hat gott euch schonmal so richtig den arsch geküsst?

    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      manchmal gibt es ja so situationen im leben, bei denen selbst der antigläubischste (lol komisches wort) atheist anfängt, an die existenz des allmächtigen zu glauben.

      sei es ob man knapp dem tod entronnen ist, nen sechser im lotto geholt oder eine serious 9.5 gevögelt hat. manch einer hat vielleicht mehr glück im leben, der andere weniger. und es sind auch kleinere sachen, an denen ich mich gerne mal erfreue.

      neulich hab ich ne uhr für knapp über 400 euro im internet bestellt. der sekundenzeiger ging aber nicht :facepalm: also hab ich sie zurück geschickt und eigentlich angekreuzt dass ich das geld wieder haben will, war aber glaube schon knapp über dem 2-wöchigen rücksendetermin drüber. jedenfalls losgeschickt und gehofft, aber es kam nur ne neue uhr zurück, die aber wenigstens funktioniert hat. da sie mir optisch sehr gut gefallen hat, hab ich sie halt behalten (was blieb mir auch anderes übrig).
      weitere 2 wochen später krieg ich auf einmal ein paket, obwohl ich gar keins bestellt hatte. ich machs auf, liegt dieselbe uhr nochmal drin. ohne rechnung, ohne anschreiben, gar nichts. nur die uhr in originalverpackung, nagelneu.
      ich so :coolface: erstmal behalten und gucken ob sich keiner meldet. bis heute hat keiner nachgefragt und ich hab bei dem shop bereits auch schon wieder andere sachen bestellt. die uhr liegt nun noch unbenutzt rum. ist ja immer schön nen ersatz zu haben :D


      ein anderes mal, ich lauf grad so eine große und bekannte einkaufsstraße in berlin lang und komm am calvinklein underwear shop vorbei. da ich noch ein wenig zeit hatte und eh mal ein paar neue buxen brauchte, dachte ich mir dass ich mal reingucken sollte. ich war vorher aber noch nicht drin in dem laden. da ich aber ein standardmodell habe das ich immer kaufe, bin ich relativ zielstrebig rein und hab mir 2 stück ausgesucht und wollte grad bezahlen (teuerstes modell, 25 euro pro stück), da sagte die verkäuferin "hey sind sie öfter hier? wir haben heute einen special day, den gibts nur 3 mal im jahr, unsere buxen sind bis zu 50% reduziert bliblablub".
      ich natürlich gleich "ja cool, bin aber zum ersten mal hier, aber find ich ja echt dufte, dann nehm ich gleich noch 2 mehr mit."
      verkäuferin: "sind sie denn schon angemeldeter kunde bei uns mit newsletter und kundenkarte oder was auch immer?"
      ich: "nein:
      sie: "hmm dann geht das leider nicht...tut mir leid"
      ich: :f_cry:
      sie: "najaaaaaa...machen wir mal ne ausnahme, hier melden sie sich an dann passt das schon"
      ich also irgendwelche fakedaten auf das papier gekritzelt und die 4 shorts zum preis von eigentlich 2 mitgenommen. fuck yea.
      komm so nach hause, erzähl das meinem mitbewohner und dass das nur noch heute gilt etc.
      er hat eigentlich irgendwas anderes zu tun geht aber sofort los um noch vor ladenschluss da hinzukommen und zuzuschlagen. kommt ne stunde später mit leeren händen wieder.
      ich: "wasn los?"
      er: "na ich hab gesagt mein kumpel war vorhin hier und hat dieses und jenes gekauft und alles war billiger, da hat die alte gesagt sie hätte nen fehler gemacht und mir das unmöglich verkaufen dürfen und kriegt ärger mit ihrer chefin, weil irgendwie sind wohl nur ein paar sondermodelle reduziert gewesen (so in richtung pinke schlüpfer in xxl aus opabaumwolle) und außerdem war das ja alles sowieso die ausnahme aller ausnahmen."
      ich so :coolface:


      wieder ein anderes mal, ich war auf ner uniparty in der mensa und irgendwann nachts total voll, geh alleine los und wollte mal schauen wie ich nach hause komme, weil uni ist in nem ruhigen einfamilienhaus- und villenviertel, nachts fährt kaum ubahn und taxen fahren auch nicht lang. ich also auf der suche nach nem fahrrad gewesen, find auch relativ schnell eins was in ner einfahrt von nem haus am zaun angekettet war.
      allerdings hatte der- oder diejenige das schloss nur um die sattelstange angelegt, sodass ich den sattel mittels schnellspanner lösen konnte und somit das fahrrad frei war. um den sattel war übrigens noch ne tüte gebunden um ihn vor nässe zu schützen.
      mittlerweile war ich ziemlich in panik weil da nur mal jemand aus dem fenster hätte gucken oder vorbeifahren müssen. es war auch kalt und hat geregnet und ich hab in meinem suff die sattelstange nicht mehr in den rahmen bekommen! einfach nur :rage:
      also erstmal schnell vom grundstück runter, aufs fahrrad geschwungen die eine hand am lenker, in der anderen den sattel. natürlich kein licht angemacht.
      komm dann so stehend fahrend schwankend raus auf die straße und komme keine 20 meter weit, da sehe ich von vorne licht und naja natürlich war es die polizei. mein herz rutschte astronomisch tief in meine hose
      "junger mann was machen sie denn hier draußen, haben sie was getrunken? sie fahren hier falschrum mitten in einer einbahnstraße ohne licht entlang! wissen sie eigentlich wie gefährlich das ist?"
      ich nestelte derweil an dem sattel, der immer noch in ner plastiktüte verpackt war, rum und bekam ihn dann auch ziemlich schnell in den rahmen. ein glück.
      "äääh ja ich war hier auf ner studentenparty und hab auch bisschen was getrunken und muss jetzt noch nach hause, licht ist leider kaputt, irgendwas dummes gefaselt"
      polizist: "hmm nagut dann steigen sie mal lieber ab und schieben weiter, kommen sie gut nach hause"
      ich: "ja klar danke tschüssi"
      schieb um die ecke, polizei fährt in andere richtung, ich so :coolface:
  • 66 Antworten