Extreme Skill-Unterschiede von 2$ zu 5$?

    • kelric
      kelric
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 1.051
      Tach erstmal,

      ich hab nach 2 Jahren Pause mal wieder das Spielen angefangen und da weitergemacht wo ich aufgehört hab - Heads-UP.

      Hab mit 10€ neu angefangen (rest ausgecashed), spiele bei I-Poker und bin jetzt nach 2 Monaten Spielen vorgestern mit ner BR von 100€ zu den 5$ SNG-Tischen gewechselt.

      Was da abging war nicht mehr feierlich. Fast ausschließlich gegen Regulars gespielt, ständig aufs Maul und meine zwischenzeitliche BR von 116€ (ca 4 Buyins im Plus) auf 73€ geschrottet (Differenz 116€ und 73€ = 11 Buy-Ins).

      Hab also dann wieder auf die 2$ SNG's gewechselt, die ich bis zu diesem Zeitpunkt 2-Tabled hatte (neu beigebracht). Hab dann einfach mal zum Test mit 3 Tischen losgelegt und in knapp 2 Stunden auf den Regulars bin ich bei:

      21:8 -> BR: 91,43€

      Jetzt zur Frage. Kommt nur mir das so vor, oder ist die Skill-Differenz zwischen 2 und 5$ wirklich so groß?
      Die 1-2$ SNG's schlag ich mit über 12% ROI über ne Sample-Size von schätzungsweise 1300 HU-SNG's.
      Bei 5$ bin ich bei +-0% ROI bei 300 Spielen geschätzt (hab insgesammt >1600 HU-SNG's, nur Shark-Scope spuckt keine ordentlichen Zahlen für die einzelnen Micro-Limits aus).

      Nach meinem dafürhalten müsste ich doch 5$ easy crushen - aber pustekuchen. Vielleicht bin ich auch auf scared money - klingt komisch, weil ich nie was eingezahlt habe. Solltet ihr Tipps für mich haben, dann bitte her damit :) . Spiele jetzt erstmal weiter bis ich wieder bei 100€ bin und überlege dann, ob ich noch einen versuch starte.

      BTW - sry für die lange Litanei, wäre trotzdem nett, wenn mir jemand Tipps geben könnte.
  • 21 Antworten
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Die Gegner sind unter 50 meistens scheisse, arbeite lieber an deinem Spiel, dann bist du auch besser
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Ich spiel jetzt die 6er auf Tilt und Stars und hab schon Kopfschmerzen vom dauernden schlagen ggn den Kopf warum ich so dumm war nicht einzucashen und direkt die 6er zu spielen.
    • Outsider83
      Outsider83
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 1.106
      Dann wirste dich bei den 11ern und 22ern nochmal ärgern. ;)
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Auf den 34.5ern spiel ich schon ab und an gegen leute mit paar k winnings, die sehr solide sind. Aber wie Outsider sagt 23er sind auch noch fischteich supreme
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Na euer Wort in Gottes Ohr :)


      ATM eher durchwachsen, stars hat uns - (wir teamen atm um die varianz etwas zu drücken und die Motivation hochzuhalten) nachdem wir die FTilt 2.20er shootouts mit 70%/100 Spiele (unter EV! soviel brag muss sein xD xD ) geschlagen haben - eher unterkühlt empfangen.

      Aber es läuft trotzdem nicht schlecht udn wie gesagt, bei dem ein oder anderen Graphen hier, darf ich, dürfen wir uns nicht beschweren.

      Die 6er waren aber ein wichtiger Schritt und genauso gehts hoffentlich weiter :)

      EDIT

      ATM war ich ja nur für ausufernde hbewertungen gut, da halte ich mich aber ab jetzt zurück und arbeite eher still an meienm spiel ich glaube das hat mehr Wert für alle xD
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.048
      Hi OP,
      denke nicht das der Skillunterschied von den 2er zu den 5ern vorhanden ist.
      Und ich weiß wovon ich rede, denn ich spiele sie gerade selber.
      Könnte aber wirklich gut sein das du mit scared money spielst, wie dumm sich das auf den limits auch anhören mag. Ich habe nämlich auch kurz die 10er geshotet. Und irgendwie liefs auch nicht da ich mich auch erst ab ca 40-50BIs auf nem Limit wohlfühle. Keine Ahnung warum, aber so ist es halt.
      Spiel einfach dein Spiel wie auf den 2ern und es sollte normal kein Problem sein die genauso zu schlagen wie die 2er!!

