Stats SnGs

    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      Wie wichtig findet ihr das Spiel mit stats?
      Ich spiele komplett ohne und finde es im Gegensatz zu cg (wo stats Pflicht sind) schon fast hinderlich damit zu spielen. Ohne eine große SS verzerren sie das Spiel eher Infos aufzudecken.
  • 22 Antworten
    • icansuckuout
      icansuckuout
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 129
      Spiele auch ohne Stats. Da man seine gegnerischen Regs eh kennt und sich gegebenenfalls Notizen gemacht hat, befrage ich bei kritischen Situationen eher Sharkscope und entscheide dann, wie ich meine Hand spiele.
      Würde es allerdings nicht als Nachteil sehen, nebenbei Holdem Manager etc. laufen zu lassen.
    • Puscherbilbo
      Puscherbilbo
      Platin
      Dabei seit: 17.06.2009 Beiträge: 1.229
      Vpip/PFR zum Fische finden+einschätzen. Gibt da schon graduelle Unterschiede.

      Im Midgame sollte der ATS aus den einzelnen Positionen interessant sein, aber dafür reicht das Sample nie.

      AF weitgehend uninteressant. Nur selten bei postflop-Entscheidungen.

      Alle anderen Werte momentan unbrauchbar.

      HEM läuft, weil dort die Notes komfortabler greifbar sind.
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.661
      Spiele mit stats und finde die auch sehr sinnvoll. gerade beim multitablen mmn pflicht um halt schnell fische zu spotten bzw. regs zu spotten.
      wenn jemand am anfang 16/14 hat (sh) oder 10/8 (fr) dann weiß ich halt direkt "aha ist nen reg" und später in der push/fold phase wie der ungefähr pusht bzw. callt.

      bei nem 83/4 typen (den man beim multitablen wohl auch mal übersieht), weiß ich dann halt auch, dass wohl auch in der P/F phase wenig pushen wird. wenn er pusht, das das nicht 97o aus dem sb sein wird.
    • Mastam
      Mastam
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2005 Beiträge: 639
      Original von mrsjojo
      Wie wichtig findet ihr das Spiel mit stats?
      Ich spiele komplett ohne und finde es im Gegensatz zu cg (wo stats Pflicht sind) schon fast hinderlich damit zu spielen. Ohne eine große SS verzerren sie das Spiel eher Infos aufzudecken.
      seh ich auch so. gleiches gilt für mtt s
    • TeHKai
      TeHKai
      Black
      Dabei seit: 17.06.2008 Beiträge: 764
      Ich finde stats schon recht wichtig in sngs(besonders wenn man viele Tische spielt), man kann schon viel rauslesen und sehr schnell tendenzen erkennen, da Fisch=/=Fisch ist und Reg=/=Reg(bzw auch ganz schnell erkennen, wer der Fisch ist und wer der Reg :P ) und kann auch gut preflop/postflop in den early stages adapten, auch das Argument das die stats das Gesamtbild nur verwischen würden, ist totaler quatsch man muss sich nur bissl mit der Materie auseinandersetzen und wissen wie man sie richtig filtert.

      In der late stage sind sie natürlich net sofort hilfreich, sondern man brauch halt schon ne gewisse samplesize, man müsste aber auch ohne stats eigentlich wissen, wie die Regs ticken und die tendenzen der Fische erkannt haben.

