Media Markt = Mega Abzocke [Druckertinte]

    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      bin nicht so der Konsummensch und von daher vermutlich überraschter als andere, aber ich will trotzdem mal nachfragen was ihr davon haltet, weil ich deshalb gestern echt aus den Schuhen gekippt bin.

      Ich bin beim Media Markt um mir (nach 10 Jahren) wieder einen Drucker zu kaufen, da der alte endgültig hin ist. Ich finde ein schickes all in one Gerät für nur 79€ - wunderbar.
      Direkt daneben stehen Nachfüllpatronen für den Tintenstrahldrucker genau der Firma von der der Drucker im Angebot ist - dickes Preisschild "10€" dran. Ich greif mir noch eine und denk mir so, wow, super günstig das alles geworden, für meinen alten Druckter musste ich >20€ für ne Patrone ausgeben und hier ist sogar Farb und Schwarz mit dabei.
      An der Kasse sagt dann die Kassiererin nicht 89€ wie erwartet, sondern 128,90€ worauf ich kreidebleich wurde und nachfragte was los ist: Drucker 79€?, ja - Patronen 10€?,nein, die kosten 49,90€ :f_eek:

      Ich hab ihr dann gesagt, dass ich das Schild gesehen habe und da 100% 10€ drauf stand, coole Antwort: "das Schild muss wohl falsch gestanden haben"(in der Tat stand nur 10€ auf dem Schild und nicht für welches Produkt, aber es war direkt über dem Korb mit den Tintenpatronen angebracht und kann prinzipiell für nichts anderes gedacht gewesen sein, weil ohnehin alle Produkte in der Umgebung >100€ kosteten...
      Es war relativ klar erkennbar, dass sie nicht wirklich überrascht war, sondern quasi damit gerechnet hat. Sprich, sie wusste dass das Schild die Leute irreführen sollte und selbst ich war kurz davor die scheiß Patronen echt zu kaufen, denn wenn man schon mal an der Kasse steht und sich alles vorher ausgesucht hat, hat man natürlich keine Lust wieder zurück zu gehen und alles von vorne anzufangen. :O
      Aber dann natürlich doch gesagt, dass sie die Patronen behalten soll und ich nur den Drucker nehme. (Der Drucker kann kopieren, scannen, selbst Farbfotos bekommt er hin, Drucken sowieso und dann kostet die Nachfülltinte fast so viel wie das gesamte Gerät inkl. genau der Tinte! - lol)

      Dann zu hause im Internet nach Nachfülltinte gesucht und 120ml in Schwarz, Rot, Gelb und Blau für insgesamt (inkl Versand!) 12€ erstanden. In der Packung für 49,90€ waren nur Patronen mit je 7ml drin.
      Sprich: man zahlt 17*50€, also 850€ um denselben Effekt zu erreichen wie einmal sich die Nachfüllsachen zu besorgen und dann eben per Hand jeweils die Patronen nachzufüllen.

      Abzocke ist echt nicht das passende Wort dafür. Im Grunde ist es einfach nur Betrug und zwar ein so frecher, dass ich immer noch sprachlos bin. :s_evil:
  • 90 Antworten
    • Mondkeks
      Mondkeks
      Silber
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 1.641
      welcome to teh capitalism
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.327
      was gehst du auch zu mediamarkt (noch dazu in der weihnachtssaison) wenn du anschneinend mit dem Internet umgehen kannst?
    • heideh
      heideh
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2009 Beiträge: 1.116
      viel interessanter wirds dann jedoch, wenn man die patronen aufbricht und sieht, dass sie grade mal 50% gefüllt sind :s_grin:
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Und die Patronen die du jetzt drin hast, sind meistens auch nur zu 1/3 gefüllt^^
    • Postremo
      Postremo
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 1.939
      War mal Aushilfe im Einzelhandel und soweit ich weiß gilt: MediaMarkt muss das für 10€ verkaufen wenn es auch ausversehen dran steht
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.445
      Wieso ist es Betrug wenn Du einen EUR 500,- quasi geschenkt bekommst?
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.557
      Dem Philosoph ist nichts zu doph.
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Original von Postremo
      War mal Aushilfe im Einzelhandel und soweit ich weiß gilt: MediaMarkt muss das für 10€ verkaufen wenn es auch ausversehen dran steht
      Jo, ansich müssen die Sachen für den Preis verkauft werden für den sie ausgestellt sind.

