neue gluehbirnen hochgiftig. NICHT IN KINDERZIMMERN VERWENDEN !

  • 81 Antworten
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Es ist einfach nur noch traurig...
    • blubifu
      blubifu
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 7.478
      lol ist schon schon ewig bekannt?!
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.975
      Natürlich ist da wieder die Industrie schuld :facepalm:
    • heward
      heward
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 369
      da haben wohl noch diverse Glühbirnenhersteller die Lager voll...
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      was wollen die uns noch antun...
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.975
      Jetzt kommt mal wieder runter, geht schliesslich nicht jeden Tag ne Lampe zu Bruch. Man muss halt ein bisschen aufpassen und auch die Kiddies etwas aufklären. Hab mal nen Bericht darüber gesehen und technisch ist es wohl noch nicht möglich, das anders zu lösen, bzw. zu unrentabel.

      In meiner Kindheit waren auch die Thermometer noch mit Quecksilber gefüllt, hat auch niemanden gejuckt, warum auch. Und Mama und Papa haben mir trotzdem gesagt, daß das Zeug da drin giftig ist, und das ich im Falle eines Falles die Finger davon lassen soll.
    • heinz
      heinz
      Global
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 1.354
      Original von josch2001
      Jetzt kommt mal wieder runter, geht schliesslich nicht jeden Tag ne Lampe zu Bruch. Man muss halt ein bisschen aufpassen und auch die Kiddies etwas aufklären. Hab mal nen Bericht darüber gesehen und technisch ist es wohl noch nicht möglich, das anders zu lösen, bzw. zu unrentabel.

      In meiner Kindheit waren auch die Thermometer noch mit Quecksilber gefüllt, hat auch niemanden gejuckt, warum auch. Und Mama und Papa haben mir trotzdem gesagt, daß das Zeug da drin giftig ist, und das ich im Falle eines Falles die Finger davon lassen soll.


      achso, na dann ist die sache ja wohl doch in ordnung. :D
    • b0n3z88
      b0n3z88
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 509
      Original von josch2001
      Jetzt kommt mal wieder runter, geht schliesslich nicht jeden Tag ne Lampe zu Bruch. Man muss halt ein bisschen aufpassen und auch die Kiddies etwas aufklären. Hab mal nen Bericht darüber gesehen und technisch ist es wohl noch nicht möglich, das anders zu lösen, bzw. zu unrentabel.

      In meiner Kindheit waren auch die Thermometer noch mit Quecksilber gefüllt, hat auch niemanden gejuckt, warum auch. Und Mama und Papa haben mir trotzdem gesagt, daß das Zeug da drin giftig ist, und das ich im Falle eines Falles die Finger davon lassen soll.
      Das mag sein, aber ich glaube ein 3-7 Jähriger ist dann trotzdem ziemlich fasziniert, wenn da ein bisschen Quecksilber rumfliesst.

      Und ganz abgesehen davon sind Energiesparlampen scheiße.
    • lori
      lori
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.175
      aha
    • Tomwolfchen
      Tomwolfchen
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2008 Beiträge: 491
      Da fließt nichts rum, das Quecksilber ist nicht in flüssiger Form vorhanden.
      Die derzeitigen Energiesparlampen sind auch als Übergangslösung von der EU gedacht, bis die LEDs technisch so weit sind. Dann werden diese Pflicht.
      Fürs Kinderzimmer würde ich die aber jetzt schon verwenden, sind halt noch extrem teuer, aber halten wohl auch ziemlich lange und werden nicht heiß, was ja auch für den Einsatz spricht.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.975
      Original von heinz
      Original von josch2001
      Jetzt kommt mal wieder runter, geht schliesslich nicht jeden Tag ne Lampe zu Bruch. Man muss halt ein bisschen aufpassen und auch die Kiddies etwas aufklären. Hab mal nen Bericht darüber gesehen und technisch ist es wohl noch nicht möglich, das anders zu lösen, bzw. zu unrentabel.

