neue pokervariante

    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.533
      da die gängigen pokervarianten mich intellektuell schlichtweg unterfordern und langweilen, kam mir soeben in der badewanne eine etwas anspruchsvollere spielvariante in den sinn, die der ein oder andere vielleicht in sein nächstes homegame einbinden mag. das spiel wird mit einem gängigen 52-karten-deck gespielt. jede 2 und das pik ass sind wildcards, können also für jede andere karte einstehen. die handrangfolge orientiert sich an den gängigen poker-rangfolgen. es gibt eine hi- und eine lo-hand entsprechend den regeln von 7stud8b oder omaha8b. das spiel kann in den varianten limit, pot limit und no limit gespielt werden bei 2-6 spielern. zu beginn jeder hand zahlt jeder spieler eine ante in den pot. anschließend werden an jeden spieler zwei verdeckte und eine offene karte ausgegeben. dem schließt sich die erste bietrunde an. in analogie zum stud-poker eröffnet derjenige die runde, der die niedrigste doorcard zeigt. in allen weiteren bietrunden beginnt der spieler, der in der vorhergehenden bietrunde die letzte erhöhung gebracht hat. nach beendigung der ersten bietrunde werden die community-karten geteilt, der flop, bestehend aus drei karten. dem schließt sich eine weitere bietrunde an. anschließend wird an jeden verbleibenden spieler eine weitere verdeckte karte verteilt. dem schließt sich eine weitere bietrunde an. danach kann jeder spieler beliebig viele der drei verdeckten karten seiner hand ablegen und sich entsprechend der anzahl der abgelegten karten neue austeilen lassen. an den draw schließt sich eine weitere bietrunde an. zum abschluss zieht der dealer eine letzte karte offen auf den tisch, die sich jeder spieler zu seinem blatt dazurechnen darf bzw muss. die runde wird abgeschlossen mit der letzten bietrunde und dem nachfolgenden showdown, es sei denn die karte ist das pik ass. dann wird der pot unter allen noch in der hand verbleibenden spielern aufgeteilt, der chop. ziel des spiels ist es, die beste hi- oder lo-hand bestehend aus der letztgeteilten gemeinschaftskarte, zwei karten der eigenen hand und zwei karten des flops zu bilden. der pot wird geteilt zwischen der besten hi- und der besten lo-hand entsprechend den regeln von omaha8 und 7stud8. viel spaß beim spielen. ps: jetzt fehlt mir nur noch ein name für dieses spiel.
  • 38 Antworten
    • 1
    • 2