Das "Kleine-Pokerseitenkonzept"

    • MissPipedream
      MissPipedream
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2009 Beiträge: 786
      Hi,

      folgendes. Jeder (bzw viele) startet irgenwdie, irgendwann mal auf stars oder Full Tilt. Dann kommt wer daher und sagt "öh, im Raum XYZ ist es super fishy" alle wandern dahin. bis es dann heißt "man da sind nur noch Regs" und die Plattform endet wie Cake.

      Hat man jetzt auf kleinen Plattformen tatsächlich eine signifikant höhere winrate? Sind Poker Stars, Full Tilt tasächlich so "Regverseucht" wie alle immer erzählen? Oder sucht der gemeine "BE-Spieler" nur eine Rechtfertigung für sein ewiges Verdammnis und schiebt die Schuld auf die Regs?

      Was ist dran an dieser ganzen Plattformsache? Ist es im endeffekt doch überall gleich fishig?
  • 8 Antworten
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      ja
      ziemlich
      teilweise
      overrated
      halbwegs
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.327
      2 Sachen sind auf jeden Fall wichtige Faktoren:

      1. Seiten die sehr guten Rakeback bieten locken Regs an

      2. Seiten die sehr hohen Traffic haben locken Regs an, aber auch Fische... jedoch sind die Regs dadurch, dass sie wesentlich mehr Tische spielen trotzdem deutlich presenter

      Schlußfolgerung daraus ist, dass Seiten, dieweder viel Traffic haben noch gutes RB bieten einen relativ hohen Fischanteil besitzen
    • j0kerstar
      j0kerstar
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2010 Beiträge: 420
      Die Fische sind ja das RB...
    • Moky2006
      Moky2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 1.141
      häufig ist es auch so dass kleine seiten die als soft gelten eine miese software haben und man daher weniger tische spielen kann oder weniger hände pro stunde, was sich auch auf die winrate auswirkt, die man erstmal reinholen muss durch eine bessere winrate. daher spielen viele lieber bei etwa gleicher winrate dort, wo sie sich wohler fühlen, und das ist dann wieder bei den größeren seiten.
    • MissPipedream
      MissPipedream
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2009 Beiträge: 786
      Was hieße Stars sollte vom Publikum her sehr polarisiert sein? Full Tilt ist ja ähnlich. Kleine Wettbewerber bieten bessere RB Deals an was die Regs von Full Tilt auf kleinere Seiten bringt?!
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      ...dies gelingt aber nur begrenzt aus den von Moky genannten Gründen
    • Temmi
      Temmi
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2005 Beiträge: 1.054
      Als ehemaliger Reg mit 9-12 Tischen auf NL200 hier mal ein kleiner Testbericht:

      Ich habe letztens mal aus Spaß einen Account bei PKR aufgemacht. Ohne Einzahlung die 10cent-giveaways gespielt. Ist ein Freeroll-SNG, bei denen man als Gewinner 6c bekommt und der zweite 4c. Bei denen war ich im Schnitt 7 von 10 Spielen im Geld.

      Dann an NL2/NL4 gesetzt und meine Bankroll aufgebaut. Das Problem kam dann, als ich mehrere Tische öffnen wollte. Die Software hakte wie Sau und mehr als 3 Tische waren für mich nicht drin. Aber mit 3 Tischen war ich auch so schon genug beschäftigt wie früher mit 9. Bin immerhin locker hoch bis 27$ gekommen, die ich dann aber fröhlich wieder vertiltet habe, weil mir das ganze "Gedonke" und die Software dermaßen auf die Eier gingen, dass ich sogar froh war, als ich wieder auf 0 war.

      Fazit: Zum Spaß haben ne tolle Plattform, aber um ernsthaft zu grinden: No Chance. Irgendjemand schrieb hier mal, die Software alleine sei ein reiner Haifilter. Dem kann ich nur zustimmen, obwohl ich sie im Prinzip schon mag. Allerdings nur bei 1-Tabling.

      Da macht mir persönlich BE-Grinder auf PP zu sein mehr Sinn/Spaß und ist auch lohnender, aber wer 1-2 Tische bevorzugt, für den ist das sicherlich eine feine Sache.
    • j0kerstar
      j0kerstar
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2010 Beiträge: 420
      can sign this ^