Value mit set oop

    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      Hallo,

      ich habe große Schwierigkeiten damit value mit einem gefloppten set zu bekommen. vor allen dingen oop tu ich mir damit mehr als schwer. hier mal ein beispiel:

      No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      SB ($10.05)
      Hero (BB) ($10)
      UTG ($19.95)
      MP ($10.44)
      CO ($17.48)
      Button ($11.62)

      Preflop: Hero is BB with 3:club: , 3:heart:
      UTG bets $0.35, 4 folds, Hero calls $0.25

      Flop: ($0.75) 3:diamond: , J:heart: , A:diamond: (2 players)
      Hero checks, UTG bets $0.75, Hero calls $0.75

      Turn: ($2.25) 6:spade: (2 players)
      Hero checks, UTG checks

      River: ($2.25) 5:diamond: (2 players)
      Hero bets $2.25, 1 fold

      Total pot: $2.25


      wie kann ich in solchen situationen mehr profit machen. das soll keine handbewertung werden sondern es is eine generelle frage.

      Vielen Dank schonmal für die antworten
  • 16 Antworten
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.947
      net jede hand is gleich, was du machen solltest hängt in den meisten fällen vom gegner und der boardstruktur ab, in deinem beispiel ist das board sehr drawheavy, deswegen würd ich den flop auf jedenfall checkraisen ansonsten hab ich keine lust mehr zu tippen^^
    • g1zmmm
      g1zmmm
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 993
      Raise flop. Aber sowas von!
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      Original von g1zmmm
      Raise flop. Aber sowas von!
      wie gesagt das is nur ein beispiel. es gibt vergleichbare hände bei denen ich c/r flop gespielt habe. davon hab ich im endeffekt genauso wenig value bekommen
    • g1zmmm
      g1zmmm
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 993
      Kommt auf Gegner, Board, Gameflow an. Gibt halt keine Antwort außer für exakte Beispiele.
    • Ypsi
      Ypsi
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 2.721
      Original von Hecke1988
      Original von g1zmmm
      Raise flop. Aber sowas von!
      wie gesagt das is nur ein beispiel. es gibt vergleichbare hände bei denen ich c/r flop gespielt habe. davon hab ich im endeffekt genauso wenig value bekommen
      wenn der Gegner nichts hat, dann bekommst du halt nichts bzw wenig, wenn er aber was hat, ist CR besser, nicht vergessen hin und wieder CR am Flop als Bluff zu spielen
    • jever2
      jever2
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 2.401
      wo ist das Problem: wenn du den Pott nicht fütterst bekommst du auch kein Value.
      Bei diesem Board nicht zu raisen ist ne Katastrophe!!!
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Also sehr drawheavy find ich das Board jetzt nicht. Da liegt nen FD und nen Gutshot, den er wohl so nicht openraiset.

      Ich würde da aber auch raisen. Wenn Du nicht mehr Value aus solchen Situation bekommst, liegt es einfach daran, dass dein Gegner eben nix getroffen hat. Da kannste nix machen. Wenn Du so Freecards verteilst, läufst Du nur Gefahr, dass er eben dann doch richtig was trifft und dann gibts Value, aber nicht für Dich. ;)
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      parameter, die man abschätzen sollte:
      - boardtextur: je drawiger, desto eher c/r
      - unsere percieved range: welchen c/r wert haben wir? raisen wir auch (semi-)bluffs? sah uns villain monster auch c/c spielen?
      - villains 2nd barrel frequenz: gegen jemanden, der IP seine air oft 2nd barrelt macht ein c/r for value am flop wenig sin. c/c flop c/r turn oder sogar c/c, c/c, c/r

      gibt auch noch andere punkte, aber damit fährt man imo ganz gut. aber selbt diese 3 parameter machen - oh wunder - jeden c/r spot zu einem unikat. daher gibt es keine pauschalantwort
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      OOP sind starke Hände auf den Micro relativ einfach zu spielen. Dein Ziel sollte es wohl gegen die meisten Gegner sein den Pot aufzubauen und die Initiative in die Hand zu bekommen, da

      1. zu selten geblufft wird

      2. zu selten dünn valuebettet wird und Toppairs und was weiss ich nicht alles am Turn behind gecheckt wird


      Du musst mal überlegen wie auf deinen Gegner deine Flop C/C Range wirken muss, wenn er eher passiv und ängstlich ist. Du hast manchmal einen Flushdraw oder Hände mit SD Value.

      Am River kommt hier sowohl der Flushdraw an und du könntest ein Toppair valuebetten nach seinem Turncheck. (den er mit QQ, KK, Jx oder was weiss ich nicht machen könnte)

      Du hast hier also im schlechtesten Fall bei einer Bet in dem konkreten Spot ein Ass und es gibt halt nicht viel ausser ein Ass was der Gegner callen könnte. (er wird wahrscheinlich ein schwaches Ass halten und wird von dem River schon scared sein oft)


      C/C am Flop würde ich mit Sets machen, wenn der Gegner oft am Turn und River barrelt, um 2 Dinge zu erreichen:

      1. wir "protecten" unsere mittelstarken Hände (und werden seltener bluffbarrelt)

      2. wir geben dem Gegner die Chance schlechtere Hände gegen uns zu setzen

      Wie erwähnt CALLEN oder CHECKEN auf den Micros die meisten Gegner aber lieber, wenn sie nicht genau wissen was zu tun ist. D.h. Action bekommst du bei der passiven Line dann, wenn dein Gegner auch ein Monster hat (Twopair, Set, Flush).