      Aber wenn halt an dem Schild nicht direkt dransteht, dass es für den und den Artikel ist, weiß ich nicht ob das da auch noch gilt?
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      Original von CMB
      Wieso ist es Betrug wenn Du einen EUR 500,- quasi geschenkt bekommst?
      ?
      Bist schon zulange in den staaten? :D
    • RandomNickname
      RandomNickname
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2008 Beiträge: 2.029
      Bist du dir sicher das die Patronen keinen Chip haben der zurückgesetzt werden muss bzw bei defekt nur durch eine neue Patrone zu ersetzen ist?
    • killerfurbel
      killerfurbel
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.490
      naja auf der anderen seite gilt eine auszeichnungspflicht, d.h. jeder artikel muss eine preisauszeichnung besitzen. gab es keine andere müsste die 10€ ja dann die für die patronen sein?
    • Skunk44
      Skunk44
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2008 Beiträge: 2.049
      Original von Vampyr09
      Original von Postremo
      War mal Aushilfe im Einzelhandel und soweit ich weiß gilt: MediaMarkt muss das für 10€ verkaufen wenn es auch ausversehen dran steht
      Jo, ansich müssen die Sachen für den Preis verkauft werden für den sie ausgestellt sind.

      Aber wenn halt an dem Schild nicht direkt dransteht, dass es für den und den Artikel ist, weiß ich nicht ob das da auch noch gilt?


      Nein müssen sie nicht!
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Original von Skunk44
      Original von Vampyr09
      Original von Postremo
      War mal Aushilfe im Einzelhandel und soweit ich weiß gilt: MediaMarkt muss das für 10€ verkaufen wenn es auch ausversehen dran steht
      Jo, ansich müssen die Sachen für den Preis verkauft werden für den sie ausgestellt sind.

      Aber wenn halt an dem Schild nicht direkt dransteht, dass es für den und den Artikel ist, weiß ich nicht ob das da auch noch gilt?


      Nein müssen sie nicht!
      Auch nicht wenn da explizit stehen würde, dass die 10€ für diese Druckerpatronen sind?
    • D0nkey
      D0nkey
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2009 Beiträge: 1.247
      Original von Vampyr09
      Original von Postremo
      War mal Aushilfe im Einzelhandel und soweit ich weiß gilt: MediaMarkt muss das für 10€ verkaufen wenn es auch ausversehen dran steht
      Jo, ansich müssen die Sachen für den Preis verkauft werden für den sie ausgestellt sind.

      Aber wenn halt an dem Schild nicht direkt dransteht, dass es für den und den Artikel ist, weiß ich nicht ob das da auch noch gilt?
      im Recht LK haben wir das invitatio ad offerendum genannt und letztendlich heißt das dass sie eben NICHT zu dem preis verkaufen müssen weil das nur eine art unverbindliches Angebot auf dem Schild ist.
    • paraB
      paraB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 981
      Original von D0nkey
      im Recht LK haben wir das invitatio ad offerendum genannt und letztendlich heißt das dass sie eben NICHT zu dem preis verkaufen müssen weil das nur eine art unverbindliches Angebot auf dem Schild ist.
      Jo das hab ich so auch gelernt - in Zivilrecht an der Uni.
    • killerfurbel
      killerfurbel
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.490
      invitatio ad offerendum stimmt zwar irgendwie, aber ich glaube das bezieht sich vorallem auf prospekte/kataloge.
      und warum steht da dann auch immer "nur solange der vorrat" reicht... das ist doch um sich abzusichern. wenn es da nicht stehen würde... müssten sie es also immer zu dem preis verkaufen? wie passt das zusammen?
    • fleake
      fleake
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 2.052
      Original von killerfurbel
      invitatio ad offerendum stimmt zwar irgendwie, aber ich glaube das bezieht sich vorallem auf prospekte/kataloge.
      und warum steht da dann auch immer "nur solange der vorrat" reicht... das ist doch um sich abzusichern. wenn es da nicht stehen würde... müssten sie es also immer zu dem preis verkaufen? wie passt das zusammen?
      also ich habe es gelernt das die preisschilder oder auch die aufkeleber an den klamotten die direkt dran hängen nicht richtig sein müssen, da es nur eine anpreisung für die allgemeinheit und kein persöhnliches angebot ist,

      aber die preise sind ja meistens richtig, denn wenn die preise an der kassen von jedem zeug anders wärem, dann würden sie halt die ganze kundschaft verlieren
      da die sich dann verarscht fühlen würde

      wenn er eine verkäuferin gefragt hätte ob die patronen 10€ kosten, und die ja gesagt hätte, dann müssten sie die ihm für 10€ verkaufen
    • paraB
      paraB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 981
      Original von killerfurbel
      invitatio ad offerendum stimmt zwar irgendwie, aber ich glaube das bezieht sich vorallem auf prospekte/kataloge.
      Nein hattes es (von vorn bis hinten & in der Prüfung) mit Preisauszeichnung im Schaufenster. Das sollte ja nahezu das Gleiche sein...
    • RegBuster90
      RegBuster90
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 10.800
      und sonnen drucker der farbfotos drucken kann, gibt es echt bei mediamarkt? nice man