Matratze/Lattenrost, was geht ab?

    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      Hey,

      brauche nun ne neue Ausrüstung. Das Bett ist 200x200 und ich denke es ist das sinnvollste 2 Matratzen und 2 Roste zu kaufen.

      Mir ist vollkommen klar, dass man keine direkte Matratzenempfehlung ausschreiben kann weils einfach typbedingt ist ABER ist bin wie immer absoluter vollnoob und neu auf dem Gebiet und habe ein paar Fragen an die erfahrenste Community der Welt.

      - Lattenrost:

      die Preisunterschiede hier sind ja auch recht groß, macht sie das bei Lattenroste stark bemerkbar?
      Ich meine, ich brauche keine verstellbares Lattenroste weil wir das eh nicht nutzen und ich weiß nun nicht wie ich ein gutes erkennen könnte. Worauf muss man achten? Will nun auch nicht einfach auf den nächsten Verkäufer beim Matratzenhändler hören wenn ich die gleiche Leistung für 50% bei Poco o.ä. kriege. Wie gesagt ich habe keine Ahnung.



      - Matratzen:

      meine erste Recherche war frustrierend, absolutes Überangebot von 100-2500€.. omg
      also wir sind beide jung (also eher harte?!), kann man da vllt schon von vorne herein eher nach einer bestimmten Matratzenart schauen?
      Wo gibts ehrlich Verkäufer?
      Am besten ist vermutlich Testschlafen aber ehrlich gesagt will ich den Aufwand garnicht. Ich möchte einen Laden mit guter Beratung, Preis/Leistung sollte stimmen und ich will mich quasi nach dem Testliegen entscheiden.
      Ich glaube selbst das wird mir schon schwer fallen..

      Worauf achte ich also am besten?
      Was sollte man bereit sein auszugeben ohne den kompletten Highend für die Prävention aller seltener Krankheiten zu haben?!

      ich bin gerade echt absolut ratlos ;)

      Danke für eure Hilfe, ich weiß das sehr zu schätzen ;)
  • 30 Antworten
    • Spearmi
      Spearmi
      Global
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 11.188
      wo bleibt der schlafnazi wenn man ihn mal braucht..?
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      frag mal pius, glaube er kennt sich damit aus!
    • DocBru
      DocBru
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 904
      Die Matratzenhärte hat soviel ich weiß eher mit dem Körpergewicht als mit dem Alter zu tun...

      Ich hab zwar ein 180x200 und nicht 200x200 aber nur eine Matratze. Für 200x200 würde sowas theoretisch auch gehen (ist halt schon irgendwie geiler als so ne Ritze in der Mitte).

      Ich glaube ich hab diese hier http://www.mfo-matratzen.de/produkte/matratzen-nach-kerntyp-sortiert/schaumkaltschaum/maxima-h2/ Bin mir nicht mehr ganz sicher. Ob die nun super ist oder nicht keine Ahnung, da wird es wahrscheinlich tausend Meinungen geben. Bin aber zufrieden.
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Matratze und Untermatratze/LAttenrost sollten aufeinander abgestimmt sein.
      Es bringt nix eine 2000€ Matratze auf einen 20€ Baumarkt Lattenrost zu legen.

      Ich empfehle dir gescheite Taschenfederkernmatratze mit passendem System darunter.

      Bei der Wahl solltest du generell nicht am Geld sparen, da du einfach ne lange Zeit im Bett verbringst.
    • oRkisHw4rChieF
      oRkisHw4rChieF
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 1.452
      Original von zeegro
      Hey,

      brauche nun ne neue Ausrüstung. Das Bett ist 200x200 und ich denke es ist das sinnvollste 2 Matratzen und 2 Roste zu kaufen.

      Mir ist vollkommen klar, dass man keine direkte Matratzenempfehlung ausschreiben kann weils einfach typbedingt ist ABER ist bin wie immer absoluter vollnoob und neu auf dem Gebiet und habe ein paar Fragen an die erfahrenste Community der Welt.