      Original von Mastam
      seh ich auch so. gleiches gilt für mtt s
      Bei Mtts sind stats einfach ein must have, wenn man sie net grad 1-2 tabelt und alles mitrkiegt.
      Besonders bei dir hab ich heute echt grausige Sachen gesehen, die du mit stats oder ohne krasses Multitabling nicht gemacht hättest(stichwort t6o repush und a6o call ggn komisch999 oder immer die openraise folds ggn jemanden mit über 20% 3bet)

      gruß
    • Mastam
      Mastam
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2005 Beiträge: 639
      hi tehkai

      werd mir deine worte mal zu herzen nehmen =)

      meine aussage ist wohl längst überholt, welche programme verwendet man heutzutage? hatte mal pokertracker allerdings konnte ich mit den stats nie sonderlich viel anfangen, da sie nicht in untterschiedliche phasen aufgeteilt worden sind und das spiel sich doch sehr verändert sowohl bei fischen, wie bei regs

      bin auch absoluter massgrinder also 12 tische sollten es schon sein, eher mehr. deine aussage "must have" verwirrt mich ein wenig. bin eigentlich ein recht solider mtt spieler und das ohne stats

      ja schon klar über den t6o repush, läst sich sicherlich streiten (stats wären da sinnvoll gewesen)
      aber der a6o call aus dem bb gegen komisch kam mir doch recht standard vor

      danke jedenfals für die offenen worte, ich werd mal in naher zukunft den BM status in angriff nehmen, damit man sowas vernünftig ausdiskutieren kann so über text diskutieren ist irgenwie nicht meine welt

      lg
    • lowkey01
      lowkey01
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2010 Beiträge: 92
      ich denke es hängt davon ab wo du spielst.
      Auf Stars und FT spiele ich mit Stats, auf Ongame (Betfair) komplett ohne., das liegt daran, dass die REGS auf Ongame ohnehin immer dieselben sind und du diese schon sehr gut auf eine Range einschätzen kannst.

      Generell bin ich auch eher ein Gegner von Stats, weil Sie dich von deiner eigentlichen Spielstrategie abbringen. Als Beispiel (SNG early Phase), du sitzt im BB mit AQo, aus mittlerer Position raised ein Spieler den du laut Stats als Fish einstufst auf 3 oder 4 BB.
      Was machst du? Normalerweise Fold, aber du bist dir eigentlich sicher, dass dieser Spieler oft marginale Hände openraised und du mit deiner Hand vorne bist.

      Hat mich nicht erst einmal in ecklige Spots gebracht....
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Original von lowkey01
      ich denke es hängt davon ab wo du spielst.
      Auf Stars und FT spiele ich mit Stats, auf Ongame (Betfair) komplett ohne., das liegt daran, dass die REGS auf Ongame ohnehin immer dieselben sind und du diese schon sehr gut auf eine Range einschätzen kannst.

      Generell bin ich auch eher ein Gegner von Stats, weil Sie dich von deiner eigentlichen Spielstrategie abbringen. Als Beispiel (SNG early Phase), du sitzt im BB mit AQo, aus mittlerer Position raised ein Spieler den du laut Stats als Fish einstufst auf 3 oder 4 BB.
      Was machst du? Normalerweise Fold, aber du bist dir eigentlich sicher, dass dieser Spieler oft marginale Hände openraised und du mit deiner Hand vorne bist.

      Hat mich nicht erst einmal in ecklige Spots gebracht....
      Also wenn mir die Stats sagen, dass er ein Fisch ist folde ich mit Sicherheit nicht, ich denke dass sollte auch FR so sein (ich spiele ja bekanntlich SH). Und wenn ich dazu noch sicher bin, dass er oft marginale Hände openraist folde ich btw noch weniger :) .

