Verlorene Coinflips - Eure Rekorde

    • kayza
      kayza
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2.000
      Ich habe in der letzten Zeit des öfteren Zeiträume in denen ich jeden Coinflip verliere. Beim letzten habe ich mal mitgezählt. Da ich jetzt 3 in Folge gewonnen habe höre ich auf zu zählen.

      Mein mitgezählter Negativrekord liegt jetzt bei 4/339 gewonnenen Coinflips. Damit meine ich aber vorallem bessere Coinflips wie AQs - K9o oder KTs - 27o, da ich meistens noch wirklich die bessere Hand hielt. Hat jemand schonmal ähnliches erlebt? Gibt es irgeneine Software die einem sowas rausspuckt ohne dass man selbst mitzählt? Würde mich echt mal interessieren was für Serien andere in Bezug auf sowas hinlegen, da es mitunter schon fast aggressiv macht. Und geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. Da seit heute meine Coinflippechsträhne vorbei ist habe ich übrigens gerade mit KK auf Kx3 Board gegen 37o verloren, nachdem mein Gegner postflop allin ging für 15 BB und und River und Turn die 3 brachten. Gott liebt anscheinend die geistig verwirrten.
  • 8 Antworten
    • Zamoarno
      Zamoarno
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 803
      Original von kayza
      Mein mitgezählter Negativrekord liegt jetzt bei 4/339 gewonnenen Coinflips.
      Ich denke mal das glaubt dir erstmal kein Mensch, dass du von 339 Flips 335 verloren hast. Ich denk mal, das lieg vor allem an deiner subjektiven Wahrnehmung. Die Flips die du verlierst fallen dir sofort auf, aber welche die du gewinnst, finden dann nicht immer die Beachtung.
      Und bei der Anzahl an verlorenen Flips wärst du mit sicherheit Broke.

      Pokertracker oder Holdem Manager erfassen alle Hände die du spielst und da kannst du dann genau filtern wie deine All-ins ausgegangen sind.

      Aber ohne ne graph oder Screenshot glaubt dir das kein Schwein. :f_biggrin:
    • kayza
      kayza
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2.000
      Deshalb frag ich ja nach ner Software, aber mit Holdemmanager etc kann ich ja dann auch nicht erkennen welches AI nen Coinflip war. Subjektive Wahrnehmung zählt hier ja eher nicht, wo ichs doch jedesmal wenns soweit war in ner digitalen Strichliste erfasst habe. Die BR ist im übrigen schon etwas dezimiert, hatte über andere Seiten diverse BRs, diese auch etwas hochgespielt und FDB lief jeweils mit. Ein Besipiel ist zum Beispiel Account kayza321 iPoker at Sharkscope. Fing dort ab ca. 70 Spielen an die Flipstory. Auf dem Acc bin ich dank Bonus jetzt auf -3 Dollar. Dass es nicht nur steil nach unten geht liegt daran, dass meine Asse oder Pocketkings manchmal sogar halten, wenn der Gegner nicht mit 27o trips turnt und rivert. Hab atm wohl ne gewaltige Pechsträhne, die mich jetzt auch nicht so arg tiltet weils nicht meine Kohle ist die ich verdonke. Mein Plan war eigentlich die diversen BRs da erstmal freizuspielen und vielleicht nen bischen auszubauen und dann über PS getrackt auf dem anderen PS damit zu spielen, weil bei iPoker der Traffic ja schon etwas stinkt. Dauert jedesmal ne gefühlte Viertelstunde bis ich 4 Tische (mehr spiel ich nicht gleichzeitig) offen habe. Aber wenn das so weitergeht dauert das noch 10 Jahre ;-D Ich will ja hier auch garnicht rumheulen weil es sich normal in Sachen Wahrscheinlichkeitsrechnung irgendwann wieder ausgleicht oder zumindest abmildert. Mich würde halt nurmal interessieren was für Serien in der Hinsicht gerade Vielspieler schon erlebt haben. Liesse sich Wahrscheinlich wirklich nur machen wenns nen Programm gäbe in dem man filtern kann wieviele Hände mit Preflopchancen von ungefähr 50/50 man am Stück verloren hat. Interessant fände ichs aber schon. Forum Frustabbau ist hier vielleicht sogar nicht ganz so passend, aber ich fand in dem Moment halt kein besseres. Klar verhilft einem das immer zu nem Sekundentilt wenn man an 4 Tischen gerade gleichzeitig flipt und dann alle zumachen kann, aber das legt sich zumindest bei mir so schnell wieder dass da kein wirklicher Frustabbau nötig ist.
    • Zamoarno
      Zamoarno
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 803
      Aber es ist durchaus möglich das mit dem Holdem Manager zu filtern. Hab ich die letzten Tage auch gemacht, weil ich laufend die 75/25 Situationen verloren habe. Als ich mir das dann im HM angesehen habe, hat der mir angezeigt, das ich in den 75/25 Situationen in einer Session 5 gewonnen und 4 verloren habe. Also besser als ich gedacht hatte.