      - Lattenrost:

      die Preisunterschiede hier sind ja auch recht groß, macht sie das bei Lattenroste stark bemerkbar?
      Ich meine, ich brauche keine verstellbares Lattenroste weil wir das eh nicht nutzen und ich weiß nun nicht wie ich ein gutes erkennen könnte. Worauf muss man achten? Will nun auch nicht einfach auf den nächsten Verkäufer beim Matratzenhändler hören wenn ich die gleiche Leistung für 50% bei Poco o.ä. kriege. Wie gesagt ich habe keine Ahnung.



      - Matratzen:

      meine erste Recherche war frustrierend, absolutes Überangebot von 100-2500€.. omg
      also wir sind beide jung (also eher harte?!), kann man da vllt schon von vorne herein eher nach einer bestimmten Matratzenart schauen?
      Wo gibts ehrlich Verkäufer?
      Am besten ist vermutlich Testschlafen aber ehrlich gesagt will ich den Aufwand garnicht. Ich möchte einen Laden mit guter Beratung, Preis/Leistung sollte stimmen und ich will mich quasi nach dem Testliegen entscheiden.
      Ich glaube selbst das wird mir schon schwer fallen..

      Worauf achte ich also am besten?
      Was sollte man bereit sein auszugeben ohne den kompletten Highend für die Prävention aller seltener Krankheiten zu haben?!

      ich bin gerade echt absolut ratlos ;)

      Danke für eure Hilfe, ich weiß das sehr zu schätzen ;)

      Also ich hab 2x 100er Matratzen es gibt aber so Matratzenüberzüge in 2x2 Meter also ist die Ritze somit auch verbannt, würde auf jedenfall 2 Matzratzen Kaufen und einfach nach dem Gewicht entscheiden und dann Probeliegen. Die Standardmatratze Mittel passt sogut wie zu jedem Körpergewicht 60-100 Kilo oder so. Geh doch einfach in Matratzenladen und teste eine sachen durch. Natürlich keine 2k Matratze kaufen und sie auf nen 10 € Lattenrost legen ;)
      Was sollen wir dir hier sagen? Es muss dir gefallen also geh in den Matratzenladen deines vertrauens und teste einfach mal die Palette durch.
      Ob der Verkäufer ahnung hat solltest du eigentlich mit recht Simplen fragen herrausfinden können ;)
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Ich persönlich schlafe auf Matratzen von

      http://www.schramm.ag

      und kann diese uneingeschränkt weiterempfehlen.
    • RalleG86
      RalleG86
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 3
      Hi
      also da ich Einrichtungsberaterin bin und unter anderem auch Matratzen und Lattenroste uner dieses Gebiet fallen würde ich dir folgenden Rat geben:

      Matratze:
      bei dem Maß das du hast solltest du immer 2 Stück nehmen ganz einfach um nicht jede Bewegung deines Partners im schlaf mit zu bekommen. Zudem solltest du nachdem Probeliegen entscheiden welche Art ( Kaltschaum oder Federkern) du nimmst da dort jeder seine eigenen Vorlieben hat. Allerdings würde ich im allgemeinen eher Kaltschaummatratzen empfehlen da du dort eine bessere Druckentlastung hast und keine Federn die irgendwann anfangen zu drücken.
      Die Sache mit dem hart liegen weil man jung ist, ist falsch. Es hängt wie auch schon von einigen gesagt vom Körpergewicht ab ( Festigkeit 2 zwischen ca. 60-85 kg dadrüber F3) wobei auch dies immer von den eigenen Vorlieben abhängt. Probeliegen ist einfach unerlässlich in solchen Fällen zumal du ca. 10 Jahre die Matratze beliegen solltest.
      Gute Matratze die man auch empfehlen kann liegen ca. zwischen 300-500€ je Matratze versteht sich. Hört sich immer nach sehr Teuer an aber denk dran sie sollten eigentlich immer um die 10 Jahre zu beliegen sein.
      Am besten achtest du bei Kaltschaummatratzen darauf das sie 7-Zonen hat, daß bedeutet ganz einfach eine bessere Druckverteilung und unterschiedliche harte Zonen die den Körper ideal abfedern, sodass deine Wirbelsäule entlastet wird.

