Verhalten im Restaurant

    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Heyho,

      mir ist gestern was unangenehmes passiert und ich möchte mal andere Meinungen dazu haben.

      Wir haben gestern für 10 Leute in einem griechischem Restaurant für 20:30 einen Tisch reserviert. Wie zu erwarten war es relativ voll und wir haben uns erstmal an die Theke gestellt um was zu trinken.
      Nur leider wurden keine Tische frei und das Personal sah schon massiv überfordert aus.
      Nach schätzungsweise 90 Minuten (normalerweise wäre ich schon nach 30 Minuten woanders hingewechselt, aber ich wollte den Gruppenfrieden nicht unnötig runterziehen, da einige von dem Laden wohl überzeugt sind) wurden wir dann in die Raucherabteilung verfrachtet (an einen offensichtlich viel zu kleinen Tisch). Von dort wurden wir dann aber nach Beschwerde recht schnell umgesetzt an einen ausreichend großen Tisch.

      Nach weiteren geschätzten 60 - 70 Minuten kam dann das Essen und mir schwante ehrlich gesagt schon böses. Natürlich war das Essen meiner Freundin so richtig kalt und meine Backkartoffel hat geschmeckt als wäre sie nochmal eben in der Mikrowelle gebacken worden. Haben wir natürlich sofort beanstandet.
      Gefiel aber dem sichtlich angetrunkenen Chef überhaupt nicht, der dann meinte mir unterstellen zu wollen, ob ich nicht unzufrieden und frustriert wäre (bis zu dem Zeitpunkt war ich echt noch gechillt) und die Speisen doch von ihm persönlich begutachtet werden.
      Jedenfalls gabs dann neuen Gyros (der auch warm war) und ein paar Minuten später eine neue Kartoffel.

      Wieder kommt der sichtlich angetrunkene Chef vorbei und fragt mit hochironischem Ton (zumindest habe ich das so empfunden, mein beste Freund allerdings auch) ob die Kartoffel doch gut wäre.

      Ich hab ihm dann gesagt, dass ich es unanmesslich finde wie er mit mir umgeht und ich mich nicht weiter mit ihm unterhalten möchte und jegliche Diskussion beenden möchte, da ich jetzt essen möchte.

      Aus einem mir unbekanntem Grund fühlte er sich massiv davon angegriffen und hat irgendwie rumgetönt, dass er doch der Chef wäre und keine Angst vor mir hätte und hat mich noch irgendwie beleidigt.

      So jetzt war das zwei meiner Freunden extrem peinlich mittlerweile, weil sie den Typen wohl ganz gut kennen und der Chef wohl einem von beiden noch irgendwas ins Ohr getuschelt hat.

      Jedenfalls fühlte ich mich dann dazu genötigt jetzt zu gehen, dummerweise habe ich jetzt noch bezahlt. (denn dann wäre es sicherlich zu ner riesigen Szene gekommen)

      Ich würde gerne wissen, ob man in so einem Fall überhaupt bezahlen muss/sollte oder sonstwas?
  • 69 Antworten
    • Prxxxe
      Prxxxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 8.363
      Ich hätte nicht bezahlt...im restaurant geht es in erster linie doch nicht darum was zu essen, sondern das man sich wohlfühlt. Das hat der Chef versaut, also haust du ab.

      Deine Freunde werden zwar nicht begeistert sein davon, aber die haben ja auch gesehen, was für Frechheiten sich der Kerl erlaubt ;)
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Ich wäre einfach ohne zu zahlen gegangen.
      Ka ob das rechtlich in Ordnung ist aber dann soll er halt die Polizei rufen.

      Imo ist das komplett inakzeptabel und die bestellte Leistung wurde nicht zufriedenstellend erfüllt.
    • Yggin
      Yggin
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 150
      Ich hätte das essen stehen gelassen, gesagt dass ich mich nicht wohl hier in dem Laden fühle und wäre ohne zu bezahlen gegangen.

      Wenn du natürlich das Essen aufgegessen hast , ist es so eine Sache.

      Man soll sich im Restaurant wohl fühlen, sowas wie von dir beschrieben geht mal gar nicht und ich hoffe du warst das letzte mal da....


      Mfg :)
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      So ein Quatsch.