      Und nochmal das ist so gut wie ausgeschlossen, das du nur 4 von 339 Flips gewonnen hast. wenn ich ne Session spiele kommen da schon mal so 100 Turniere zusammen, da ich 20-table. Wenn ich da auch nur 75% von ca. 40 Flips verliere ist das schon ein Disaster was sich durch kein noch sogutes Spiel ausgleichen lässt.

      Also no way das du 4/339 gespielt hast. Absolut no way...! :f_p:
    • kayza
      kayza
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2.000
      Ist ja schön dass du das so gut beurteilen kannst. Ich fand es selbst ziemlich unglaublich, deshalb hab ichs ja hier geschrieben. Bin mir ziemlich sicher dass ich auch mal 20+ Flips am Stück gewonnen habe. Bei mir gibts immer Phasen in denen ich jeden Flip verliere. Dann welche in denen ich jeden Flip gewinne. Manchmal ist es ausgeglichen. Manchmal lauf ich in 5 SnGs hintereinander mit hohem Pocketpair in AA, gewinne aber dann trotzdem in 4en davon, was eigentlich relativ unwahrscheinlich ist, sollte ja ne 4:1 Situation sein denke ich. Ob du das jetzt glaubst oder nicht soll mir eigentlich auch egal sein. Mich würde halt neben den normalen Graphen die man hier so findet mal wirklich interessieren welche Ausreisser von den normalen Wahrscheinlichkeiten die Leute so im Extremfall erfahren. Ich kann mir z.B. bei deinen 75/25 Situationen durchaus Leute vorstellen die schonmal x davon am Stück verloren haben. 5 gewonnen 4 verloren ist ja relativ normal. Die krassesten Ausreisser von der Norm fände ich halt interessant.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Vielleicht findet sich ja jemand, der die Wahrscheinlichkeit für 4 von 339 gewonnenen Coinflips ausrechnen mag...? :)


      Gruß,
      michimanni
    • Zamoarno
      Zamoarno
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 803
      Is ja auch echt nicht böse gemeint, dass ich dir das nicht glaube. Aber um dir das mal zu verdeutlichen was 4 aus 339 bedeutet.

      Du würfelst 343 mal mit einem 6-seitigen Würfel und darfst nut 4 mal eine 1-3 Würfeln. Die übrigen 339 mal muß das Ergebnis 4-6 sein. Kannst das ja mal Simulieren. Ich denk nicht das einer von uns so ein Ergebnis mal erleben wird. Aber good Luck. :f_love:
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      Original von Zamoarno
      Is ja auch echt nicht böse gemeint, dass ich dir das nicht glaube. Aber um dir das mal zu verdeutlichen was 4 aus 339 bedeutet.

      Du würfelst 343 mal mit einem 6-seitigen Würfel und darfst nut 4 mal eine 1-3 Würfeln. Die übrigen 339 mal muß das Ergebnis 4-6 sein. Kannst das ja mal Simulieren. Ich denk nicht das einer von uns so ein Ergebnis mal erleben wird. Aber good Luck. :f_love:
      o rly?
    • kayza
      kayza
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2.000
      Eigentlich sollte auch 4/39 da stehen, aber bevor ich einen deratigen Tippfehler zugebe ziehe ich es lieber eiskalt durch. Da ich die letzten 3 am Stück gewonnen habe waren es also 1/36, wobei ich nicht sagen kann an welcher Stelle der eine war. Bedeutet at least mindestens 18 am Stück verloren. Habe mal auf bwin son lucky dollar mtt gewonnen ohne einen einzigen Flip zu verlieren, weiss aber nicht wieviele Flips ich da hatte. Habe im übrigen auch noch nie 18 mal die 6 gewürfelt ohne dass einmal der Würfel auf der Kante stehen geblieben ist.