20-Cent Totschläger bekommen knapp 3 Jahre Knast

  • 95 Antworten
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Wie ich grade schon geraged hab als es auf N24 kam.

      So lächerlich. Nicht nur die Strafe, sonder auch die Bewertung.
      Das ist halt mal Raubmord und das sind 10 Jahre bis lebenslänglich.
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Es ist einfach nur beschämend für dieses Land. Knapp über 3 Jahre für so eine niederträchtige Tat (jemanden wegen 20 Cent töten), was für ein Witz für die Angehörigen des Opfers.
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      es sind genau solche urteile, die imo den fremndenhass schüren
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Es ging doch nichtmal um die 20 Cent.
      Das ist auf der Straße genau wie "Hast du mal ne Zigarette?" sowas wie ne Ankündigung, dass der Betreffende gleich zusammengschalgen/ausgeraubt wird.

      Grade noch den Artikel gelesen. Wie es geradezu so dargestellt wird, als sei es ne harte Strafe :facepalm:



      Original von lego
      es sind genau solche urteile, die imo den fremndenhass schüren
      Nichtmal. Jedenfalls nicht bei mir.
      Viel mehr schürt es den Hass auf die Rechtssprechung in diesem Land und auch allgemein auf (stark) Links.
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Einfach nur lol, ich hab echt ka wie sowas sein kann.
    • DenneM
      DenneM
      Silber
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 429
      hahaha sick die sollten minimum 10 jahre sitzen die assis....
      schon traurig iwie wenn man bedenkt das man für raubüberfälle soviel kriegt aber wenn man jemand kaltblütig ermordet so ein mildes urteil
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      Original von Araklion
      Grade noch den Artikel gelesen. Wie es geradezu so dargestellt wird, als sei es ne harte Strafe :facepalm:
      Wo genau wird das so dargestellt? Das Strafmaß kommt mir subjektiv auch zu niedrig vor aber da ich denke mal, dass es am Alter der Täter liegt und diese wohl nach Jugendstrafrecht zur Rechenschaft gezogen werden. Der Thread ist an sich ziemlich sinnlos und es gab solche schon zu Hauf, man kann ja schon absehen, dass es auf eine Integratiosdebatte und die Forderung härterer Strafen hinauslaufen wird.
    • Pokerfeund
      Pokerfeund
      Global
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 2.873
      hauptsache sie haben keine steuern hinterzogen
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Original von aaaRt
      Original von Araklion
      Grade noch den Artikel gelesen. Wie es geradezu so dargestellt wird, als sei es ne harte Strafe :facepalm:
      Wo genau wird das so dargestellt? Das Strafmaß kommt mir subjektiv auch zu niedrig vor aber da ich denke mal, dass es am Alter der Täter liegt und diese wohl nach Jugendstrafrecht zur Rechenschaft gezogen werden. Der Thread ist an sich ziemlich sinnlos und es gab solche schon zu Hauf, man kann ja schon absehen, dass es auf eine Integratiosdebatte und die Forderung härterer Strafen hinauslaufen wird.
      #
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von Araklion
      Es ging doch nichtmal um die 20 Cent.
      Das ist auf der Straße genau wie "Hast du mal ne Zigarette?" sowas wie ne Ankündigung, dass der Betreffende gleich zusammengschalgen/ausgeraubt wird.

      Grade noch den Artikel gelesen. Wie es geradezu so dargestellt wird, als sei es ne harte Strafe :facepalm:
      Tut imo nichts zur Sache ob sie die Tat wegen 20 Cent oder nur aus purer Lust am abklatschen begangen haben, niedrigere Beweggründe kann man eigentlich fast nicht haben. Sowas darf mMn nie wieder auf die Strasse gelassen werden. Wer garantiert mir denn dass sie sowas nicht noch einmal machen, eine Hemmschwelle ist ja praktisch nicht vorhanden. Natürlich haben sie sich herausgewunden, sie hätten nicht damit gerechnet das sowas passieren kann etc. :rolleyes: Jeder der einen Menschen vor den Kopf tritt während der am Boden liegt muss damit rechnen ihn zu töten.
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Original von aaaRt
      Original von Araklion
      Grade noch den Artikel gelesen. Wie es geradezu so dargestellt wird, als sei es ne harte Strafe :facepalm:
      Wo genau wird das so dargestellt?

      für mehr als drei Jahre in den Knast
      Wobei ich eher "Wie sie es nicht für nötig halten das irgendwie zu kommentieren" hätte schreiben sollen.
    • Zuckerzocker
      Zuckerzocker
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 444
      Na ja bei lebensnaher Betrachtung spricht doch viel für die richterliche Einschätzung, dass die 20 Cent Frage nur der Provokation gedient hat, um einen Anlass für eine sinnlose Gewaltanwendung zu bekommen. Also war es schon einmal kein Raubmord.