      Lattenrost:
      wichtiger als viele denken. Ohne ein vernünftiges Lattenrost ist auch die Matratze nur halb so viel wert. Du wirst kaum ein ordentliches ohne verstellung finden was ja aber völlig egal sein sollte denn die Verstellung stört ja nicht. Achte einfach darauf, welche Abstand die Latten zueinander haben als Faustregel gilt hier umso mehr einzelne Latten du hast und umso dichter diese zusammen liegen umso beser ist das Lattenrost zu empfehlen sind Lattenroste mit ca. 42 einzelnen Latten. Sowas wie Härtevestellung im Schulterbereich ist heute absoluter Standart also lass dich damit nicht vom Verkäufer beeindrucken. Achte am besten darauf, daß du dir im Idealfall die Matratze deiner Wahl aufs Lattenrost deine Wahl legen lässt um die Stimmigkeit zu überprüfen.

      Edit: Preis Lattenrost ca. 200-300€

      Hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkle bringen.
      Wenn du noch weiteren Fragen hast schreib sie einfach hier rein ich werd nochmal vorbei schauen
    • Hergen13
      Hergen13
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 1.271
      Ich schlafe selbst auf einem Futon aus Schafwolle mit Kokoskern der auf einem Brettharten Roll-Lattenrost liegt, das ist allerdings schon sehr hart, muss man mögen. Ansonsten ist das Lattenrost mindestens genauso wichtig wie die Matratze. Ein Bekannter von mir hat sich vor kurzem eine neue Matratze + Lattenrost geholt und das ganze von einer Physiotherapeutin(?) für ihn abstimmen lassen. Das sieht dann so aus, dass erstmal auf dem Lattenrost ohne Matratze (ja, tatsächlich) probegelegen und das Rost auf die optimale Stellung der Wirbelsäule eingestellt wird. Anschließend wird eine Matratze ausgewählt die diese optimale Stellung noch weiter unterstützt, am besten ist da wohl Mehrzonen-Kaltschaum als Material für die Matratze. Wie genau dieses Setup aussieht ist dann von Körpergröße, Gewicht, Schlafstellung und davon, wie die Wirbelsäule selbst gekrümmt ist, abhängig. 800++ € sollte man dafür dann aber auch auf jeden Fall zu investieren bereit sein. Ist aber natürlich eine sinnvolle Investition ins eigene Wohlbefinden und die Gesundheit.
    • RalleG86
      RalleG86
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 3
      ja son Setup is natürlich schon Klasse aber da biste schon mit 800€ für das Lattenrost dabei wenns wirklcih sowas gutes sein soll. da biste dann für 2x Matratze und Lattenrost ( was dann schon keine Latten mehr hat sondern Halterungen aus flexiblem Plastig) bei ca. 2500-3000€.
      Wenn das Geld vorhanden ist kann man nur empfehlen

      Ach und nochmal im allgemeinen zum so beliebten sehr hartem Liegen:
      Es ist nicht gut so hart zu liegen. Auch wenn mans momentan noch ganz toll findet und keinerlei Probleme hat, werden sich diese Probleme garantiert im Laufe der Jahre einstellen d.h. es kommt zu Rücken bzw. Nackenschmerzen und zu allgemeinen Gliederschmerzen, da ein zu hartes Liegen einfach zu Stauchungen im Körper führt und zu Verspannungen
      die man meist erst nach Jahren bemerkt.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      In so nen Matratzenoutlet fahren oder IKEA und erstmal Probeliegen.

      Im Zweifel würd ich nich ganz soviel Geld ausgeben, ich komm mit meiner Bundeswehrmatratze und dem billigsten IKEA Bett+Lattenrost auch gut aus:) ..
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      hey xD

      danke schon mal für die ausfürhlichen Antworten, hilft auf jeden Fall ein Stück weiter wenn man keine Ahnung hat.