      Da könnte ja jeder nach dem Essen sagen ich habe mich nicht wohl gefühlt
      und bazahlt einfach nicht.

      Wenn du bestellst musst du bezahlen. So einfach ist das!

      Ich würde halt nie wieder in den Laden gehen. Aber Zeche prellen ist eine
      Straftat. Egal ob es geschmeckt hat oder du dich wohl gefühlt hast oder eben nicht.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Original von KPaxx
      So ein Quatsch.

      Da könnte ja jeder nach dem Essen sagen ich habe mich nicht wohl gefühlt
      und bazahlt einfach nicht.

      Wenn du bestellst musst du bezahlen. So einfach ist das!

      Ich würde halt nie wieder in den Laden gehen. Aber Zeche prellen ist eine
      Straftat. Egal ob es geschmeckt hat oder du dich wohl gefühlt hast oder eben nicht.
      So wie ich das lese hat er´s nicht aufgegessen bzw grad erst angefangen und noch fast alles auf dem Teller.
      Das ist imo ein deutlicher Unterschied.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von KPaxx
      So ein Quatsch.

      Da könnte ja jeder nach dem Essen sagen ich habe mich nicht wohl gefühlt
      und bazahlt einfach nicht.

      Wenn du bestellst musst du bezahlen. So einfach ist das!

      Ich würde halt nie wieder in den Laden gehen. Aber Zeche prellen ist eine
      Straftat. Egal ob es geschmeckt hat oder du dich wohl gefühlt hast oder eben nicht.
      #2

      wobei ich ehrlich gesagt schon die Umstände nicht begreife.
      Wenn ich irgendwo reserviert habe, dann ist mein Tisch frei wenn man ankommt und wenn der Laden das verpeilt hat und mir zusichert, dass in den nächsten 15min was frei wird lass ich mich für ein Freigetränk dazu bewegen zu warten.
      90min auf nen Tisch warten wäre halt nie im Leben drin. Ich wäre schon nach spätestens 30min auf Tilt und dann kann der Abend eigentlich nur noch schief gehen...
    • sladder
      sladder
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2006 Beiträge: 7.076
      War das Tzaziki wenigstens lecker? :coolface:
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      In der Tat haben wir grade erst angefangen zu essen.

      @Scooop: Unter normalen Umständen wäre ich auch schon lang weggewesen.
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      lol, wenn ich für 20:30 nen tisch reserviert habe, dann warte ich doch keine 90 minuten auf MEINEN tisch. und wenn deine freunde den laden da so gut kennen, dann ist ja wohl das mindeste, dass man während der wartezeit auf kosten des hauses was zu trinken bekommt.
      bezahlen musst du, in dem fall natürlich passend.
      und heimzahlen kannste es dem restaurant mit einer entsprechenden bewertung in den internet-bewertungsportalen für restaurants.
    • Yggin
      Yggin
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 150
      Original von KPaxx
      So ein Quatsch.

      Da könnte ja jeder nach dem Essen sagen ich habe mich nicht wohl gefühlt
      und bazahlt einfach nicht.

      Wenn du bestellst musst du bezahlen. So einfach ist das!

      Ich würde halt nie wieder in den Laden gehen. Aber Zeche prellen ist eine
      Straftat. Egal ob es geschmeckt hat oder du dich wohl gefühlt hast oder eben nicht.

      Ich habe Jahrelang selber im Restaurant gearbeitet und das ist so nicht ganz richtig.
      Sobald er grad angefangen hat und ihm der Laden dermaßen auf den Sack geht rührt er das Essen nicht weiter an und geht.
      Da kann ihm meiner Meinung nach rechtlich überhaupt keiner was. Da Leistung nicht angenommen.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      aufstehen und ohne Bezahlung gehen (im Streit) wenn der Rest der Gruppe sitzen bleibt ist btw. wirklich das schlechteste was man machen kann, von der rechtlichen Situation abgesehen.
      Denn der Wirt wird die Kosten auf die abwälzen die dageblieben sind und die fühlen sich dann doppelt belästigt durch dich.

