Wieso dürfen Vermieter die Heizung nachts runterfahren?

    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Der ein oder andere kennt es vielleicht. Nachts funktioniert die Heizung nicht oder nur eingeschränkt. Habs auch gerade mal gegoogled und das ganze ist wohl rechtens. Was ich mich nur Frage ist, wieso macht ein Vermieter sowas? Die Heizkosten trage doch sowieso ich, wieso sollte er dann noch meinen Verbrauch regeln? Zu mal das ganze doch ziemlich unfair für Leute mit Nachtschicht ist.
  • 35 Antworten
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Soll er die ganze Nacht lang Holz nachlegen?
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Mindesttemperatur/Heizung

      Mieter können vom Vermieter verlangen, dass in der Wohnung bestimmte Temperaturen eingehalten und erreicht werden. 20 bis 22 Grad Celsius gelten hier als Mindesttemperatur (OVG Berlin 2 B 40.79).


      Nachtabsenkung

      Die Mindesttemperatur muss nicht 24 Stunden am Tag erreicht werden. Nachts, zwischen 23.00 oder 24.00 und 6.00 Uhr, kann die Temperatur abgesenkt werden (AG Hamburg 42 aC 1371/93).



      Nachts 18 Grad

      Auch nachts darf die Heizung nicht völlig abgeschaltet werden, 18 Grad Celsius müssen immer erreicht werden (LG Berlin 64 S 266/97).



      Unwirksame Klauseln

      Vertragsklauseln, die niedrigere Tages- oder Nachttemperaturen als ausreichend bezeichnen, zum Beispiel 18 Grad zwischen 8.00 und 21.00 Uhr, sind unwirksam (LG Heidelberg 5 S 80/81).



      Schwere Wohnungsmängel

      Bei Raumtemperaturen von 15 bis 17 Grad liegt ein schwer wiegender Mangel vor. Der Mieter kann die Miete um 30 Prozent kürzen (LG München I 20 S 3739/84) oder sogar fristlos kündigen (LG Landshut 1 S 1222/85).



      Mindesttemperatur / Wasser

      Der Vermieter muss bei der Warmwasserversorgung für eine Mindesttemperatur von 40 bis 45 Grad Celsius – ohne zeitlichen Vorlauf – sorgen (LG Berlin 64 S 266/97; LG Hamburg 7 S 66/7 8) .



      Mangel

      Sinkt die Warmwassertemperatur unter 40 Grad, liegt ein Wohnungsmangel vor, der zur Mietminderung berechtigt (AG Köln 206 C 251/94).
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Recht hin oder her, in jeder anständigen Wohnung steigt(!) doch nachts die Heizleistung, obv. weil es nachts natürlich am kältesten ist. ?(
      Ich habe überhaupt noch keine Wohnung erlebt bei der die Heizung nachts kühler wird, bei den meisten wird's sogar wärmer, bei den anderen bleibt's konstant.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Hat denke ich nichts mit dem Vermieter zu tun sondern mit der Hausgemeinschaft, kannst ja mal bei den anderen Bewohnern nachfragen ob es für sie in Ordnung ist wenn der Kessel 24/7 läuft, dann sollte dem nichts im Wege stehen. Denke aber, dass es anderen Parteien im Haus wohl eher nicht recht ist.

      Dass du allein deine Heizkosten trägst ist auch ein Trugschluss, sofern du nicht einen eigenen Gaskessel in der Wohnung hast. Ein Teil der Heizkosten ist verbrauchsabhängig ein anderer Teil wird auf die Hausgemeinschaft umgelegt weil wenn jemand in der Mitte der Hauses z.B. gar nicht heizt aber alle um ihn herum ist es bei ihm meistens trotzdem warm und er muss weniger heizen.

      Wenn jetzt 40% Nachts arbeiten würden könnte man dein Anliegen nachvollziehen, aber da nachts wohl höchstens 10% der Menschen arbeiten geht das halt unter. Ich beschwehr mich ja auch nicht dass die Partei Bibeltreuer Christen nicht im Bundestag sitzt nur weil ich sie gewählt habe. Demokratie halt...
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Scooop
      Recht hin oder her, in jeder anständigen Wohnung steigt(!) doch nachts die Heizleistung, obv. weil es nachts natürlich am kältesten ist. ?(
      Ich habe überhaupt noch keine Wohnung erlebt bei der die Heizung nachts kühler wird, bei den meisten wird's sogar wärmer, bei den anderen bleibt's konstant.

