11% 3bet gegen BU. welche hände?

    • Suiteng
      Suiteng
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2007 Beiträge: 5.388
      hallo leute,

      ich wollte mal wissen, welche hände ihr einen 22/18 reg gibt, der 11% aus den blinds gegen BUsteal 3bettet. Wir gehen davon aus, dass BU auch ein reg ist und ungefähr 40% aus BU stealt. Es ist natürlich immer noch ziemlich gegnerabhängig, ich möchte lediglich eine grobe einschätzung. Mich interessiert es vor allem, wieviele Ax hände(bis AJ) ihr dem villain gibt bzw broadways wie KJ,QJ, ist die range eher Ax-gewichtet oder SCs-gewichtet.
      wie sind so eure erfahrungen?

      p.s es geht hier um nl200+
  • 7 Antworten
    • DArtagnan23
      DArtagnan23
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2009 Beiträge: 241
      wieviel % called er und über welches limit reden wir ungefähr.

      klar, reg ist reg, aber ich glaube die resteal-ranges auf nl10 und nl200 unterscheiden sich wahrscheinlich doch stark.

      auf den micros werden viel mehr pp oder sc ge3bettet, je höher das limit, desto mehr werden blocker zum restealen verwendet.
    • Suiteng
      Suiteng
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2007 Beiträge: 5.388
      ah hab ich vergessen zu erwähnen, wir reden hier von nl200+
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      Original von DArtagnan23
      wieviel % called er und über welches limit reden wir ungefähr.

      klar, reg ist reg, aber ich glaube die resteal-ranges auf nl10 und nl200 unterscheiden sich wahrscheinlich doch stark.

      auf den micros wird polarisierter ge3bettet, je höher das limit, desto eher wird depolarisiert ge3bettet.

      fyp
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      kommt halt wie immer auf den gegner an. foldet er 70% oder 50% am button auf 3bets? dem entsprechend kann man sich ne range aus value- und bluffhands zusammenbasteln.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Da es hier um Ranges eines TAGs geht verlinke ich mal meine dazu gehörigen Kolumnen:

      TAG-Ranges (1) - Raisingranges

      TAG-Ranges (2) - Calling Ranges

      TAG-Ranges (3) - 3-bet Ranges

      TAG-Ranges (4) - 4-bet Ranges

      Ich denke da habe ich alles zusammengefasst was mir zu solchen Gegnern und deren Ranges eingefallen ist.

      Speziell der dritte Teil trifft das Topic beinahe perfekt, ein entscheidener Auszug:


      Gegner: 24/21, 3-bet BU 12% mögl. 3-bet-Range: TT+, 33-77, AJs+, A7s-A6s, KQs, K9s, 98s, 87s, 76s, AQo+, A5o-A4o, KQo (12,07%)
    • Suiteng
      Suiteng
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2007 Beiträge: 5.388
      ah thx
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Als MindestInfo wäre halt zumind. noch der Call3bet_stat gewesen.
      Grund:
      Wenn der BTN, ka 73%+ auf 3bets foldet und kaum 3bets callt, dann wird man pre folglich im BB (last to act) weniger pre for thin value (vs. Callingrange) 3betten und daher halt so Hände wie AJ, KQ und auch mal paar Kombos AQ nur pas. defenden, statt diese zu 3betten....



      Ich mach jetzt mal selber schnell 2 diverse Annahmen:

      1.) REG wie in deinem Bsp. mit Fold to 3bet von 62% und call 3bet von 23%.

      So realsitisch wäre hier imo:
      TT+,22,AJs+,A8s-A6s,KQs,ATo+,KJo+,QJo -> 11,2%

      2.) "Dein" REG mit fodl to 3bet von 73% und call 3bet von nur 11%,

      Beispielrange:
      TT+,44-22,AKs,A9s-A6s,K9s-K7s,K3s-K2s,J9s,T8s+,97s+,86s+,76s,AQo+
      -> 10,9%

      Ok, das dies nat. nur einigermaßen imo hoffentlich realsitische Beispielranges sind, ist klar.
      Aber es zeigt imo schon mal auf, um was es mir ging.