      In meiner Kindheit waren auch die Thermometer noch mit Quecksilber gefüllt, hat auch niemanden gejuckt, warum auch. Und Mama und Papa haben mir trotzdem gesagt, daß das Zeug da drin giftig ist, und das ich im Falle eines Falles die Finger davon lassen soll.


      achso, na dann ist die sache ja wohl doch in ordnung. :D
      Naja, was heißt in Ordnung. Ich wills ja nicht verharmlosen, aber man muss ja nicht aus jeder, zugegebenermassen schon etwas größeren, Mücke nen Elefant machen.
      Es gibt bestimmt weitaus größere Gefahren, mit denen die Kids klarkommen müssen und das auch werden. Verkehr z.B..

      €: Bonz Kommentar zeigt ja eigtl. ganz deutlich was ich meine: Erst mal ein Fass aufmachen und mit Behauptungen um sich schmeißen die einfach nicht richtig sind
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.097
      Original von b0n3z88
      Original von josch2001
      Jetzt kommt mal wieder runter, geht schliesslich nicht jeden Tag ne Lampe zu Bruch. Man muss halt ein bisschen aufpassen und auch die Kiddies etwas aufklären. Hab mal nen Bericht darüber gesehen und technisch ist es wohl noch nicht möglich, das anders zu lösen, bzw. zu unrentabel.

      In meiner Kindheit waren auch die Thermometer noch mit Quecksilber gefüllt, hat auch niemanden gejuckt, warum auch. Und Mama und Papa haben mir trotzdem gesagt, daß das Zeug da drin giftig ist, und das ich im Falle eines Falles die Finger davon lassen soll.
      Das mag sein, aber ich glaube ein 3-7 Jähriger ist dann trotzdem ziemlich fasziniert, wenn da ein bisschen Quecksilber rumfliesst.
      Ja, das nennt sich dann natürliche Selektion.
    • Wulff77
      Wulff77
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2009 Beiträge: 453
      Die Kommentare zu dem Artikel sind auch ganz lustig... Ich finde es faszinierend, wie leicht sich die Leute von irgendwelchen "Grenzwerten" beeindrucken lassen, ohne wirklich Ahnung davon zu haben.

      Hier mal ein lesenswerter wissenschaftlicher Artikel dazu:
      [URL=http://userpage.chemie.fu-berlin.de/~tlehmann/sonderab/quecksilber-zu-hause.html#energiesparlampe]Entsorgung von Quecksilberabfällen[/URL]


      Der besagte Grenzwert gilt für Dauerbelastung . Das bedeutet 24/7 in einer Wohnung mit 0,35 µg/m3 Quecksilber zu sein ist in Ordnung. Und jetzt kommt die große Panik, weil mal nen Kind für ne Minute das 20-fache abbekommt.
    • b0n3z88
      b0n3z88
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 509
      Original von josch2001
      Naja, was heißt in Ordnung. Ich wills ja nicht verharmlosen, aber man muss ja nicht aus jeder, zugegebenermassen schon etwas größeren, Mücke nen Elefant machen.
      Es gibt bestimmt weitaus größere Gefahren, mit denen die Kids klarkommen müssen und das auch werden. Verkehr z.B..

      €: Bonz Kommentar zeigt ja eigtl. ganz deutlich was ich meine: Erst mal ein Fass aufmachen und mit Behauptungen um sich schmeißen die einfach nicht richtig sind
      Es ging eher um dein Quecksilberthermometer. Oder ist dein Quecksilber darin auch gasförmig?
      Und genauso gehen auch Lampen im Kinderzimmer kaputt. Und Quecksilber ist eine andere Gefahr als Verkehr. Mit Verkehr muss man iwann umgehen können, mit Quecksilber nicht.

      Allgemein geht es eher darum, dass Energiesparlampen schwachsinn sind und es keinen Grund gibt Glühbirnen zu verbieten, außer grünes Rumgeheule.


      Die derzeitigen Energiesparlampen sind auch als Übergangslösung von der EU gedacht, bis die LEDs technisch so weit sind. Dann werden diese Pflicht.

      Jo, wieso überhaupt eine Übergangslösung?