      Auch für einen Tötungsvorsatz spricht nicht unbedingt viel. Aber wie eigentlich immer kann man die Sache anhand eines kurzen Presseberichts kaum bewerten.
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Naja, nutze den Thread mal um eine Frage an die Juristen unter uns zu stellen:

      Wie wird es begründet dass die Persönlichkeitsrechte von Gewalttätern (die in Anbetracht der Rückfallquoten obv. immer ein Risiko darstellen, die Resozialisierung klappt i.d.R. eben nicht) soviel höher bewertet werden als der Schutz der Gesellschaft?
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Naja im Jugendstrafrecht ist die Höchststrafe 10 Jahre,

      bei dem hohen Maß an krimineller Energie ist es eigentlich egal, ob sie nach 10 oder 3 Jahren wieder raus kommen.

      Viele Richter sehen es eher so, dass eine geringere Zeit im Gefängnis vllt eher einer Resozialisierung hilft, als eine lange.
      In beiden Fällen ist die Chance einer Resozialisierung gering, die Rückfallquote hoch aber sie sinkt (Die Chance der Resozialisierung) je länger man im Knast war.
    • AbbAUbaR
      AbbAUbaR
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 40.772
      Original von Araklion
      Original von lego
      es sind genau solche urteile, die imo den fremndenhass schüren
      Nichtmal. Jedenfalls nicht bei mir.
      Viel mehr schürt es den Hass auf die Rechtssprechung in diesem Land und auch allgemein auf (stark) Links.
      #2
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      Original von Araklion
      Original von aaaRt
      Original von Araklion
      Grade noch den Artikel gelesen. Wie es geradezu so dargestellt wird, als sei es ne harte Strafe :facepalm:
      Wo genau wird das so dargestellt?

      für mehr als drei Jahre in den Knast
      Wobei ich eher "Wie sie es nicht für nötig halten das irgendwie zu kommentieren" hätte schreiben sollen.
      Tatsache, die Überschrift hab ich gar nicht gelesen. Aus dem Text an sich geht jedenfalls keine Wertung hervor aber was die Überschrift betrifft, stimme ich dir dann doch zu. Naja über das Strafmaß kann man natürlich streiten aber wie gesagt muss man zumindest berücksichtigen, dass es sich um Jugendstrafrecht handelt. Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum man für fahrlässige Tötung (juristisch korrekter Begriff? kp!) nicht noch etwas näher an die Höchststrafe kommt. Natürlich gibt es "schlimmere" Taten wie Folter und anschließende Tötung usw. aber irgendwie fehlt mir da die Relation.
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von Zuckerzocker
      Na ja bei lebensnaher Betrachtung spricht doch viel für die richterliche Einschätzung, dass die 20 Cent Frage nur der Provokation gedient hat, um einen Anlass für eine sinnlose Gewaltanwendung zu bekommen. Also war es schon einmal kein Raubmord.

      Auch für einen Tötungsvorsatz spricht nicht unbedingt viel. Aber wie eigentlich immer kann man die Sache anhand eines kurzen Presseberichts kaum bewerten.
      Zwei Leute treten den Kopf von einem am Boden liegenden, hilflosen Opfer zusammen. Willst Du mir erzählen der Tod vom Opfer wird nicht zumindest billigend in Kauf genommen?

      @aaaRt
      Ich habe mir bewusst keine Spitze über die Herkunft der Täter erlaubt. Ist mir egal ob die aus Serbien, Türkei, Bujumbura oder Deutschland kommen, solche "Strafen" sind ein Witz und einfach nur beschämend.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich finds immer lustig wie das auf "links" geschoben wird. Weder wurden die einschlägigen Gesetze von Linken erstellt noch steht die Richterschaft im Ruf, generell links eingestellt zu sein.
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.464
      Ich bin grundsätzlich gegen die Todesstrafe. Aber manchmal,naja manchmal habe ich das Bedürfniss meine Meinung zu ändern.

      € Ist wohl ein irrationales Bedürfniss...aber... nun, sie hatten ihre chance auf erden und haben sie verwirkt.