stacked vs tiled vs cascaded

    • cit
      cit
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 494
      hey!
      ich habe in den letzten jahren meine tische eigentlich immer tiled angeordnet, doch nachdem ich inzwischen auf einem limit angekommen bin auf dem ich mich wohlfühle und keine weiteren aufstiegsgedanken habe, möchte ich langsam aber stetig vom bisherigen 10tabling hin zu größeren mengen an tischen hinarbeiten. das soll natürlich nicht von heute auf morgen passieren, aber doch langsam und stetig.
      jetzt stellt sich mir die frage wie ich die tische anordnen soll. bisher hatte ich sie ja wie gesagt tiled angeordnet, aber das stößt an seine grenzen. mehr als 12 gehen sich auf meinen 2 bildschirmen nicht aus und ich muss sagen, dass die mausbewegung vom rechten zum linken rand auch mit der zeit anstrengend werden und doch auch zeit kosten.
      meine einzigen bedenken gegenüber stacken oder cascaden ist einfach die tatsache, dass ich das gefühl habe weniger readbasiert handeln zu können.
      wenn ich tiled spiele habe ich immer das fixe schema "bildschirm links, unten links, sitzt auf seat 2 ein reg der mich kontinuierlich 3bettet" usw usf im kopf. das schaffe ich auf cascaded bisher noch nicht so gut und auf stacked natürlich garnicht.
      also, an euch cascaded spieler mal die frage wie ihr das löst?
      welche tischaufteilung benutzt ihr und bei welcher art seht ihr das beste pro/contra verhältnis?
      falls ihr so einen wechsel schon hinter euch habt, wie lang hat bei euch die umgewöhnung gedauert?
  • 5 Antworten
    • PizzaDiavolo
      PizzaDiavolo
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.781
      momentan spiele ich wieder weniger tische, weswegen für mich tiled als einzige sinnvolle option in frage kommt. in meinen SNG-zeiten habe ich immer cascaded (so ~24 tische), weil mir reads da schnuppe waren.
      WENN du dein limit gut kennst, sind dir ja eh alle regs mit ihren macken bekannt, d.h. cascaden macht sinn. falls deine erfahrung nocht soweit reicht, würde ich dir empfehlen weniger tische mit einer höheren spielqualität zu spielen im tiled modus.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich denke es ist ein Vorteil wenn du alle Tische sehen kannst.

      Klar wirds ohnehin schwer bei 12+ Tischen auf andere Hände zu achten, aber zumindest nimmt man peripher den ein oder anderen interessanten Showdown mit.

      Mit cascaded tables fällt das alles weg, dies lohnt sich wohl in erster Linie bei vielen Stats und absolutem grinden. Sprich: An deinem Spiel kannst du da nicht mehr viel arbeiten, du willst einfach dauergrinden und brauchst keine entsprechenden Reads.

      Dann mag es Sinn machen.

      Ich war da aber nie ein Freund von, das ist wohl auch Geschmacksache.

      Alternative ist es halt in Monitore zu investieren, ich habe es mal testweise geschafft 18 Tische auf zwei 22" Montioren zu spielen und ich fands recht angenehm.

      Ist aber schon lange her, mittlerweile spiele ich nicht mehr annähernd soviel Tische, daher bin ich wohl aktuell nicht der ideale Ratgeber. ;)
    • lkbizzo
      lkbizzo
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 636
      Naja ich fands recht unangenehm über 2 22" zu spielen, da ich gar nicht mehr recht mitbekommen habe, welcher Tisch gerade aktiv ist. Aber was hältst du von überlappenden Tischen? Also prinzipiell wie tiled, nur dass du Tische ein wenig übereinander schiebst. Ich persönlich finde das am besten für Multitabling. Du siehst zwar dann bei den inaktiven Tischen nur die Hälfte, aber du siehst immer noch ganz gut an welchem Tisch nun dieser besagte Reg sass, der dich immer 3bettet.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von lkbizzo
      Naja ich fands recht unangenehm über 2 22" zu spielen, da ich gar nicht mehr recht mitbekommen habe, welcher Tisch gerade aktiv ist. Aber was hältst du von überlappenden Tischen? Also prinzipiell wie tiled, nur dass du Tische ein wenig übereinander schiebst. Ich persönlich finde das am besten für Multitabling. Du siehst zwar dann bei den inaktiven Tischen nur die Hälfte, aber du siehst immer noch ganz gut an welchem Tisch nun dieser besagte Reg sass, der dich immer 3bettet.
      Ich persönlich finde überlappende Tische sehr nervig.

      Entweder ich habe alle Tische im Blick oder ich kann gleich komplett darauf verzichten. ;)

      Aber wie gesagt, ich bin kein harter Multitabler, wenn man so viele Tische spielen will muss man es eifnach so anordnen dass man sich selbst wohlfühlt.

      Da nützt es mir nichts zu wissen was andere für angenehm befinden wenns mich aufregt... :D
    • lkbizzo
      lkbizzo
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 636
      Ja, ich wollte nur nochmals eine Variante einbringen. Wer schlussendlich was bevorzugt, muss jeder für sich entscheiden. Ich spiele auch nur noch 4-6 Tables und da hab' ich auch immer alle Tische im Blick ;)