fold turn trotz nutlowdraw

    • AlterFalter
      AlterFalter
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.799
      PokerStars Limit Omaha Hi/Lo, $4.00 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      Preflop: Hero is BB with 4, 6, A, 2
      UTG raises, 4 folds, Hero calls

      Flop: (4.5 SB) 3, 7, J (2 players)
      Hero checks, UTG bets, Hero calls

      Turn: (3.25 BB) 9 (2 players)
      Hero checks, UTG bets, Hero folds

      Total pot: $13 (3.25 BB) | Rake: $0

      Ist es hier korrekt den Turn zu folden obwohl ich den Nutlowdraw (+Versicherung) halte?
      UTG war ein recht tighter Spieler und ich habe so gut wie kein highpotential für die Hand. Der pot ist klein, hu und ich draw nur auf die Hälfte, daher der fold.

      In dem Augenblick erschien mir das sinnvoll, jetzt im Nachhinein iwie nicht mehr. ?(
  • 5 Antworten
    • SpaceMarine
      SpaceMarine
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 884
      sag mal genauer, was du UTG für eine Range gibst, mit der er flop und turn bettet
    • AlterFalter
      AlterFalter
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.799
      Meine Annahme in der Hand war, dass er da mindestens A3xx oder A2xx hat. Hab mich daher meist gequartert gesehn, falls das Low ankommt.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Jede lowkarte gibt dir nutlow. Wieviel outs, wie oft (gefühlt) choppst du? Wie groß ist der lowpot, lohnt sich das? Wie oft ist die 5 gut für high? Wieviel Outs(discounted)?

      Und wenn du eh c/c spielen willst kannst du den Flop auch gleich selbst betten, Flush repräsentieren und FE aufbauen. Oft kriegst du da sofort den Fold.
    • AlterFalter
      AlterFalter
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.799
      Also ich hab maximal 18 Outs, minimal 16 Outs fürs low.
      Außerdem geb ich mir von den Lowouts maximal 3,5 discounted Outs damit ich scoope mit der 5.

      Das Problem hier für mich ist einfach, dass ich zu oft gequatert werde selbst wenn das low kommt, weil der Gegner tight war und ich ihm aus UTG halt eine dementsprechende Range gebe.

      Ich finde es halt auch schwierig hier in dem Spot Foldequitiy aufzubauen oop. Entweder ich donke alle 3 Streets durch oder ich c/r den flop und baller dann durch. Alles in allem wirds ziemlich teuer für mich, weil der Pot auch nicht so groß ist.

      Wie hättest du denn die Hand gespielt Chris?
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Original von AlterFalter
      Also ich hab maximal 18 Outs, minimal 16 Outs fürs low.
      Außerdem geb ich mir von den Lowouts maximal 3,5 discounted Outs damit ich scoope mit der 5.

      Das Problem hier für mich ist einfach, dass ich zu oft gequatert werde selbst wenn das low kommt, weil der Gegner tight war und ich ihm aus UTG halt eine dementsprechende Range gebe.

      Ich finde es halt auch schwierig hier in dem Spot Foldequitiy aufzubauen oop. Entweder ich donke alle 3 Streets durch oder ich c/r den flop und baller dann durch. Alles in allem wirds ziemlich teuer für mich, weil der Pot auch nicht so groß ist.

      Wie hättest du denn die Hand gespielt Chris?
      Bet Flop. Falls lowkarte kommt: Bet Turn, dann bet oder c/c river. Kommt auf die Karten an.

      Falls keine Lowkarte kommt muss man mal gucken was das für einer ist. Oft bette ich recht schnell den Turn und c/f dann den high River, weil sie oft flop peelen und Turn folden.