      Vielleicht hattest auch viel Pech und bist halt gerade auf die paar Villains getroffen die halt keine Vollpfosten (wie sie hier so lieblich gennant werden) waren. Gut möglich.
      Ansonsten ist der Unterschied nicht wirklich relevant. Natürlich kann es sein das du auf ein paar Villains triffst die ihre Chips nicht mehr so aus Langeweile jede Hand All-in schieben.

      Ansonsten GL
      :f_cool:

      PS: jetzt beim Lesen gerade entdeckt, dass du(dine8)meinst dich im HBF zurück zu halten. Aber warum?! Dann müsste ich mich genau so zurück halten! Aber imo ist das HBF genau dazu da, nämlich um über gewisse Hände zu diskutieren und verschiedene Meinungen zu hören. Ob nun der oder der(die^^) recht hat weiß man nie so wirklich. Es geht imo doch mehr darum auch andere Lines(als die eigene) kennen zu lernen und diese vielleicht auch ins eigene Spiel zu integrieren
    • Tonnes
      Tonnes
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 459
      ich hab jetzt knapp 400 hus gespielt die 1er auf full tilt ich wart nur noch auf das moshmann buch dann geh ich mit > 300$ erstma auf die 2er. wenn ichs gelesen hab gehts dann auf die 6er. ich bin da echt vorsichtig nachdem ich im cg nichma die micros richtig schlagen konnte. :f_biggrin:
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      bezahl lieber 25$ kauf dirn HUSNG.com account, schau videos und spiel die 11er mit den restlichen 275...
    • kelric
      kelric
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 1.051
      Original von Falco35
      Hi OP,
      denke nicht das der Skillunterschied von den 2er zu den 5ern vorhanden ist.
      Und ich weiß wovon ich rede, denn ich spiele sie gerade selber.
      Könnte aber wirklich gut sein das du mit scared money spielst, wie dumm sich das auf den limits auch anhören mag. Ich habe nämlich auch kurz die 10er geshotet. Und irgendwie liefs auch nicht da ich mich auch erst ab ca 40-50BIs auf nem Limit wohlfühle. Keine Ahnung warum, aber so ist es halt.
      Spiel einfach dein Spiel wie auf den 2ern und es sollte normal kein Problem sein die genauso zu schlagen wie die 2er!!

      Vielleicht hattest auch viel Pech und bist halt gerade auf die paar Villains getroffen die halt keine Vollpfosten (wie sie hier so lieblich gennant werden) waren. Gut möglich.
      Ansonsten ist der Unterschied nicht wirklich relevant. Natürlich kann es sein das du auf ein paar Villains triffst die ihre Chips nicht mehr so aus Langeweile jede Hand All-in schieben.

      Ansonsten GL
      :f_cool:
      Ist halt etwas witzig hier auf Ipoker. Man spielt auf den 2ern noch HUNDERTE verschiedene Leute und die 5 die ich bei den 5ern mal gesharkscoped hatte, waren alles winning-Players gegen die ich dann mehrfach ran musste, da immer nur 2 Tische gleichzeitig auf sind und die mich joinen wenn ich als erstes am Tisch sitze. Raff halt aber trotzdem einfach nicht den Unterschied im ROI. (Sharkscope:kelric/ipoker)
      Werd ab übermorgen dann noch mal die 5er versuchen und dann halt ONE-Table bis ich mir 5 Buy-ins erspielt hab. Mal schauen ob das klappt, sonst gehts halt nochmal runter und ich muss noch mal lernen ;) .
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.048
      Also ich one-table auch nur! Bin nicht so das Multitable Genie und will auch gar nicht mehr spielen. Ich weiß...hourly etc. Egal, ich fühl mich an einem Tisch im Moment wohl. Hab ja auch noch nicht soo viele HU Partien auf n' Kasten. Vielleicht solltest auch lieber "nur" one-tablen.
      Vorallem wenn du gegen winning player spielst. So kannst du einzelne Sachen wie Setzmuster usw imo viel besser "lesen" und das wird gegen halbwegs gut spielende Villains schon sehr wichtig!

