loose passiv spieler

    • Maxx03
      Maxx03
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 459
      Hi, Situation Shorthand 50c/1$, Preflop Spiel nach ORC Wie nutzt man es denn am besten aus wenn man nur extrem passive loose spieler am tisch hat (stats etwa VIP 65%; Preflop raise 3%)? Die preflop fast alles callen aber nie raisen (auch mit KK AK etc nicht). Dass die ihre starken blätter preflop nicht raisen ist doch sogar eher schlecht für mich oder ? Ich spiel ja deswegen auch nicht mehr oder weniger(oder sollte ich?), hab aber keine Information über ihre Hand. Wenn ich selber dann 2 limper mit AT raise und einer AK hat siehts bitter aus.... Oder KJ offsuit 1 limper vor mir, wenn ich raise weiss ich ziemliche sicher dass mindestens 4 leute im Pot sind, und da kann ich doch mein KJ in die Tonne werfen, zumal sogar oft wer noch KQ AK AJ hat.
  • 2 Antworten
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Du verlierst ja auch nur das Minimum also machts doch nichts... also ich meine, wenn du zB mit AT in AK rennst und er so ein passiver Spieler ist, dann bettest natürlich immer rein und machst am Ende nen dummes Gesicht aber wäre Dir geholfen wenn er offensiver Spielen würde? Auch dann solltest Dir dessen bewusst sein, dass AT sehr verletzlich ist aber davon runter kommst wohl genausowenig... Und wegen preflop raisen nungut nehmen wir mal an er würde nicht 3% auf 65VPIP raisen sondern dementsprechend 20% auf 65VPIP... im Endeffekt würds Dir auch nichts nutzen, weil du seinen Raise wohl eh nicht ausreichend respektieren würdest und ihn mit AT 3 bettest und dann wirds vielleicht schlussendlich noch teurer. Und KJo ist eh ne scheiss Hand die würd ich so oder so nicht mit einem Limper spielen aber ist wohl ne sehr persönliche Abneigung gegen diese Hand Und davon abgesehen, wenn du Probleme hast mit einer gewissen Gegnersorte, weil du Dich mit deren Hand-Range schwer tust oder ähnlichem... ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass sich oft auch der Schritt zurück zum FR Spiel lohnt. Die Gegner haben zwar teilweise alle recht gute Preflop Stats aber es fällt zb mir persönlich viel leichter von Händen loszulassen, wenn 4-5 Spieler im Pot sind als ständig 2-3 Handed zu sein... und für gute Hände findet man immer einen Kunden, das ist SH auch seltener.
    • alexd841
      alexd841
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 3.969
      es ist eigentlich ganz einfach. wir spielen nach orc, dh wir haben gegen die (random) hände der gegner hinter uns eine edge. sollte jetzt vor uns jemand in die hand einsteigen, musst du schauen, ob du gegen dessen RANGE (es ist ganz egal, ob sich AA, KK auch darunter befinden) eine edge hast. ist das der fall, raist du, um diese edge zu pushen. daher ist es auch egal, ob hinter uns noch 0 oder 4 leute in die hand einsteigen, da unser raise mathematisch korrekt war.