Pokerstrategy Equilab Scenario Analyser

  • 10 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von vandaalen
      Sieht ja ganz nett aus, aber was bringt's mir genau, bzw. wie verwende/lese ich das richtig und was kann ich daraus lernen, wenn ich das bei einer Handanalyse verwende? ?(
      wenn du am Flop deine Equity gegen eine gegeben Handrange ausrechnest kannst du mit dem Szenario Analyser schauen wie sich die Equity auf alle denkbaren Turn (und/oder Riverkarten) ändert.
      Damit kannst du auf einen Blick sehen welche Karten dir gegen seine Range besonders helfen und welche besonders schaden. Bzw. welche Karten du gut 2nd barreln kannst und auf welche du vom Gas gehen solltest.

      Hier zum Beispiel um es anschaulich zu machen.
      Du hast im BB mit 88 ein BU steal gecallt. Und da Villain ein aggro Reg ist und das board ihn sehr oft verpasst hat hast du mit 3rd pair auch die cbet gecallt.
      Jetzt kannst du sehen, wie du gegen seine gesamte Range performst, wenn er zu 100% den Turn 2nd barreln wird.
      Wie du siehst hast du auf bestimmte Karten (A, Q, J und 9 nur noch relativ wenig Equity und solltest folden, auf alle anderen Karten bist du gegen seine Gesamtrange noch sehr gut im Rennen und solltest die 2nd barrel callen!
      (Man beachte bztw. wie wenig die Farbe ändert, sprich er hat nur sehr wenig FD in der Range!)
      [immer vorausgesetzt er barrelt 100% durch, ist nur ein schnelles Beispiel, man könnte sicher bessere basteln]





      Noch genauer kannst du das machen wenn du dir genau anguckst wie seine Range das board getroffen hat, also wieviele flushdraws er hat, wieviele straightdraw, wie oft ein pair wie oft ein Monster, etc.
      Denn dann kannst du eben genau sehen: ok auf die Karte hat er zu 30% eine Hand die ne bet callen wird und zu 70% hat er air, also bette ich mit any2 cards, weil ich genug FE habe.
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Manchmal isses auch vorteilhafter, dass "Handstärken-Verteilung und Handrange-Eischnränkung" Tool zu nutzen, um im Detail zu sehen, was Villain auf einem bestimmten Flop/Turn/River mit einer bestimmten Range getroffen haben könnte. Dabei können auch Filter angewendet werden.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich hab selber noch keine Zeit gehabt mich großartig mit dem Equilab auseinanderzusetzen.

      Der Szenarioanalyser ist aber perfekt geeignet, um am Flop die Hand weiterzuplanen. Du kannst sehen welche Turnkarten mit welcher Häufigkeit deine Equity gegen eine Range X verbessern und somit wesentlich bessere Entscheidungen vorher treffen.

      Alles andere hat Scoop glaub ich erklärt.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Thx @All
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von SleepyCat06
      Manchmal isses auch vorteilhafter, dass "Handstärken-Verteilung und Handrange-Eischnränkung" Tool zu nutzen, um im Detail zu sehen, was Villain auf einem bestimmten Flop/Turn/River mit einer bestimmten Range getroffen haben könnte. Dabei können auch Filter angewendet werden.
      das wollte ich mit meinem letzten Absatz auch andeuten, war wohl nicht gut ausgedrückt.

      Um es nochmal zu veranschaulichen - die BU Range hat auf dem KcTh3h Flop aus dem Beispiel wie folgt gehittet:



      nimmt man diese beiden Ergebnisse, also welche Handkategorien er wie oft hat und wie sich die Equity auf bestimmten Karten ändert kann man sehr schnell und übersichtlich erkennen wie die Range wirklich aussieht und seine Spielzüge deutlich besser gestalten.
      Es sei denn man konnte diese Überlegungen ohnehin schon im Kopf ;)
    • Nil
      Nil
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 131
      Wo gibts es denn das "Handstärken-Verteilung und Handrange-Eischränkung"-Programm?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von Nil
      Wo gibts es denn das "Handstärken-Verteilung und Handrange-Eischränkung"-Programm?
      Ist eine Funktion des neuen Equilabs.
      Range im Hauptfenster eingeben, dann noch ne beliebige Floptextur und dann erscheint rechts neben dem Kästchen in das du die Range eingeben hast ein runder bunter Knopf -> anklicken ;)
    • Nil
      Nil
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 131
      ah. cool, danke.

      Leider kann ich in dem Handstärken-Verteilungs-Tool bei "Verwendete Karten" nichts eingeben und es erscheint auch nichts (die eigene Hand beispielsweise). Auch eine Veränderung der Ranges ist dort nicht mehr möglich. Schade oder geht das irgendwie? Wie modifiziere ich dort die Handrange?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von Nil
      ah. cool, danke.

      Leider kann ich in dem Handstärken-Verteilungs-Tool bei "Verwendete Karten" nichts eingeben und es erscheint auch nichts (die eigene Hand beispielsweise). Auch eine Veränderung der Ranges ist dort nicht mehr möglich. Schade oder geht das irgendwie? Wie modifiziere ich dort die Handrange?
      deine eigene Hand im Hauptfenster eingeben, dann wird sie für die Range des Gegners als dead cards gewertet. Du kannst natürlich noch mehr Hände eingeben, z.B. wenn du weißt dass ein Fisch immer Ax limpt und auf ein Isoraise foldet oder sowas, um einige Aces aus dem Deck zu nehmen.

      Ändern kann man das Szenario nur wieder im Hauptfenster indem du dort die Ranges und Boardtexturen anpasst/änderst.

      In der Tät wäre es schöner, wenn man das Analysefenster nicht schließen müsste, sondern es gleich dort eingeben könnte, aber das geht afaik nicht - so sind es halt 2 klicks mehr.
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      keine ahnung ob ich das falsch verstanden habe aber du kannst doch einfach die haken raus machen und der teil seiner range fällt dann weg

      oder du suchst bei vordefinierten bedingungen eine bedingung aus und da sind nur doch diese hände in seiner range, dann einfach modifizierte range übernehmen und gut

      da sieht man dann auch direkt wieviel prozent man aus der ausgangsrange weiterspielt