      Viele könnten jetzt denken, ahh.. wo denn, auf den Limits gibts ja keine winning player sonst wären sie schon die Limits aufgestiegen.
      Ich wundere mich bei Everest auch, wenn ich da gegen nen Villain spiele der die 5$ auf ne Sample von 4K mit nem ROI von 8% schlägt und noch immer dasselbe Limit spielt. Keinen Plan warum...vielleicht haben die mal ausgecasht..I dont know.
      Was ich damit sagen will, es gibt halt mittlerweile auch auf den Low Limits solide Spieler. Aber zum Glück auch viele Vollpfosten.

      Irgendwie macht es mir manchmal auch den Anschein das auf den kleineren Seiten mehr "regs" unterwegs sind. Muss noch nicht heissen das sie gut sind. Aber es sind immer wieder dieselben Spieler. Was einerseits auch Vorteile bringt da ich von den meisten schon notes gemacht habe. Das erleichtert die Sache dann schon um Einiges.
      Aber ich könnte nicht behaupten ich muss mich nicht anstrengen! Einige machens mir wirklich sehr schwer.
      Deshalb bin ich auch andauernd auf der Suche nach neuen Artikeln, Videos usw. Bin auch immer happy wenn ich im HBF neue Hände von anderen Usern begutachten kann.
      Denke anders gehts auch heutzutage nicht mehr. Wir müssen uns ständig weiterbilden um zumindest irgend ne kleine Edge zu finden.
      Und ich denke bei mir und auch bei vielen anderen gibts noch genug zu tun um das eigene Spiel voran zu bringen. Und wenn ich da immer wieder so lese," Als Pokerspieler lernt man sein ganzes Leben nie aus" dann bin ich ja noch ein Rookie!

      Somit GL und viel Spass an den Tischen
      :f_cool:
    • Fistor
      Fistor
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.700
      Original von kelric
      Original von Falco35
      Hi OP,
      denke nicht das der Skillunterschied von den 2er zu den 5ern vorhanden ist.
      Und ich weiß wovon ich rede, denn ich spiele sie gerade selber.
      Könnte aber wirklich gut sein das du mit scared money spielst, wie dumm sich das auf den limits auch anhören mag. Ich habe nämlich auch kurz die 10er geshotet. Und irgendwie liefs auch nicht da ich mich auch erst ab ca 40-50BIs auf nem Limit wohlfühle. Keine Ahnung warum, aber so ist es halt.
      Spiel einfach dein Spiel wie auf den 2ern und es sollte normal kein Problem sein die genauso zu schlagen wie die 2er!!

      Vielleicht hattest auch viel Pech und bist halt gerade auf die paar Villains getroffen die halt keine Vollpfosten (wie sie hier so lieblich gennant werden) waren. Gut möglich.
      Ansonsten ist der Unterschied nicht wirklich relevant. Natürlich kann es sein das du auf ein paar Villains triffst die ihre Chips nicht mehr so aus Langeweile jede Hand All-in schieben.

      Ansonsten GL
      :f_cool:
      Ist halt etwas witzig hier auf Ipoker. Man spielt auf den 2ern noch HUNDERTE verschiedene Leute und die 5 die ich bei den 5ern mal gesharkscoped hatte, waren alles winning-Players gegen die ich dann mehrfach ran musste, da immer nur 2 Tische gleichzeitig auf sind und die mich joinen wenn ich als erstes am Tisch sitze. Raff halt aber trotzdem einfach nicht den Unterschied im ROI. (Sharkscope:kelric/ipoker)
      Werd ab übermorgen dann noch mal die 5er versuchen und dann halt ONE-Table bis ich mir 5 Buy-ins erspielt hab. Mal schauen ob das klappt, sonst gehts halt nochmal runter und ich muss noch mal lernen ;) .
      lol, und ich dachte ich hätte mir das eingebildet. hab nur zum spaß mal auf iPoker ca. 20 HU´s gespielt und davon sage und schreibe 16 (sic!) gegen den selben typen gespielt, auf den 5ern versteht sich. als es dann iwann 8:8 stand und wir beide genug rake gezahlt hatten, hat er mich net mehr gejoined :D
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Original von Mart1
      Original von Tonnes
      ich hab jetzt knapp 400 hus gespielt die 1er auf full tilt ich wart nur noch auf das moshmann buch dann geh ich mit > 300$ erstma auf die 2er. wenn ichs gelesen hab gehts dann auf die 6er. ich bin da echt vorsichtig nachdem ich im cg nichma die micros richtig schlagen konnte. :f_biggrin:
      bezahl lieber 25$ kauf dirn HUSNG.com account, schau videos und spiel die 11er mit den restlichen 275...
      ##

      Du hast so oft auf den micros Leute die einfach maximal rumdonken und zwar in einer Weise, die schon krass varianzerhöhend ist.

