Equityberechnungs-Problem^^

    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      ich steh gradn bissel aufm Schlauch.........und zwar, hier mal ein konstruiertes Beispiel, wär cool wenn sich jemand die Mühe macht das mal detailliert auszurechnen :)

      1.Beispiel:

      Hero BU 39bb Stack (unknown, aggressiver 3better)
      Villain1 MP3 100bb (15/12)
      Villain2 CO 100bb (wayne)

      Pot (1,5bb)

      Hero KQs

      V1 raise 3bb
      V2 call 3bb
      Hero 3bet 10bb
      V1 4bet 39bb AI

      Pot (56bb)

      4bet Range V1 (ABC Reg) = 99+/AQs+ (loose) und tight TT+/AK
      -> 67,8% vs Hero (tight)
      -> 66,7% vs Hero (loose)

      to call for Hero 29bb für 56bb Pot -> 1,93:1


      Welche EQ braucht Hero? Bzw. wie rechnet mans in dem Fall?
  • 3 Antworten
    • muebarek
      muebarek
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2008 Beiträge: 532
      ich nehme an, dass V2 gefoldet hat.

      die mindestequity, die hero braucht, ist einfach 1/(potodds + 1) also hier 1/(1,93+1) ~= 34,1%
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.899
      kann mich nur anschließen. allerdings ist mir aufgefallen, dass du den small blind in deiner rechnung unterschlägst. pot müsste somit 56,5bb sein. allerdings rechnest du dafür den first in raise von v1 quasi doppelt. von daher komme ich auf 37% (rake berücksichtigt).

      finde folgendes am einfachsten:

      eigener reststack/(gesamtpot - rake) = mindestEQ

      also hier:
      29/(82,5 - 0,05*82,5)=37%. (82,5=39*2+3+1,5) falls der rakecap erreicht wird, sollte man in geldeinheiten und nicht in bb rechnen oder halt den rakecap bei nl100 als -3, bei nl200 als -1,5, bei nl400 als -0,75 usw. miteinzuberechnen (falls der rakecap 3 geldeinheiten beträgt)
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      okay ty :)