Poker Dealer

    • Treb0r
      Treb0r
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2010 Beiträge: 123
      Hallo,
      arbeite wohl demnächst als Poker Dealer und hab jetzt noch eine Frage, wäre nett wenn mir jemand weiter helfen würde.
      Bin eigentlich ziemlich sicher mit dem Regelwerk. Nur eine Sache hab ich keinen Plan von, da ich selbst nur Cashgame spiele.

      Wann gibt es denn einen alleinigen Big Blind?

      Hoffe ich kassiere jetzt keine Flames. Ich weiß es einfach nciht. Danke für alle die mir antworten.

      mfg
  • 12 Antworten
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Wenn der BB der vorigen Runde (=der jetzt eigentlich SB wäre) den Tisch verlassen hat - sonst würde der BU dieser Runde den SB ja 2x bezahlen.
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.620
      Und dannach wandert der BU auf den "leeren" Platz und der alleinige BB muss normal den SB Posten.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Im Prinzip bleibt ein Spieler welcher ausscheidet noch solange am Tisch wie er einen Blind zahlen muesste.

      Scheidet also jemand aus der in der naechsten Hand der BB ist gibt es keinen BB, beim SB genauso.
    • DiabolusFCK
      DiabolusFCK
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2010 Beiträge: 30
      Original von fame
      Im Prinzip bleibt ein Spieler welcher ausscheidet noch solange am Tisch wie er einen Blind zahlen muesste.

      Scheidet also jemand aus der in der naechsten Hand der BB ist gibt es keinen BB, beim SB genauso.
      Meines Wissens nach gibt es nur alleinigen Big Blind. Alleiniger Small Blind jedoch nicht.
      Leicht zu erklären:

      Spieler A ist UTG
      Spieler B ist BU
      Spieler C ist SB
      Spieler D ist BB

      Scheidet jetzt der BB aus, lautet die nächste Hand eigentlich

      Spieler A ist BB
      Spieler B ist UTG
      SPieler C ist BU
      Spieler D ist SB, jedoch gibt es keinen Spieler D mehr.
      Wenn jetzt also einfach Spieler A SB wäre, hätte dieser den BB übersprungen und einen Vorteil, deswegen gibt es nun einen alleinigen BigBlind, nämlich Spieler A.

      alleiniger Small Blind gibt es nicht, weil (Beispiel von oben)

      Spieler A ist UTG
      Spieler B ist BU
      Spieler C ist SB
      Spieler D ist BB

      Scheidet nun Spieler A aus, dann lautet die nächste Hand eigentlich:

      Spieler A ist BB
      Spieler B ist UTG
      Spieler C ist BU
      Spieler D ist SB

      Da aber Spieler A vom Tisch ist, bezahlt einfach Spieler B den BigBlind. So hat keinen einen Nachteil erlitten, da niemand einen Blind übersprungen hat oder doppelt zahlen musste.

      Bitte korrigieren, wenn ich falsch liege
    • NoLimitNOOB
      NoLimitNOOB
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 2.138
      Original von DiabolusFCK
      Original von fame
      Im Prinzip bleibt ein Spieler welcher ausscheidet noch solange am Tisch wie er einen Blind zahlen muesste.

      Scheidet also jemand aus der in der naechsten Hand der BB ist gibt es keinen BB, beim SB genauso.
      Meines Wissens nach gibt es nur alleinigen Big Blind. Alleiniger Small Blind jedoch nicht.

      Is richtig!


      Wie ist das wenn der sb ausscheidet?
      springt der button dann drüber? --> ein sb und ein bb wird übersprungen
      oder ist der ausgeschiedene dann am button? --> jeder der anderen zahlt normal
    • Mayor84
      Mayor84
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 348
      Dann ist der Button am "leeren" Platz und es geht normal weiter
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von DiabolusFCK
      Original von fame
      Im Prinzip bleibt ein Spieler welcher ausscheidet noch solange am Tisch wie er einen Blind zahlen muesste.