      Wäre die ganze Vorgeschichte nie gewesen, wäre eshalt nie so weit gekommen. Ich würde eben wortlos zahlen und mir sagen, dass der Abend ein einziger fail war und natürlich das Restaurant nie wieder betreten, ansonsten wird's nur schlimmer.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Also wie gesagt ich hab nicht wirklich Ahnung von den rechtlichen Dingen aber meiner Laieneinschätzung nach bezahlt man wenn man ins Restaurant geht für eine erbrachte Dienstleistung und wenn diese nicht in einem angemessenen Maß erfüllt wird dann glaube ich nicht daran das man verpflichtet ist zu bezahlen.

      Ich erwarte bei einem Restaurantbesuch folgende Dinge:

      1) Das ich den reservierten Tisch zeitnah auch bekomme.
      2) Das ich freundlich behandelt werde.
      3) Das das Essen akzeptabel ist.

      Ich denke nicht das das überzogene Erwartungen sind sondern eher das das absoluter Standart ist.
      In diesem Fall waren alle 3 Punkte komplett unzureichend erfüllt.

      90 Minuten auf den Tisch warten, danach einen Tisch bekommen der komplett inakzeptabel ist (zu klein, Raucherbereich).
      Vom Personal (noch schlimmer, vom Chef) beleidigt zu werden.
      Kaltes Essen....

      Wenn ich in einem Wellnesscenter eine Massage gebucht habe und es kommt jemand der noch nie im Leben massiert hat, ist total unfreundlich, sagt mir ich soll mich auf auf den Boden legen und klopft mir 30 Minuten auf dem Rücken rum dann muss ich dafür nicht bezahlen imo.
      Klar reicht das Argument "Das Essen hat nicht besonders geschmeckt" nicht aus aber wenn ich nen Steak bestelle und ich bekomm ne Currywurst dann ist einfach die Leistung nicht erbracht worden.
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Ich finde du hast schon richtig gehandelt,
      in diesem Fall hätte ich wohl auch bezahlt und wäre dann gegangen.
      Bei der nächsten Weinachtsfeier wäre ich dann aber leider krank.

      Finde es jetzt wichtiger wie das mit deinem Chef weiter geht,
      nicht das es jetzt zu einer dauerhaft angespannten Beziehung kommt.
      Evtl wird er sich einfach entschuldigen weil er angetrunken war.

      Im Notfall würde ich mich entschuldigen und sagen das mir den Abend nicht gut war.
      Dann hätte ich wenigstens wieder meine Ruhe und die Sache is vom Tisch.

      ;)

      Aso und das Restaurant auf deine schwarze Liste schreiben.

      Edit : Hab ich mich verlesen und es war garnicht dein Chef ?
      Wenn das der Restaurant Chef war, dann hätte ich natürlich nichts bezahlt !
      Dann wäre bei dem ersten Gespräch schon feierabend gewesen.
    • papito84
      papito84
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 1.100
      @ OP

      Du kommst nicht zufällig aus Rhein/Main?

      Genauso einen Drecksladen haben wir nämlich hier auch. Mit einem frechen
      oft angesoffenen Chef.

      Sie nehmen Weihnachtsfeiern an, die offensichtlich über ihre Kapazitäten gehen, und stocken dafür nicht mal Personal auf.

      Dann wartet man bis zwei Stunden auf seine "Akropolis-Platte", die dann aus einem Berg matschiger Pommes mit vetrockneten Fleischfetzen obendrauf besteht

      Oder eine Meeresfrüchteplatte "Poseidon", die aus paniertem, öltriefendem Schrott besteht, ohne dass man auch nur ein bisschen Grün oder sonstwas fürs Auge darau erkennen kann.

      Nach dem Begleichen der Rechnung kamen wir auf einen Schnitt von 58€ pro Person, bei etwas 40 Gästen. Völlig unmöglich, da viele auch nur einen Salat und ne Cola verzehrten.

      Jedem war also klar, dass uns der griechische Schmierlappen nicht nur einen Frass übelster Sorte vorsetzte, sondern uns auch noch beschissen hat.

      Das Allerschönste aber war, dass wir parallel dazu noch eine Runde Bier bestellten, die nicht mehr mit auf die Rechnung kam.

      Die wollte "Gastritis" tätsächlich noch abkassieren, nachdem er uns gerade knapp 3k abgenommen hatte.

      Meine Frage an ihn war dann, ob er vielleicht möchte, dass wir ein paar Tische umwerfen - so wie in der guten alten Zeit.