      Also zur Zeit schlafen wir auf einem 140x200 Futonbett mit einer unterirdischen Matratze, dennoch schlafen wir meistens beide wie ein Bär :) (23 und 21 Jahre alt).

      Ich bin einfach nicht bereit 3k dafür auszugeben, 1k€ habe mich mir als ungefähres Budget für 2x Matratze und 2x Lattenrost gegeben und ich denke dafür sollte man auch was bekommen. Mir ist klar, dass man diese Investition für Jahre tätigt dennoch denke ich, dass ich die paar k mehr nicht zu schätzen wüsste.
      Wir sind öfters in guten Hotels unterwegs, die teilweise damit werben Betten für 15k und mehr zu haben aber dort schlafe ich genug so gut wie auf meiner alten Britsche hier ;)

      Deshalb denke ich 1k sollte ein gutes Mittelmaß sein und ne kleine Richtlinie um mich nicht von jedem Verkäufer zu deen teuren Produkten verleiten lassen, wobei das ja nun auch nichr gerade wenig Geld ist.

      Könnt ihr also irgendwleche Läden empfehlen? Wir haben nun noch ca 2 wochen Zeit bis das Bett geliefert wird und wollten eigentlich zwischen Weihnachten und Neujahr schon darin schlafen.
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Ihr seid beide jung und würdet selbst auf einer Turnmatte gut schlafen.
      Die Frage ist, wie das alles in ein paar Jahren aussieht.
      Wenn du das jetzt schon nicht beachtest sind die Rückenschmerzen mit 40 Jahren vorprogrammiert.
    • RalleG86
      RalleG86
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 3
      Ich sag ja ca 200€ je Lattenrost und ca. 300€ für ne mehr als ausreichende Matratze das genügt auf alle Fälle und ist dann schon was sehr Gutes.
      Würde dir Aufgrund dessen das du die in 2 Wochen haben willst das Dänische Bettenlager empfehlen die sind vom Preis-Leistungsverhältniss schon gut und da bekommste die Sachen die du haben möchtest für das Geld das du ausgeben möchtest.

      So als kleinen Tipp vorab:
      falls du am Anfang schlecht schlafen solltest mach dir keine sorgen, denn der Körper braucht ca. 2-4 Wochen um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Deshalb merkst du auch in Hotels trotz guter Matratzen keinen Unterschied zu deinem Gammelding :-) weil der Körper sich einfach ncih so schnell umgewöhnt bin mir sicher das du auf den guten Hotel Matratzen nach 2-3 Wochen nen Unterschied merken würdest
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Am besten übrigens vormittags probeliegen und genügend Zeit mitbringen.
      Abends bist du meist so erschöpft, dass der Körper viele Matratzen als gut empfindet.
    • Smartinson
      Smartinson
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 1.047
      Hab von einem Freund (Forumit) gehört, dass Matratzen der Marke "Werkmeister" top sein sollen.
      Er selbst hat sich eine sehr lange Zeit damit auseinandergesetzt und sich für jene entschieden.

      Hab mich mal drauf gelegt, zum testen, war echt sehr angenehm, darauf schlafen durfte ich aber nie! :D
    • SchwarzerRauch
      SchwarzerRauch
      Black
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.823
      Hat jemand schon was von MACUBI Matratzen gehört?
      In wiefern muss das Lattenrost auf die Matratze abgestimmt sein?
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Einfach zuhause Probe schlafen. Sollte kein Problem sein, wenn Du die Verpackung dran lässt.
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Was soll ein Probeschlafen inkl. Verpackung bringen?
      Verfälscht doch völlig das Liegegefühl.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von RiotAZ
      Was soll ein Probeschlafen inkl. Verpackung bringen?
      Verfälscht doch völlig das Liegegefühl.
      nee das geht
      mit verpackung meint er die plastikfolie in der die matatze in der regel eingepackt ist, knistert zwar ein bischen aber du hast das gleiche liegegefühl wie ohne folie
    • 1
    • 2