      Scheidet also jemand aus der in der naechsten Hand der BB ist gibt es keinen BB, beim SB genauso.
      Meines Wissens nach gibt es nur alleinigen Big Blind. Alleiniger Small Blind jedoch nicht.
      Leicht zu erklären:

      Spieler A ist UTG
      Spieler B ist BU
      Spieler C ist SB
      Spieler D ist BB

      Scheidet jetzt der BB aus, lautet die nächste Hand eigentlich

      Spieler A ist BB
      Spieler B ist UTG
      SPieler C ist BU
      Spieler D ist SB, jedoch gibt es keinen Spieler D mehr.
      Wenn jetzt also einfach Spieler A SB wäre, hätte dieser den BB übersprungen und einen Vorteil, deswegen gibt es nun einen alleinigen BigBlind, nämlich Spieler A.

      alleiniger Small Blind gibt es nicht, weil (Beispiel von oben)

      Spieler A ist UTG
      Spieler B ist BU
      Spieler C ist SB
      Spieler D ist BB

      Scheidet nun Spieler A aus, dann lautet die nächste Hand eigentlich:

      Spieler A ist BB
      Spieler B ist UTG
      Spieler C ist BU
      Spieler D ist SB

      Da aber Spieler A vom Tisch ist, bezahlt einfach Spieler B den BigBlind. So hat keinen einen Nachteil erlitten, da niemand einen Blind übersprungen hat oder doppelt zahlen musste.

      Bitte korrigieren, wenn ich falsch liege
      Du hast natuerlich absolut recht, kleiner Denkfehler meinerseits :D
    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      wenn der spieler, der busted in der nächsten hand sb wäre, dann gibt es einen alleinigen bb.
      alleinigen sb kann es nicht geben, weil wenn der spieler busted der bb wäre dann ist der spieler links davon bb und der sb wird unabhängig vom bustout eh vom spieler rechts vom gebusteten bezahlt.
    • ayatolla
      ayatolla
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 4.780
      Wenn Du vom Cashgame kommst solltest am besten mal beim Veranstalter nach Hausregeln fragen.

      z.B. ist es beim Cashgame üblich, dass geöffnete Hände nicht tod sind, im Turnier meistens jedoch schon (da gibt es einige Spieler die das Ausnutzen, alle Chips bis auf einen in die Mitte schieben und hoffen, dass einer sagt call und seine Hand umdreht. Da es aber kein All-In war, und die Hand tod ist, gewinnt der Arsch auch noch ohne Showdown etc.)
    • Naarek
      Naarek
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 342
      Original von ayatolla
      Wenn Du vom Cashgame kommst solltest am besten mal beim Veranstalter nach Hausregeln fragen.

      z.B. ist es beim Cashgame üblich, dass geöffnete Hände nicht tod sind, im Turnier meistens jedoch schon (da gibt es einige Spieler die das Ausnutzen, alle Chips bis auf einen in die Mitte schieben und hoffen, dass einer sagt call und seine Hand umdreht. Da es aber kein All-In war, und die Hand tod ist, gewinnt der Arsch auch noch ohne Showdown etc.)
      was für komische Casinos kennst du denn? überall gilt als oberste Regel die Fairness und wenn jemand einen Fehler provoziert dann verstößt er gegen diese Regel und die Hand wird nicht als tot erklärt sondern als quasi allin angesehen und beide Spieler werden ermahnt der provozierende bekommt bei uns sogar noch ein Floorman Gespräch, da das unter keinen Umständen ok ist.
    • ayatolla
      ayatolla
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 4.780
      Das ist eine mögliche Auslegung der Regel "Kein Spieler darf seine Karten während der laufenden Hand zeigen."

      Ich meine, Du kannst niemandem beweisen, dass er das provoziert hat. Gerade bei so einem Spiel mit so vielen abergläubischen Leuten kann man auch aus prinzip nicht selbst All-In gehen etc.

      Ich bin mir recht sicher, dass es bei EPTs etc. auch so ist.
    • Naarek
      Naarek
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 342
      bei grossen internationalen turnieren ist deine hand auch nicht tot, du bekommst eine verwarnung und musst offen weiterspielen.