      Völliger Quatsch, unsere Heizung zu Hause(eigenes Haus) geht per Zeitschaltuhr zwischen 12 und 5 immer aus.....das hat damit zu tun, dass du es nachts nicht so warm brauchst(weil du ja schlafen willst und dafür soll es nicht ganz so warm sein). Außerdem bleibt ja noch Restwärme vorhanden und im Regelfall will man es zu zwei Zeiten(außer man hat Nachtschicht) heizen:
      -morgens beim Frühstück
      -nachmittags/abends nach der Arbeit:)
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      vollkommen standard, dass nachts die heizung was runterfährt. man soll eh nicht pennen wenn es so warm ist.
    • vaaya
      vaaya
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2010 Beiträge: 5.993
      Original von Scooop
      Recht hin oder her, in jeder anständigen Wohnung steigt(!) doch nachts die Heizleistung, obv. weil es nachts natürlich am kältesten ist. ?(
      Ich habe überhaupt noch keine Wohnung erlebt bei der die Heizung nachts kühler wird, bei den meisten wird's sogar wärmer, bei den anderen bleibt's konstant.
      wtf...wo soll das denn bitte sein? IdR liegts du nachts unter deiner Decke und brauchst keine >20° in der Wohnung. Dass sie hochfährt hab ich noch nie gehört, maximal bleibt sie bei der Temperatur, die du einstellst. Ich würd meinem Vermieter was erzählen wenn die Heizung nachts auf Full Power laufen würde....
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      erstaunlich...

      also auf full power läuft die Heizung natürlich nicht, aber ab ~22 Uhr wird unsere Heizung nen spürbaren Tick wärmer und das bleibt imo auch die ganze Nacht so.
      Ich wohne in nem Haus mit ner speziellen Eigentümergemeinschaft die sich nen Hausmeister und nen 2 Monate durchleuchtenden Weihnachtsbaum vorm Haus leistet^^ - von daher leisten wir uns vielleicht auch warme Nächte.

      Allerdings kenne ich es von meinen Eltern und einigen Freunden ebenso, dass die Heizung Nachts, wenn's eben kalt wird automatisch mehr heizt, sofern man nicht eh schon in ner Sauna lebt, also die Heizung sehr hoch gedreht hat.

      Die meisten haben es konstent afaik, zumindest kenne ich keinen bei dem es Nachts deutlich kälter wird.

      Wenn es bei mir morgens beim Aufstehen 18 Grad im Zimmer wäre würde ich a) ne Erkältung bekommen und b) die Wohnung wechseln asap.
    • guhruuu
      guhruuu
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.671
      deine heizerfahrung is obv so außergewöhnlich wie deine pokererfahrung :rolleyes:

      mit der geldverschwendung verhält es sich ähnlich
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      morgens hats bei mir jetzt immer <15°C oder so, heizung aus und fenster auf kipp, da will ich garnicht ausm warmen bett raus :f_mad: aber ich schlafe halt lieber wenns kühl ist :f_grin:
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      Original von hidigartmann
      vollkommen standard, dass nachts die heizung was runterfährt. man soll eh nicht pennen wenn es so warm ist.
      ich entscheide aber wann ich zu bett gehe und nicht meine heizung
    • betfairer
      betfairer
      Global
      Dabei seit: 30.08.2010 Beiträge: 207
      Original von elbarto132
      morgens hats bei mir jetzt immer <15°C oder so, heizung aus und fenster auf kipp, da will ich garnicht ausm warmen bett raus :f_mad: aber ich schlafe halt lieber wenns kühl ist :f_grin:

      jau, was kann man dagegen machen morgens nicht aufzustehen wenns gefühl -100 gfrad hat so assi ey komm nie raus yyy
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      die lösung wäre wohl ein zeitgesteuertes heizungs steuerungs dings (mir ist der name gerade entfallen :D ) dann heizt man zwar morgens ne weile mit fenster auf kipp, aber nunja...
      war bisher allerdings zu faul mir sowas zu kaufen
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von elbarto132
      die lösung wäre wohl ein zeitgesteuertes heizungs steuerungs dings (mir ist der name gerade entfallen :D ) dann heizt man zwar morgens ne weile mit fenster auf kipp, aber nunja...
      war bisher allerdings zu faul mir sowas zu kaufen
      Thermostat?! ;)
    • Mooff
      Mooff
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 2.767
      Kauf dir doch gleich die Steuerungsanlage, die dann auch den Fenster mit zukippt.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Die Hälfte hat irgendwie nicht ganz verstanden was ich wollte. Dass das ganze normal und rechtens ist steht ja schon im Ausgangspost. Mir ging es um die Frage wieso sowas gemacht wird.

