Gesundheit und Blut

    • Att0r
      Att0r
      Silber
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 4.158
      Was kann man anhand von einem Bluttest alles herauslesen?


      Habt ihr euch schon mal komplett untersuchen lassen auf alles, wenn ja, wie lange dauert sowas?


      Da es mir irgendwie immer scheisse geht, würde ich mich gerne mal komplett untersuchen lassen, das geht wohl nur im Krankenhaus?! Geht das überhaupt wenn man keine akuten Beschwerden hat?

      also nicht nur auf Krankheiten wie Krebs, Aids etc., sondern auch ob mein Körper von bestimmten Nährstoffen/Vitaminen und sonem Zeug genug hat!^^


      Absolutes Glück fängt mit Gesundheit an....!
  • 4 Antworten
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      kannst ja erstmal beim hausarzt einen umfassenden bluttest machen
      da sieht man vielleicht schon was
    • kaeptnkuk
      kaeptnkuk
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 994
      Ich kenn sowas auch nur vom Hausarzt. Checkup halt. Bei mir hat das etwa 60 Minuten gedauert (Blut abnehmen, Lungenvolumen, ekg, becher pinkeln)

      Die Blutwerte gibts dann paar tage später.
    • HerrRausrag
      HerrRausrag
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 1.396
      Gibt kleines Blutbild, großes Blutbild...und ne ganze Reihe an sonstigen Werten die man mit unterschiedlichem Aufwand herausfinden kann.

      Wenn du einfach nur rausfinden willst, ob grob alles in Ordnung ist geh Blut spenden, dort werden routinemäßig einige relevante Daten erhoben sowie dein Blut auf die häufigsten Viren (Vorhandensein von Antikörpern) getestet - wenn irgendwas nicht stimmen sollte sagen die dir dann schon Bescheid. Beim DRK gibts nach dem 4ten Mal spenden dann auch eine kleine Übersicht...

      Ansonsten gibt es afaik sowas wie nen allg. Gesundheitscheck, bisschen Lymphknoten abtasten, Bauch abtasten und bisschen Spielerei, vllt. sogar auch noch ein Bluttest...Bekommst aber halt alles auch kostenlos bei der Voruntersuchung beim Blut spenden.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.950
      man kann(!) wirklich jeden scheiß testen. Macht aber kein Sinn. Bei den Checkups gehts auch eher um Früherkennung, also um Krankheiten die noch keine Symptome hervorrufen.

      Wenn du jetzt Probleme hast, dann geh zu einem Arzt und lass dich nach deinen Symptomen entsprechend untersuchen. Das spart Kosten für dich und für das Gesundheitssystem. Keinem ist geholfen (vor Allem dir nicht!) wenn du jetzt auf Rheuma-Antikörper triffst und in Angst vor einer Krankheit lebst, die vielleicht nie ausbricht.

      Standard-Checkup kann man mal machen (hab ich auch schon), aber das wird sowieso häufig gemacht wenn du mit unspezifischen Symptomen kommst.

      Blutspende ist immer ein guter Tip, wenn man mal eine Nacht die Lümmeltüte vergessen hat, denn PCR's sind teuer und werden selten übernommen.

      €:

      Nährstoffmangel wird standardmäßig bis auf ein paar wenige Werte (Na, K, Ca, Eisen) nicht getestet und ich wüsste auch nicht dass es sowas gibt. Vitamine grundsätzlich nicht. Da man jeden Tag Vitamine zu sich nehmen muss kannst du dir ja vorstellen wie stark das im Blut schwankt.
      Hier lautet die Devise: trial and error. Vitaminpräparate kaufen und schauen obs besser wird. Alternativ soll es auch helfen sich gesund zu ernähren :)