Trivial Pursuit NORMAL

  • 6 Antworten
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Denke die Genus-Edition ist die, die Du suchst.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Trivial_Pursuit#Fragekategorien
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      hm hab da gelesen dass die fragen arg schwer sind.. ist das denn mit "normalen" Leuten spielbar oder muss man in den jeweiligen Gebieten dann Dr. Prof. sein?
    • juliorn
      juliorn
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2008 Beiträge: 821
      Was ist denn bitte die Trivial Pursuit Bild Edition? :facepalm:
    • AbbAUbaR
      AbbAUbaR
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 40.785
      "Zum 50jährigen Jubiläum der Bild-Zeitung. Komplettset mit 1.800 Fragen zum Zeitgeschehen in 50 Jahren Bild. Mit 45 tollen Bildkarten.
      Für 2 und mehr Spieler"

      do want :heart:
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von Kaos
      hm hab da gelesen dass die fragen arg schwer sind.. ist das denn mit "normalen" Leuten spielbar oder muss man in den jeweiligen Gebieten dann Dr. Prof. sein?
      Da bin ich überfragt. Ich fand's nie übermässig schwer, allerdings lese ich auch überproportional viel und deswegen ist meine Allgemeinbildung eventuell auch ein bißchen besser. Ausserdem machts mir halt auch mehr Spaß wenn ich auch mal was dazulernen kann, als wenn ich eh schon alles weiss.

      Ist aber auch min. 10 Jahre her, als ich das letzte mal Trivial Pursuit gespielt habe.

      Im Zweifel würde ich mal in ein örtliches Spielegeschäft fahren, bzw. im Inet bei nem Fachhändler nachfragen, was sie Dir empfehlen.

      Ansonsten halt die schon angesprochene BILD-Edition ;) . Oder im Ernst halt vielleicht die 20-Jahre-Edition? Ich würd da halt am besten mal nen Händler fragen.
    • AbbAUbaR
      AbbAUbaR
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 40.785
      Oder probier doch die neue Wetten & Gewinnen Edition. Hab ich letztens in der Werbung gesehen. Klingt doch ganz interessant

      http://www.amazon.de/Hasbro-04988100-Trivial-Pursuit-Gewinnen/dp/B003800M70/ref=sr_1_4?s=toys&ie=UTF8&qid=1292170031&sr=1-4

      Mit „Wetten & Gewinnen“ ist jetzt riesiger Spaß für die nächste Party-Spielrunde vorprogrammiert - wetten?! Trivial Pursuit setzt nicht mehr nur auf das Allgemeinwissen, sondern auch darauf, wie gut man die Mitspieler und ihr Wissen kennt: Durchschaust du dein Gegenüber? Kannst du einschätzen, ob dein Sitznachbar weiß, welchen Song Julia Roberts in der Badewanne in dem Film Pretty Woman singt? Falls ja, kann man damit ganz schnell bei Trivial Pursuit „Wetten & Gewinnen“ punkten. Genau wie bei der klassischen Version gehen die Spieler auf die Jagd nach Wissensecken. Wenn eine Frage aus der entsprechenden Kategorie richtig beantwortet wurde, erhält man die begehrten Ecken, um seinen Wissensspeicher zu füllen. Ist das Speicherrad voll und jeweils eine Wissensecke pro Farbe gesammelt, ist das Spiel gewonnen. Doch bei „Wetten & Gewinnen“ gewinnt nicht zwangsläufig derjenige mit dem besten Allgemeinwissen. placeholder image
      Wenn ein Spieler auf einem Wissensecken-Feld landet, wählt er vier Karten mit verschiedenen Themen wie z.B. Kinohits oder Planeten. Aus diesen vier Karten kann er nun den für ihn günstigen Bereich auswählen, um so zu punkten. Die Kategorie wird anhand des Wissensfeldes festgemacht, auf dem sich der aktive Spieler befindet. Jetzt heißt es für die anderen Mitspieler: „Wetten & Gewinnen“, denn sie können nun tippen und mit dem Einsatz von Chips wetten, ob ihr Mitstreiter die gestellte Frage beantworten kann oder nicht. Ist die Antwort korrekt, verdoppeln die Spekulanten, die auf „Richtig“ getippt haben, ihren vorher getätigten Einsatz. Der aktive Spieler darf alle auf „Falsch“ gesetzten Chips in dem Fall behalten und ergattert die Wissensecke.

      Falls er diese jedoch schon in seinem Wissensrad hat, kann er sich stattdessen 5 Chips von der Bank ausbezahlen lassen. Wer genug Chips gesammelt hat, sei es durch Wetten oder Wissen, kann sich eine Wissensecke erkaufen. Ist die Antwort jedoch nicht richtig, geht der aktive Spieler leer aus. Diejenigen, die auf „Falsch“ getippt haben, bekommen den verdoppelten Einsatz von der Bank ausgezahlt. Die Chips der Spieler, die das Gegenüber falsch eingeschätzt haben, gehen an die Bank. Zu guter Letzt wird die Partie mit der alles entscheidenden Masterfrage beendet - denn nur derjenige, der die weiß, gewinnt das Spiel. Am Ende der Partie zählt dann das bewährte Prinzip: Mit Wissen glänzen.