      Der Rakefaktor spielt auch eine Rolle. Gönn dir die $25 Dollar schau zum Einstieg die Boardtexture Videos von Skate, das Endgame Vid von Rypac (nicht sooo toll aber Pflicht) sowie das Endgame Vid von Mercenary (Gold wert).
      Danach aggressive Leakfinder Series von Rypac und wenn du zusätzlich Moshman gelesen hast wars das auch schon.
      Pass auf dass du dich nicht zu sehr im Handreading reinlevelst, such dir ne Seite mit viel Traffic und das wars dann auch schon :)

      Gl HF

      VG
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Meinste das Mersennaery video 8?
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Original von dine8
      ##

      Du hast so oft auf den micros Leute die einfach maximal rumdonken und zwar in einer Weise, die schon krass varianzerhöhend ist.
      Das stimmt so auf jeden Fall nicht.
      Bei HU SnGs gibt es keine Möglichkeit, die Varianz durch die Spielweise irgendwie zu beeinflussen. Es gibt ja nur Win or Loss. Gegen jeden Gegner hast du eine bestimmte Edge/ROI. Das ist das einzige was zählt.

      Und selbst in Spielarten, wo es zum Teil möglich ist (Cashgame, Fullring SnGs), finde ich dieses "Move up where they respect your raises" nicht gut. Es gibt nix besseres, als Gegner, die rumdonken, und die Edge, die man gegen diese Gegner hat, kann durch nichts wettgemacht werden.
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Es ging mir nicht primär darum,

      Es geht um das allgemeine Verhalten der Gegner und die Art und Weise, wie man das zu spielen hat.

      Du findest auf den 2ern extrem oft Gegner die 5x Raise call any 3bet oder 3bet any Hand spielen und dann Flop donken/raisen, vorzugsweise ps. besonders am WE wo es nicht selten vorkommt (ich hab jetzt nicht genau nachgezählt aber es müssten mir bestimmt 10-20 dieser Jungs untergekommen sein), dass man gegen Leute spielt, die normalerweise 11er und 20er spielen und am WE mit 3(0) Bier einfach mal was „anderes“ spielen wollen.
      Krönung des Ganzen war ein WE, an dem mir plötzlich einer mit 5% ROI auf den 50ern gegenüber saß und einfach nur ein bisschen flippen wollte.


      Natürlich kann man dagegen adepten nur wird das was Du ansprichst, nämlich die Edge in gewissem Maße dadurch ausgeschaltet, weil sich der größte Teil Deiner Edge postflop ergibt.

      Wenn jemand in einem HU-SNG so große Pötte bereits preflop aufbaut, kann man quasi nur noch Hände spielen, mit denen man auch bereit ist broke zu gehen – in den kleinen Blinds kann man vllt ein zwei mal noch 5x callen aber auch sehr begrenzt.
      Klar hab ich durch Kenntnisse von Nash auch im „Endgame“ ne Edge, nur lande ich durch die action vorher meistens nicht evenstacked im Bereich 15-20BB.
      Hinzu kommt, dass ich zwar ne Range von ihm hab (jo any 2 lol -.-) und damit fröhlich anfangen kann reinzustellen etc aber dienlich ist das Ganze nicht unbedingt.

      Ich habe jetzt die 2er mit wirklich einigen Spielen auf dem Buckel hinter mir gelassen und ich bin nicht so vermessen zu sagen ich bin die Spielerin mit der größten Edge auf dem Limit oder hätte das Maximum aus meinen Spielen rausgeholt. Mit Sicherheit hätten viele Spieler hier aus dem Forum auf dem Limit bessere Ergebnisse erzielt, keine Frage.