      Original von LLuq
      Hat denke ich nichts mit dem Vermieter zu tun sondern mit der Hausgemeinschaft, kannst ja mal bei den anderen Bewohnern nachfragen ob es für sie in Ordnung ist wenn der Kessel 24/7 läuft, dann sollte dem nichts im Wege stehen. Denke aber, dass es anderen Parteien im Haus wohl eher nicht recht ist.

      Dass du allein deine Heizkosten trägst ist auch ein Trugschluss, sofern du nicht einen eigenen Gaskessel in der Wohnung hast. Ein Teil der Heizkosten ist verbrauchsabhängig ein anderer Teil wird auf die Hausgemeinschaft umgelegt weil wenn jemand in der Mitte der Hauses z.B. gar nicht heizt aber alle um ihn herum ist es bei ihm meistens trotzdem warm und er muss weniger heizen.

      Wenn jetzt 40% Nachts arbeiten würden könnte man dein Anliegen nachvollziehen, aber da nachts wohl höchstens 10% der Menschen arbeiten geht das halt unter. Ich beschwehr mich ja auch nicht dass die Partei Bibeltreuer Christen nicht im Bundestag sitzt nur weil ich sie gewählt habe. Demokratie halt...

      Das Argument mit Kessel ein- und ausschalten könnte ich eventuell noch akzeptieren (hat da mal jemand zahlen?), aber das Beispiel mit der Mitte des Hauses ist nen bissel Schwachsinnig. Die anderen Mieter tragen ja trotzdem nur Ihre Heizkosten, auch wenn sie mit ihrer Wärme ne andere Wohnung mitwärmen. Bei mir isses sogar noch krasser. Dadurch das ich im ersten Stock wohne sind meine Heizleitungen in Flur und Bad fast immer warm, weil fast immer einer von denen über mir heizt. Und dafür bezahle ich keinen cent.
    • spade14
      spade14
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.173
      Original von Scooop
      erstaunlich...

      also auf full power läuft die Heizung natürlich nicht, aber ab ~22 Uhr wird unsere Heizung nen spürbaren Tick wärmer und das bleibt imo auch die ganze Nacht so.
      Ich wohne in nem Haus mit ner speziellen Eigentümergemeinschaft die sich nen Hausmeister und nen 2 Monate durchleuchtenden Weihnachtsbaum vorm Haus leistet^^ - von daher leisten wir uns vielleicht auch warme Nächte.

      Allerdings kenne ich es von meinen Eltern und einigen Freunden ebenso, dass die Heizung Nachts, wenn's eben kalt wird automatisch mehr heizt, sofern man nicht eh schon in ner Sauna lebt, also die Heizung sehr hoch gedreht hat.

      Die meisten haben es konstent afaik, zumindest kenne ich keinen bei dem es Nachts deutlich kälter wird.

      Wenn es bei mir morgens beim Aufstehen 18 Grad im Zimmer wäre würde ich a) ne Erkältung bekommen und b) die Wohnung wechseln asap.
      jo man soll ja sparsam mit unseren Ressourcen umgehen - umwelt und so :D


      also bei 18 Grad bekommt man keine erkältung - bei uns in der wohnung is das so wie bei den meisten hier: in der früh fängt man zu heizen - dann übern tag ziemlich gedrosselt so das halt ne grundwärme herrscht wenn man nach hause kommt (meisten menschen gehen ja arbeiten über tags) dann wenn man um 5 nach hause kommt dann heizt man halt ein so bis 22-23 uhr dann dann kühlt sie halt wieder ab

      wo bitte liegt denn der sinn darin das es in der nacht wärmer sein soll als tagsüber - wir in der westlichen ziviliisation haben ja ne geile erfindung - wir schlafen unter einer decke

      stell mir grad vor wie du mit ganzkörperpyjama, 2 decken, socken und 3 wärmflaschen im bett liegst und die heizung auf 28 Grad eingestellt is :D :D :D
    • knusperzwieback
      knusperzwieback
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2009 Beiträge: 1.909
      Alles schön und gut. Wie ist das aber am Wochenende wenn man mal etwas länger am PC hocken möchte, oder Leute da hat bis 4 Uhr morgens.

      Werden dann ab 1 Uhr erst mal die Decken ausgeteilt? ?(
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von knusperzwieback
      Alles schön und gut. Wie ist das aber am Wochenende wenn man mal etwas länger am PC hocken möchte, oder Leute da hat bis 4 Uhr morgens.

      Werden dann ab 1 Uhr erst mal die Decken ausgeteilt? ?(
      wie wärs mit nem pullover?
    • 1
    • 2