Mitbewohnerin spinnt - Welche Line?? Song und News ab S. 82

    • wosinddiehirsche
      wosinddiehirsche
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2008 Beiträge: 1.333
      Ich bin vor 2 Monaten in eine 2 Zimmerwohnung zur Untermiete eingezogen.

      Die Mitbewohnerin spinnt seit 2 Wochen völlig, nachdem die Miete am 30. November eingegangen ist, sie mir jedoch den 27.11 als Limit gestellt hat (was rechtlich nichtig ist. Egal was im Mietvertrag steht, der Mieter hat immer Zeit seine Miete bis zum 3 Werktag des neuen Monats im Voraus zu begleichen)

      Ich habe den handschriftlichen Mietvertrag ( eine DinA 4 Seite ) am 25.11 erst unterschreiben mehr oder weniger zwischen Tür und Angel aber bis dahin war noch alles ok mit ihr. (Einen Durchschlag des Mietvertrags habe ich nie bekommen) Sie war zwar ab und an etwas zickig aber im großen und ganzen kamen wir so Zweck-WG mäßig gut aus.

      Seit die Miete aber 2 Tage später kam flippt sie vollkommen aus.

      - Sie rief mich an und sagt an dem Tag, dass sie die Türschlösser wechseln wird wenn die Miete nicht kommt. Ich versicherte ihr, dass sie bereits unterwegs ist.

      - Als ich wieder in die Wohnung kam prallte mir der ganz Zorn entgegen. Ich konnte sie nicht besänfigen. Sie viel mir immer wieder ins Wort, wurde immer lauter... ich brach das "Gespräch" ab. Sie schrie vom Flur in mein Zimmer, dass sie ab sofort alle gemeinsamen Zimmer abschließt (Bad wohl noch nicht aber dafür gibts kein Schlüssel) Sie mir die fristlose Kündigung schreibt etc.

      passiert ist erstmal nichts.

      Am Tag drauf war sie im Bad. Sie ging raus ich gehe duschen. Während ich dusche klopft es an Bad sie schreit irgendwas, was ich obv wegen Wasserrauschen nicht verstehe. Ich verlasse das Bad nach ca 5 Minuten.
      Sie schnuatzt mich an, dass ich nicht einfach ins Bad gehen könne ohne bei ihr zu klopfen. Ich sag: Gehts noch? Sie ist doch nicht meine Gefängniswärterin. Wenn, dann solle sie mir bescheid geben wenn sie gleich nochmal ins Bad muss. (zettel hinlegen etc)

      am abend war die küche abgeschlossen. schlüssel weg.


      ich war übers WE weg. Komme heute wieder mit fristgerechter Kündigung.
      Sie nimmt sie mit in ihr Zimmer sagte aber, dass sie mir keine Kündigungsbestätigung schreiben wird (ich gehe morgen zur Post und schicke sie per Einschreiben)

      Sie flippt aus. Ihre Katzen die den ganzen Tag im dunklen Flur hocken beschnuppert meinen Fuß. Sie schreit mich an ich hätte ihre Katze getreten. Sie wird gleich die Polizei rufen- Lol ich habe nichts gemacht. Kurz darauf kehrt sie den Dreck aus dem Flur unter meiner Tür durch.
      Ich sage zu ihr, dass ist unterste Schublade was sie da macht.
      Sie plärrt weiter und geht aus dem Haus.

      Jetzt sitzte ich hier hab mir nichts vorzuwerfen und überlege was ich machen soll. Bisher bin ich ihr gegenüber sachlich und differnziert vorgegangen. Macht ja keinen Sinn wie im Kindergarten zurückzuschreien.


      Vielen Dank für eure Ideen
  • 1863 Antworten