      Nach einem Blick in unsere Runde hat er sich dann lieber getrollt - hat er gut gemacht. :D

      So verhält man sich in einem Restaurant dieser Güteklasse.
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Das hat MMn nichts damit zu tun ob jemand ein essen auf isst oder nicht.

      Bestellt ist bestellt.

      Der Wirt hat die selben Aufwengungen für ein Essen welches aufgegessen wird
      oder für eines wo nur drinn herum gestochert wird.

      Sonst könntest ja auch deiner Versicherung sagen: Ich bin in diesem Jahr
      nur 5000 Anstatt der vereinbarten 50000 km gefahren. Nun möchte ich Beitrag
      zurück.

      Sowas geht nicht.

      Schließlich kann der Wirt nichts dafür wenn du nicht auf isst.

      Ich glaube das wird man immer auf Granit beissen.

      Wobei es halt schon eine Schwache Leistung ist.

      Wenn einem das Essen nicht schmeckt, kann der Wirt es auf Kulanz umtauschen
      oder es wird einem nicht berechnet. Aber eine Rechtliche Grundlage gibt es
      dafür nicht.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Ich glaube du bist im Unrecht.
      Das mit der Versicherung ist nicht vergleichbar. Die Versicherung erbringt die Leisung. Wenn du sie nicht nutzt ist das deine Sache.
      Das wäre wie wenn du nur die halbe Portion auf isst aber alles in Ordnung war. Deswegen kannst du natürlich nicht den Preis mindern.

      In diesem Fall aber hat der Wirt die Leisung nicht in angemessener Form erbracht.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      bedenkt aber auch die Umstände.

      - man ist mit Bekannten/Freunden da, die den Laden toll finden
      - der Wirt ist offensichtlich nicht an rationalen Diskussionen interessiert, eher im Gegenteil.
      - wenn man nen Streit anfängt ist die ganze Runde betroffen und der Abend für alle im Eimer
      - wenn man ohne zu zahlen geht kann man möglicherweise rechtlichen Ärger bekommen und zudem wird sowas IMMER auf die anderen am Tisch abgewälzt was auch wieder auf einen selbst zurückfällt.

      alles zusammen ist daher die beste line zu zahlen und sich eventuell ärgern, dass man nicht schon viel früher gegangen ist und eben nie wieder in das Restaurant gehen. Bei nem ganz argen Fall (den ich hier nicht sehe) kann man sich noch rechtliche Schritte vorbehalten.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Original von Scooop
      aufstehen und ohne Bezahlung gehen (im Streit) wenn der Rest der Gruppe sitzen bleibt ist btw. wirklich das schlechteste was man machen kann, von der rechtlichen Situation abgesehen.
      Denn der Wirt wird die Kosten auf die abwälzen die dageblieben sind und die fühlen sich dann doppelt belästigt durch dich.
      Kann er das?
      Solange jeder sein essen da bestellt und man nicht als "fester verbund" auftritt, kann er das in keinem fall.
    • kuehnor
      kuehnor
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 258
      beim chef bezahlen (kein trinkgeld obv) und vor seinen augen nachzählen.
      wenn man irgendwo essen geht und nicht zufrieden ist bezahlt man, gibt kein trinkgeld und geht nie wieder hin. grade wenn einem die freunde (die evtl den chef kennen) wichtig sind...würgt man das essen runter und sagt bei der nächsten einladung höfflich 'nein danke, ausser wir gehen da oder da hin'.

      würd mich nicht wundern wenn ich mit dieser meinung relativ allein da stehe (vor allem in diesem forum^^) aber ich würde das so handhaben.
      wenn ich eine neue dienstleistung ausprobiere riskiere ich halt das mir diese nicht zustimmt. trotzalledem muss ich sie bezahlen. und sich beschwere bzw ne szene machen is in 90% der fälle so erfolgsversprechend wie nach einer gelben mit dem schiri zu diskuteren. es macht einfach selten sinn und sorgt nur anschliessend dafür, das man noch mehr angefickt ist als zuvor.

      achja und als der chef kam und dich gefragt hat ob die kartoffel schmeckt, hätt ich die lieber nich weiter gegessen :x die wird er wohl höchstpersönlich zubereitet haben...