Top set + turned nutflusdraw aber straightgefahr...eure line?

    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Pot Limit Omaha Ring game Blinds: $0.50/$1 6 players Converter Stack sizes: UTG: $116.40 Hero: $107.95 CO: $107.25 Button: $114.30 SB: $143.30 BB: $11.50 Pre-flop: (6 players) Hero is UTG+1 with A 2 A 6 UTG calls, Hero raises to $4.5, CO calls, 3 folds, UTG calls. Flop: 9 K A ($15, 3 players) UTG checks, Hero bets $11, CO calls, UTG calls. Turn: Q ($48, 3 players) UTG checks, Hero ??, CO behind hero Ist es hier am Flop wichtiger lieber sofort zu potten? Und was macht ihr hier am Turn?
  • 1 Antwort
    • karnikl
      karnikl
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2005 Beiträge: 383
      Am flop potte ich definitiv zwecks maximaler protection. Turn bette ich weiter, da die Gegner hier häufig einfach nur den FD oder eine schlechtere made hand haben. Sollte ein Gegner JTxx haben und dich raisen hast du immer noch einen sehr starken redraw, mit dem du einen PSR leicht callen kannst. Ich denke, dass die Gegner hier zu oft den Clubdraw und zu selten JTxx haben, um hier eine Freecard geben zu können. Wieviel man am Turn bettet hängt dann einzig von den reads auf die Gegner ab. Sind das Volldonks, wie soviele Spieler auf dem Limit, dann potte ich den Turn einfach nochmal.