      So und für alle die es nicht glauben: hier
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      echt megaschlecht wie obv. die lobby da mitmischt; in einer portion tunfisch is wohl das x-fache an quecksilber drin verglichen mit der chanche dass genau im kinderzimmer eine energiesparlampe kaputtgeht, der staub muss dann auch direkt auf nen teppich fallen und nicht weggemacht werden, wenn die eltern nun das zimmer wochenlang nicht saugen und das blag lange und oft aufm boden rumrobbt, ja DANN KÖNNTEN gesundheitliche schäden entstehen lol



      :facepalm: op
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Original von b0n3z88
      Original von josch2001
      Naja, was heißt in Ordnung. Ich wills ja nicht verharmlosen, aber man muss ja nicht aus jeder, zugegebenermassen schon etwas größeren, Mücke nen Elefant machen.
      Es gibt bestimmt weitaus größere Gefahren, mit denen die Kids klarkommen müssen und das auch werden. Verkehr z.B..

      €: Bonz Kommentar zeigt ja eigtl. ganz deutlich was ich meine: Erst mal ein Fass aufmachen und mit Behauptungen um sich schmeißen die einfach nicht richtig sind
      Es ging eher um dein Quecksilberthermometer. Oder ist dein Quecksilber darin auch gasförmig?
      Und genauso gehen auch Lampen im Kinderzimmer kaputt. Und Quecksilber ist eine andere Gefahr als Verkehr. Mit Verkehr muss man iwann umgehen können, mit Quecksilber nicht.

      Allgemein geht es eher darum, dass Energiesparlampen schwachsinn sind und es keinen Grund gibt Glühbirnen zu verbieten, außer grünes Rumgeheule.


      Die derzeitigen Energiesparlampen sind auch als Übergangslösung von der EU gedacht, bis die LEDs technisch so weit sind. Dann werden diese Pflicht.

      Jo, wieso überhaupt eine Übergangslösung?


      So und für alle die es nicht glauben: hier
      der letzte mist mal wieder; herkömmliche glühbirnen; ja auch der neusten generation; haben einfach ein viel zu schlechtes verhältnis von aufgewendeter energie und ausgestrahltem licht

      aber energie zu sparen is ja grünes Rumgeheule...
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.352
      yippieh, endlich mal wieder ein neues thema für unsere hauptamtlichen empörungsbeauftragten =)

      skandal: glühbirnen sollte man nicht essen! und scherben sind scharf! der papst ist keine frau!
    • Todde1972
      Todde1972
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2008 Beiträge: 1.802
      Original von MfGOne
      der letzte mist mal wieder; herkömmliche glühbirnen; ja auch der neusten generation; haben einfach ein viel zu schlechtes verhältnis von aufgewendeter energie und ausgestrahltem licht

      aber energie zu sparen is ja grünes Rumgeheule...
      man sollte nicht vergessen, dass die "sparlampen" bei kurzem gebrauch mehr energie verbrauchen als herkömliche glühbirnen.

      also, wer energiesparlampen benutzt sollt diese gefälligst nicht ein und ausschalten sondern erstmal ne halbe stunde an lassen, damit es sich lohnt :D
    • b0n3z88
      b0n3z88
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 509
      Original von MfGOne
      der letzte mist mal wieder; herkömmliche glühbirnen; ja auch der neusten generation; haben einfach ein viel zu schlechtes verhältnis von aufgewendeter energie und ausgestrahltem licht

      aber energie zu sparen is ja grünes Rumgeheule...
      Ne, Energie sparen ist kein grünes Rumgeheule. Jemandem das vorzuschreiben ist grünes Rumgeheule.

      Die können auch gerne alle überall Energiesparlampen hintun, Biodiesel tanken, mit Elektroautos rumfahren und alles, aber wieso wird dann anderen vorgeschrieben, die das nicht tun wollen, was sie zu benutzen haben.

      Wenn ich gerne 1000€ pro Monat für Strom ausgebe, dann lass mich doch. Wenn du nur 10€ ausgeben willst, lass ich dich ja auch ;)