      Was ich für mich jedoch bestätigen kann, ist, dass ich auf den 6er persönlich viel besser klarkomme, weil es viel mehr postflop Situationen gibt, die ich einschätzen kann. Je besser ich postflop bin/werde desto eher treffe ich Entscheidungen, die mir Chips bringen/sparen. Wenn ich mich auf dem River entscheide, dass er nix repräsentieren kann und mich für einen call entscheide, dann entscheide ich mich für einen call aufgrund maximal mir zur Verfügung stehender Informationen, nämlich dem Vorhandensein aller Gemeinschaftskarten.

      Spiele ich gegen überaggressive Spieler muss ich oft mit einem wesentlich verkürztem Spektrum an Informationen arbeiten und DAS finde ich varianzerhöhend. Klar mach ich auf lange Sicht da Gewinn. Ich mache aber mehr Gewinn und das ist im Augenblick so, wenn ich viel mehr Gelegenheiten bekomme, meine Gegner runterzuspielen, reads zu sammeln etc.

      Ich fühle mich auf den 6ern jedenfalls viel wohler und meinem ROI geht das ebenso.
      Wer die 2er spielen will soll das machen, gl hf. Wer die Roll hat, sollte nur meiner Meinung nach auf den 6ern anfangen. Ich würds heute so machen, selbst mit den Leaks die ich schon auf den 2ern schließen konnte.

      Wenn ich das in mathematischen Fachtermini nicht angemessen sprachlich gefasst hab, sorry. Sag ichs halt mal in der mir eigenen kölner Einfältigkeit

      Die Jecken jon mir auf 6ern nicht so auf die Eier(stöcke).

      VG
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      So wie du beschreibst, kann es schon sein.
      Wenn die Gegner aggresiv sind, ist das im HU ja meist nicht so schlecht. Auch wenn die Gegner rumdonken und sich selber nicht viel dabei denken, ist das manchmal ungewollt gar nicht so schlecht gebalanced.
      Denke aber trotzdem nicht, dass man auf den 5ern ne größere Edge hat als auf den 2ern.
    • kelric
      kelric
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 1.051
      So - bin jetzt vor 3 Tagen wieder hoch - aber so richtig läuft es noch nicht.

      Heute immerhin mal im Plus, bin wieder auf alte Bekannte gestoßen, aber wenigstens waren abends auch n paar Fische dabei. Allerdings zocke ich grad auch 1-Table, sonst wäre die Plus-Session nicht möglich (waren aber auch nur 5 Spiele oder so :D ).

      Die hourly ist natürlich im Arsch mit one-Tabling-Reg-Limit (auch wenn es mir die meisten ja nicht glauben wollen - auf IPoker spielen bei 5$ schon n paar Winning-Player über >500 Spiele). Da war 3-Tische 2$ mit >10% ROI schon ergiebiger :D , aber man kann nicht alles haben.
      Hoffe das ich bald wieder 2 Tische spielen kann, wenn ich mir mit 1Tabling nen komfortable BR aufgebaut hab, so dass mich n paar BI-drop auch nicht mehr stört.
    • somborner
      somborner
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.119
      Ich hab mal ne Frage: Mit welchem ROI kann man so rechnen auf den Micro-Limits? Ich habe vorgestern auch mal mit Heads-Up angefangen, hab auf 137 Dingern bei Stars (1,07 €) n ROI von 23...mir ist klar, dass ich den nicht halten werde, denke aber dass man die Micros locker zweistellig schlagen kann/sollte.

      Und noch ne Frage: Pokertracker funzt bei mir nicht so richtig, der trägt teilweise die Ergebnisse falsch ein, so dass ich bei manchen Tourneys die results manuell ändern muss! Weiß einer, woran das liegt?
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.048
      Die Frage hab ich schon öfters mal wo beantwortet(oder besser gesagt meine Meinung dazu)
      Hängt bestimmt davon ab ob OneTabling oder Multitabling UND
      noch dazu ob RegSpeed oder Turbos!
      RegSpeed OneTabling ermöglicht natürlich viel mehr Reads und PostFlopPlay. Das sollte natürlich ein großer Vorteil sein wenn man sich PostFlop wohl fühlt und somit den ROI heben.

      So zwischen 7%-16% ist bestimmt möglich imo.
      Obwohl mir 16% auf ne anständige Samplesize schon recht utopisch vorkommt ohne nen Lifetime UpSwing!
      Iwo zwischen 6%-12% sollte dann schon eher realistisch sein.

      LG
      :f_cool:
    • 1
    • 2