 1 Jahr und 3 Monate kürzen kann, sofern es um ein und denselben Job geht.
    • Topgamer
      Topgamer
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2008 Beiträge: 254
      Original von deschik85
      Ich kann mir sowieso nicht vorstellen, wie man eine 3 Jährige Ausbildung auf 1 Jahr und 3 Monate kürzen kann, sofern es um ein und denselben Job geht.
      Ganz einfach, weil in den Berufsschulen ewig lang irgentwas unterrichtet würd, was man eigentlich schon kann und wenn nich schnell lernen kann, und in der praktischen halt auch nich so viel lernt...

      am bespiel von bürokaufmann:
      -Mathe: nen halbes jahr lang: Dreisatz, Verteilungsrechen und Zinsrechen... Sowas kann man einfach im normalfall und das so ewig zu machen is Zeitverschwendung...
      -English: Telefongespräche und einfachste formulierungen auch ewig hingezogn
      -Deutsch: irgentwelche Telefonregeln und son Zeug was man von kleinauf lernt.
    • ReCrown
      ReCrown
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2007 Beiträge: 9.614
      Hab auch ne Ausbildung in 15 Monaten über die IHK gemacht. Hatte auch die Wahl wie du..mit 21 angefangen nun letzte Woche fertig geworden.

      Ich mein denk logisch..hast du bock 3 Jahre nen minimalen azubilohn zu bekommen?
      Ich fang nun noch meinen Betriebswirt an der VWA in Mannheim an..passt alles.
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von ReCrown
      Hab auch ne Ausbildung in 15 Monaten über die IHK gemacht. Hatte auch die Wahl wie du..mit 21 angefangen nun letzte Woche fertig geworden.

      Ich mein denk logisch..hast du bock 3 Jahre nen minimalen azubilohn zu bekommen?
      Ich fang nun noch meinen Betriebswirt an der VWA in Mannheim an..passt alles.
      Hast die auch über eine BFD Maßnahme gemacht?
      Wie waren die Abschlusstest und die ganze Ausbildung im allgemeinen, wars hart? Oder hast du es dir schwerer vorgestellt?
    • ReCrown
      ReCrown
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2007 Beiträge: 9.614
      Original von 19smoke89
      Original von ReCrown
      Hab auch ne Ausbildung in 15 Monaten über die IHK gemacht. Hatte auch die Wahl wie du..mit 21 angefangen nun letzte Woche fertig geworden.

      Ich mein denk logisch..hast du bock 3 Jahre nen minimalen azubilohn zu bekommen?
      Ich fang nun noch meinen Betriebswirt an der VWA in Mannheim an..passt alles.
      Hast die auch über eine BFD Maßnahme gemacht?
      Wie waren die Abschlusstest und die ganze Ausbildung im allgemeinen, wars hart? Oder hast du es dir schwerer vorgestellt?
      Ne war nich beim Bund. Hatte mein Abi in der Tasche, dann en Jahr lang gejobbt und rumgetourt, wollt dann eigtl Kommunikationsdesign studieren hab dann aber Angebot bekommen bei der Versicherung zu arbeiten. Den Vers. Fachmann nun gemacht..also war easy..3 Wochen vorher angefangen zu lernen und alles gepasst. Ich glaub bei dir läuft die schriftliche Prüfung auch mit so multiple choice fragen ab. musste nur 50% haben und das is so easy. Nun fang ich im März mit dem Betriebswirt VWA an.
    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Bürokaufmann/-frau ist für mich auch nur ein 0815 Job, gibt aber wesentlich anspruchsvollere Sachen.
    • wimi22
      wimi22
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2007 Beiträge: 3.748
      Original von 19smoke89
      Original von wimi22
      Du wirst nach der Arbeit oft ziemlich fertig sein...
      Wenn dich die Abendschule aber dauerhaft weiter bringt, dann musst da durch... :D
      Das ist das größte prob. nach der Arbeit noch konzentriert in der Schule zu sein.

      Weißt du ob so eine kurze IHK Berufsausbildung von 1 Jahr und 3 Monaten (600 Unterrichtsstunden) bei den Firmen gern gesehen wird oder die lieber Leute einstellen die eine normale 3 jährige Ausbildung gemacht haben?

      Das wäre nähmlich auch noch ein Kritikpunkt, ich würde halt nur in der Schule was lernen und hätte kein Praxisbezug, die Ausbildung wäre zum Bürokaufmann.
      Ich hab selber Bürokaufmann gelernt... (aber über 3,5 Jahre)
      Mei wenn du verkürzt hast sicher keine Nachteile... (ausser du hast kein Lehrbetrieb...)
      Berufsschule war recht easy... (hab immer Zeitung gelesen^^)
      Und Rechnungswesen trotzdem mit einer 1 abgeschlossen^^
      Musst du wissen... (Stell mir des halt schon krass vor nach der Arbeit noch in die Abendschule^^)
    • 1
    • 2