      Aber Gegenfrage: Wie loose ist man FR in MP (also differenziert nach MP1bis 3^^) so? Wenn die Spieler da halt AK+ und 99+ haben ok, dann ist es ein Fold, aber tendenziell sollten Fische doch mehr haben? (Selbst der 30/10 Spieler hat doch noch mehr drinnen)
    • bencb
      bencb
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 3.460
      mrsjojo , wieviel tische spielst du denn ???
    • Spockomatic
      Spockomatic
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 1.204
      Ich spiele mit Stats... mein HUD ist allerdings recht spartanisch VPIP/PFR/AF/steal/Hands... situationsbedingt bringt es aber recht wenig in der Mid- und Spätphase. Aber zur Entscheidungsfindung häufig brauchbar, die Regs kennt man und bei den Fischen ändern sich Werte wie Aggression nicht im Verlauf eines SnG.
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.661
      Original von Spockomatic
      die Regs kennt man [...]
      Dümmstes Argument ever find ich immer. Als ob man genau wüsste wieviel % ein Regular vom BU stealt, vom CO stealt und 3bettet etc.
      Ich finde da sind Stats immer gerade bei regulars (wegen der samplesize) sehr hilfreich.
    • TeHKai
      TeHKai
      Black
      Dabei seit: 17.06.2008 Beiträge: 764
      Original von Waaaghboss
      Original von Spockomatic
      die Regs kennt man [...]
      Dümmstes Argument ever find ich immer. Als ob man genau wüsste wieviel % ein Regular vom BU stealt, vom CO stealt und 3bettet etc.
      Ich finde da sind Stats immer gerade bei regulars (wegen der samplesize) sehr hilfreich.
      #2
    • Spockomatic
      Spockomatic
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 1.204
      Sehe ich anders. Stackverhältnisse spielen da eine größere Rolle als statische Werte.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Ja und, nur weil ich Stats habe heißt das doch nicht das ich die Stacks nicht mehr berücksichtige.

      Das ein Reg der nen Steal from SB Wert von 75% hat die an der Bubble mit 4 BB nicht in den CL pusht wenn wer anders am Tisch nur 2 BB hat sollte wohl klar sein.
    • klebstoffnov
      klebstoffnov
      Black
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 2.269
      ich hab mir auch überlegt jetzt mal mit stats zu zocken, hatte mich aber nur bedingt damit beschäftigt, da es auf ipoker relativ nutzlos ist bei 5,5/6 regs am tisch

      was würdet ihr empfehlen?
      elephant?
      unterscheidet der zwischen early und pof?
      und kann man sich da evtl irgendwo ne datenbank holen?
      will halt jetzt mal auf stars zocken, doch denke das es ewig dauern würde ne ordentliche ss auf sng´s zu sammeln

      danke schonmal für die auskunft :)
    • Morrus
      Morrus
      Black
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.204
      Elephant und SNG´s?
      Da hast dich wirklich noch nicht so viel mit dem Thema beschäftigt. ;)

      Zum Thema Datenbank besorgen: Bin da zwar auch kein Experte, aber speziell auf stars ist mining doch verboten, oder?
    • klebstoffnov
      klebstoffnov
      Black
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 2.269
      na siehste mal :)

      also kann mir vllt jemand was empfehlen??

      dankee
    • Pocket2Chris
      Pocket2Chris
      Black
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 2.170
      steht alles schon hier in dem thread.

      Das Hauptproblem bei Holdem Manager ist, dass die Stats einfach nur Statistiken von Spielzügen sind, die ein X-Beliebiger Gegner in einer bestimmten Situation gemacht hat.
      Dabei, wird weder dadrauf geachtet, wie viele Chips er hatte, wie hoch die Blinds waren, noch, wieviele Leute am Table gesessen haben, ... !
      Das sind ja im Prinzip alles Infos, die dir helfen würden, eine Entscheidung zu treffen.

      Eigt. reichen nen paar Werte aus, um grob zu wissen, mit wem du es an deinen tischen zu tun hast.
      und auch wenn man keine samplesize auf unknown gegner hat, hilft es doch ungemein, zu wissen, dass jmd. eher 45/7 spielt als denn 13/11 .
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Ich persönlich lassen mir nur VPIP, PFR, Hands anzeigen. Hilft mir beim Isoraisen und bei marginalen pushes wenn ich limper vor mir habe. Außerdem noch um mir Fische zu markieren zwecks Table Selection, wenn jemand jetzt 54/10 auf 30 Hände early hat sagt das schon einiges aus.
    • 1
    • 2