schwache Hand auf trockenem Board

    • jknwhv
      jknwhv
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 631
      Bin CO mit 75s, BBcc
      F: J52r
      BB checks, CO 2/3psCB, BB raises 3x(2/3psCB)

      was nun? Es macht hier einfach keinen Sinn sein play. (TAG)
      JJ/55/22 würden ch/c, QQ+ würden preflop raisen.
      QJ, JT (falls in seiner Range) würden auf dem Flop wohl eher nicht ch/R spielen.
      Was tun? Folden is imo zu weak da er hier selten gut steht. Weiterer Raise würde ihn halt zum folden bingen, was wohl das einzige gute wäre. Callen müsste man auf jede weitere Turnbet folden, ist auch Misst. Was tun?
  • 7 Antworten
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Du denkst er blufft hier immer?
      Wieso solltest du dann auf jede weitere Turnbet folden müssen?
    • jknwhv
      jknwhv
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 631
      Original von maechtigerHarry
      Du denkst er blufft hier immer?
      Wieso solltest du dann auf jede weitere Turnbet folden müssen?
      weil mich 88+ auch beat hat . Aber wie gesagt kein plan was ich machen. Soll
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Und du denkst das er QJ, JT hier nicht so spielen würde aber 88-TT schon?

      Wenn du davon ausgehst das er (fast) immer blufft, dann überleg dir doch einfach mal wie du am meisten Geld von Bluffs bekommst und spiel dann genau diese Line.
    • jknwhv
      jknwhv
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 631
      Ip imo callen eig aber will eig keine karte am turn sehen
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Wie oft wird er mit Bluffs den Turn weiterbarreln?
      Schätze das ab und dann überleg dir ob es besser ist den Flop zu 3betten und deine FE zu nutzen oder ob es besser ist zu callen, die Freecard in Kauf zu nehmen, ab und zu ausgedrawt zu werden und dafür mit einer gewissen Frequenz eine weitere Bet einzusammeln.

      Hängt obv massiv vom Gegner ab und daher kannst das nur du beantworten und niemand sonst aber da dein Flopread ja bereits relativ spezifisch zu sein scheint solltest du ja eigentlich auch weitergehende Reads den Turn betreffend haben oder zumindest Tendenzen.
      Gibt Gegner die ballern nach dem bluff c/r niemals weiter und es gibt Gegner die ballern immer weiter. Gibt Gegner gegen die es optimal ist am Flop die Timebank ein wenig ablaufen zu lassen und dann erst zu callen und es gibt Gegner gegen die schnell spielen besser ist.

      Das alles kann dir niemand sagen aber grundlegend ist nur wichtig wie du von Bluffs das meiste Geld bekommst wobei du natürlich bedenken musst das Freecards dich ab und an den Pot kosten werden.
      Auch interessant ist die Frage ob er mit nem geturnten Toppair b/f Turn spielen kann, wenn ja brauchst du praktisch gar keine Angst vor der Freecard haben.
    • ChrisSiegert
      ChrisSiegert
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2010 Beiträge: 247
      Möglich wäre, er hat ne gute Starthand und raist, gewinnt dabei gerade mal 1,5 BB.
      Er checkt und sieht den Flop, hat vllt Overpair, etc und der Flop nicht drawlastig. Er checkt zu Dir und hofft auf deine Bet.

      Genau so gut kann er PreFlop auch garnichts gehabt haben (J 5o ,etc ) und hittet sein TwoPair. Damit würde ich auch nicht in dich hineinbetten. Ich denke, dass er da nur gewinnen kann, da du Deine Pockets IP Preflop raisen würdest und er dir kein Set gibt.

      Hast Du diese Spielweise öfter bei Ihm gesehen? Das sind nur meine ersten Eindrücke und Erfahrungen mit solchen Spots und ich würde das wohl ähnlich spielen, als tight-agressiver Anfänger, der den Pot mit Toppair oder einem schlechten two Pairer am Flop direkt mitnehmen möchte. Vllt hofft er dich direkt am Flop All-In zu kriegen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Grundsätzlich calle ich erstmal diese C/raises, wenn mein Gegner mit seinem C/R nicht viel repräsentieren kann und ich Kombos seiner Valuerange blockiere. (hier blockieren wir ja 2 von 3 Kombos 55).

      Am Turn folde ich dann ERSTMAL auf 2nd Barrels, da unsere CALLINGRANGE stärker ist als seine C/R Range und er dementsprechend weniger doublebarreln sollte. (d.h. seine Bluffs aufgeben sollte)

      Wenn ich denke, dass er gedankenlos rumballert, dann fange ich halt an Calldowns in Richtung Showdown zu machen.

      Was man auch machen kann (empfehle ich aber nicht gegen denkende Gegner) ist es am Flop einfach nochmal zu reraisen). Mach nen Minreraise oder was weiss ich nicht.

      Callen ist halt für den Gesamtspielplan sinnvoller, da es schwieriger ist hier eine gut organisierte Flopcalling- UND Reraisingrange zu haben.