Postet eure Heads up stats!

    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      großer heads up statistikenvergleich: ich fänd es schön, wenn hier mal alle die möchten ihre heads up statistiken posten würden (und dazu die stichprobenmenge) und dazu sagen würden, nach welchem system sie spielen. ich fang mal an: ich habe 14.5% erste plätze und 11,4% zweite plätze auf 2.5k sngs (1700 16er und 800 6.5er). ich spiel bei kleinen blinds nach HOH2 und bei großen blinds streng nach sage.
  • 15 Antworten
    • PokerRulzzz
      PokerRulzzz
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2006 Beiträge: 41
      die heads up stats in sng`s sind doch total egal, da man immer mit einer anderen anzahl an chips ins heads up geht. Das würde nur gehen wenn du immer mit genau 10K chips im sng heads up startest
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      "immer mit einer anderen anzahl an chips " es gleicht sich also alles aus, laut dem gesetzt der großen zahl. genau so oft, wie man mit mehr chips startet, so oft startet man auch mit weniger. die heads up win prozentzahl sagt also schon einiges über die qualität des eigenen spiels aus.
    • xJosh81x
      xJosh81x
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 136
      hmm zur Zeit ca 22% 1. und 14% 2. bei den 11ern bei PP ... da die samplesize aber nur 120 sngs oder so ist hat das mal überhaupt nichts zu sagen :D (ausser dass ich grad nen Upswing hab ;) ) Ich spiel HU sehr agressiv, aber nach keinem bestimmten System ... eher nach gefühl ^^
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Original von kozip "immer mit einer anderen anzahl an chips " es gleicht sich also alles aus, laut dem gesetzt der großen zahl. genau so oft, wie man mit mehr chips startet, so oft startet man auch mit weniger. die heads up win prozentzahl sagt also schon einiges über die qualität des eigenen spiels aus.
      das steht aber im widerspruch dazu, dass du longterm +EV bist. da rake abgezogen wird vom buyin, müsstest du nach dem gesetz der großen zahl irgendwann egal wie groß deine BR mal war broke sein. da du ja aber +EV spielst, hast eine edge gegenüber den anderen, von daher kannst du das gesetz der großen zahl nicht auf die chips anwenden.
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      genau, wenn man bei noch 3 bzw 4 Spielern am tisch aggressiver spielt als die anderen, hat man im Schnitt auch mehr Chips im heads up als der Gegner. Das gleicht sich nur aus, wenn du genau so aggressiv spielst, wie deine Gegner.
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      ihr meint also, wenn jemand auf 5000 sngs 3000 mal erster und 2000 mal zweiter geworden ist, hat das nichts mit der qualität seines heads ups zu tun? interessante these.
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Naja es hat nicht ausschließlich was mit der Qualität des Heads-Up-Spiels zu tun. Aber wenn jemand in 5000 SNGs jedes Mal ITM gekommen ist, würde ich mir keine Sorgen ums Headup machen. ;)
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      ihr versteht es einfach nicht. ich versuche mit diesem tread einen guten heads up spieler zu finden, mit dem ich trainieren kann. aber wenn ihr lieber flamed, als mit euren stats herauszurücken, dann bitte.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      ums ma in den worten von katja thater zu sagen: wenn du ein guter headsup spieler werden willst, musst du hu spielen. stats: 10,6% und 15,7% ---> HU bin ich super ;)
    • PokerRulzzz
      PokerRulzzz
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2006 Beiträge: 41
      ähm kozip zwischen flamen und diskutieren besteht ein grosser unterschied.aber wenn wir in DEINEM threat nix geschrieben hätten, dann wäre er schon längst unter den anderen threats untergegangen, also bleib mal ganz geschmeidig.
    • McIllroy
      McIllroy
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 606
      1: 17,6 2: 14,1 6er, 11er, seid kurzem 22er auf party aber erst 320 stück, größtenteils speed.
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Frag mich das nächste mal im ICQ, solange ich noch gold bin kann ich es auch im anderen Forum posten :) OT: Wir sollten ja oft als Chipleader ins HU gehen, einfach weil wir an der Bubble uns oft einen schönen Stack sammeln. Ich persönlich spiele dann nach SAGE, wenn ich merke, dass der Gegner auch was kann. Sonst brauchste dich ja in der Regel nicht auf knapp richtige calls einlassen, einfach weil wir ne edge haben und nicht unbedingt einen coinflip zum gewinnen brauchen. Weiß nicht inwiefern das ganze so richtig ist, aber bisher fahre ich so gefühlsmäßig ganz gut damit. Wenn Party irgendwann mal wieder funktioniert, schicke ich dir dann mal nen screenshot ausm TM, sobald ich ne ordentliche samplesize zusammen hab.
    • Sanek
      Sanek
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 363
      nach 2000 sngs (knapp die hälfte davon auf den 60ern) 1. 14,2% 2. 12,3% 3. 11,5% 4. 11,6%
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      die 1st und 2nd place distribution hat wirklich nicht viel mit headsup skill zutun, es kommt ja auch dadrauf an wie man allgemein sngs spielt wenn man hyperagressiv an der bubble und 3handed ist dann wird man logischerweise auch öfters 1st, dafür fliegt man aber auch oft raus ;)
    • Sanek
      Sanek
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 363
      Original von lordTasse die 1st und 2nd place distribution hat wirklich nicht viel mit headsup skill zutun, es kommt ja auch dadrauf an wie man allgemein sngs spielt
      Die wichtigsten Hände bei sngs sind 1) an der Bubble.. Denn dort geht es (mindestens) um den 3. platz (20%) oder um den 4. platz (0%) die Differenz liegt bei 20% und 2) im heads-up 1. platz (50%) und 2. platz (30%), Differenz 20% Natürlich hat der Chipstand im heads-up einen gravierenden Einfluss, aber nichtsdestotrotz holt man einen extrem großen Vorteil, wenn man sehr gute heads-up Stärke besitzt, indem man sich auf den Gegner einstellt. Jetzt erzähl bitte nicht, dass hier der skill eine untergeordnete Rolle spielt. Nach der Bubble ist das das zweitwichtigste imo (siehe obige payout Analyse)