      => C/R Flop. Mit Donk Flop wirst du es ohne Raise nicht schaffen den Pot gro0 genug für ein River All In zu bekommen.
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.099
      vielen Dank für die ausführliche Erklärung @Ghostmaster =)
    • jknwhv
      jknwhv
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 631
      Original von g1zmmm
      Raise flop. Aber sowas von!
      . Was waere wenn das board rainbow waere?
    • Thilo87
      Thilo87
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 901
      . Was waere wenn das board rainbow waere?


      ein bisschen weniger c/r flop ;) ich würde trotzdem checkraisen. er wird toppair nicht folden. und dann hat er am turn schon eine recht schwierige entscheidung, weil der pot schon etwas größer ist. meistens kriegt man dann das geld bis zum river gegen sein toppair rein, weil er es einfach nicht mehr ablegen möchte.
    • jknwhv
      jknwhv
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 631
      Original von Thilo87
      . Was waere wenn das board rainbow waere?


      ein bisschen weniger c/r flop ;) ich würde trotzdem checkraisen. er wird toppair nicht folden. und dann hat er am turn schon eine recht schwierige entscheidung, weil der pot schon etwas größer ist. meistens kriegt man dann das geld bis zum river gegen sein toppair rein, weil er es einfach nicht mehr ablegen möchte.
      So dachte ich auch, aber Handbewerter sagt nein zum ch/R!
    • cJaYfeatYeahRuL
      cJaYfeatYeahRuL
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.12.2009 Beiträge: 584
      Ich find den call pre nicht gut. Kleine pp oop zu flat callen ist nicht wirklich profitabel - eben weil man u.a. oop seltenst value bekommt, wenn man dann mal sein set trifft. Zumindest nicht HU. Multiway ist das wieder ne ganz andere Sache. Heads up muss man dann auch schonmal nen move auspacken, wenn man nicht trifft, um das profitabel zu machen. Sonst wäre 3bet/fold pre besser meiner Meinung nach.

      Um zu Deiner eigentlichen Frage zu kommen. Wie hier schon mehrfach gesagt wurde, kommt es immer auf villian und board an. Generell ist aber oft ne donkbet ne feine Sache. Das kann irgendwie keiner ab und folden seh ich auf donkbets fast nie jemanden. Gegen solide regs solltest Du das dann natürlich balancen, in dem Du auch mal donk-bluffst oder semibluffst (mit draws).
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das Problem mit C/raises auf Axxr Boards ist einfach zu erklären:

      Wenn man das ganze aus einem spieltheoretischen Standpunkt betrachtet wie balanced man den C/R und wie sieht die eigene C/C Range danach aus?

      Wenn man mit Sets auf Axxr Boards C/raises macht, dann muss der Gegner uns als bluffy wahrnehmen, damit er mit Toppair runtercalled. D.h. wir müssen mit absoluter Air oft genug dieses Board C/raisen.
      Alternativ ist der Gegner gut genug, um zu erkennen das wir nicht repräsentieren mit dem C/R oder schlecht genug, um einfach nur seine Hand zu spielen.

      Das Problem tritt aber dann auf, wenn wir C/C spielen, da wir keine Sets mehr in der C/C Range haben und mit mittelstarken Händen wie TT plötzlich ein Problem bekommen, wenn der Gegner das ahnt (er wird seine 2nd und 3rd Barrelfrequenz massiv erhöhen).

      Die Standardline mit Sets auf solchen Boardtexturen wäre für mich C/C Flop C/C Turn und C/Shove River. Sollte der Gegner den Turn checken, dann macht er das auf solchen Boards mit folgenden Händen:

      1. er gibt auf -> er wird keine Riverbet callen
      2. er checkt für Potcontrol behind -> er wird eine Riverbet callen, aber wenn er auch nur halbwegs in der Lage ist unsere Handrange zu readen, dann wird er den River nochmal valuebetten
      3. er hat ein Monster und slowplayed den Turn -> er wird den River definitiv callen, aber auch definitiv valuebetten.

      Ein C/R am River "beschützt" auch die Range mit der wir am Flop callen, da der Gegner aufhören wird dünne Valuebets zu machen und uns günstiger an den Showdown lässt mit mittelstarken Händen.

      Das Spiel OOP ist eine dauerhafte Anpassung an die Art und Weise des Gegners uns zu spielen.
    • FlyingFalcon
      FlyingFalcon
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2009 Beiträge: 3.022
      Ich beteilige mich mal an der Diskussion, was haltet ihr denn davon zu donken um nen raise zu inducen (wenn ihr sicher seid dass der Gegner nen gutes A hält)?

      Ich spiele es desöfteren so, da nen check/raise schon ziemlich stark aussieht, aber wenn wir donken der gegner hofft uns mit nem raise von nem draw oder nem TopPair runterzubekommen, wir dann 4betten und er sich commited fühlt und sein Geld reinstellt.

      Ich spiele meine gefloppten sets oop halt so, wenn ich mir sicher bin, dass Villian sehr stark is (UTG raiser, tight, und nen entsprechendes board) liegt.