ist es moralisch vertretbar... [cutzen kastrieren inside)

    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.625
      also unser kater wird jetzt bald ein halbes jahr alt. und schön langsam wird er geil... er ist noch nicht kastriert, so wie die anderen katzen.

      ist es moralisch vertretbar die katzen zu beschneiden und ihnen damit den sinn im leben, sich zu vermehren, zu nehmen?

      meine erfahrung ist eben die, dass die katzen weglaufen und auf der suche nach fortpflanzungsmöglichkeiten, ihr zuhause vergessen und nicht mehr auftauchen.

      es handelt sich um keine wohnungskatzen sondern, um freilaufende.

      wie seht ihr das ganze?
  • 47 Antworten
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Ja bitte.

      Lass sie sich unkontrolliert vermehren, produzier noch mehr Katzen, die im Heim landen oder sich in freier Natur mit dutzenden Parasiten, Krankheiten etc durchschlagen.
      Wenn Du nur ein ganz klein bisschen googlen würdest, würdest Du hunderte Quellen zur Sachlage/Problematik finden.

      Srsly :facepalm:
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Beschneiden o0

      Denke du meinst kastrieren, oder?
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      wir haben es immer so gehandhabt, das wir katzen immer einmal kinder bekommen haben lassen und dann sterilisiert haben.

      bei katern haben wir nie die chance dazu gehabt, ALLE (sicher 5-6 kater) wurden überfahren (wir haben in nem ort ohne viel verkehr gelebt). Keine einzige katze wurde bei uns jemals überfahren.

      ich würde dir also raten ihm seine freude zu lassen.

      btw, iwie wenn ich so darüber nachdenke kommt mir vor dass der IQ von katzen >>>>>>> IQ von katern....

      MFG

    • kaeptnkuk
      kaeptnkuk
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 993
      unkastriert pissen die einem doch die bude zu oder?
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Original von dine8
      Ja bitte.

      Lass sie sich unkontrolliert vermehren, produzier noch mehr Katzen, die im Heim landen oder sich in freier Natur mit dutzenden Parasiten, Krankheiten etc durchschlagen.
      Wenn Du nur ein ganz klein bisschen googlen würdest, würdest Du hunderte Quellen zur Sachlage/Problematik finden.

      Srsly :facepalm:
      Würd ich auch so sagen, dem einzelnen Individuum mags vielleicht ein bisschen "schlechter" gehen, glaube aber auch nicht, daß er das wirklich realisiert, daß er jetzt nicht mehr kann. Auf jeden Fall ersparst du aber wohl vielen Katzen ein trauriges Leben.
    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.625
      wir haben eine alte mutterkatze, die erwischen wir gar nicht. kommt meist nur nachts fressen. lässt sich alle paar wochen nur blicken. diese bekommt die letzten 6 jahre kontinuierlich 3 mal im jahr junge, meist 4-5 stück, wovon alle in unser umgebung herumlaufen und total scheu sind. blos die katzen vom ersten wurf sind geblieben und jetzt halt ein kater. somit hat diese eine katze ungefähr 80 neue katzen in die welt gesetzt. den rest der bande haben wir sterilisieren und kastrieren lassen.

      wo die ganzen katzen verblieben sind, weiss ich ehrlich gesagt nicht. es ist mir ein rätsel. es sind hier auch viele ungarn unterwegs die die katzen einfangen, wegen dem fell wegen...
    • Kommutierung
      Kommutierung
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 9.744
      Original von Brieftraeger
      wir haben eine alte mutterkatze, die erwischen wir gar nicht. kommt meist nur nachts fressen. lässt sich alle paar wochen nur blicken. diese bekommt die letzten 6 jahre kontinuierlich 3 mal im jahr junge, meist 4-5 stück, wovon alle in unser umgebung herumlaufen und total scheu sind. blos die katzen vom ersten wurf sind geblieben und jetzt halt ein kater. somit hat diese eine katze ungefähr 80 neue katzen in die welt gesetzt. den rest der bande haben wir sterilisieren und kastrieren lassen.

      wo die ganzen katzen verblieben sind, weiss ich ehrlich gesagt nicht. es ist mir ein rätsel. es sind hier auch viele ungarn unterwegs die die katzen einfangen, wegen dem fell wegen...
      :heart:

      der thread würd halt so gut ins bbv passen (:
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Original von GoreHound
      Beschneiden o0

      Denke du meinst kastrieren, oder?
      Katzen die Vorhaut abschneiden :heart:
    • grind
      grind
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.680
      Original von Pokermage2008
      wir haben es immer so gehandhabt, das wir katzen immer einmal kinder bekommen haben lassen und dann sterilisiert haben.

      bei katern haben wir nie die chance dazu gehabt, ALLE (sicher 5-6 kater) wurden überfahren (wir haben in nem ort ohne viel verkehr gelebt). Keine einzige katze wurde bei uns jemals überfahren.

      ich würde dir also raten ihm seine freude zu lassen.

      btw, iwie wenn ich so darüber nachdenke kommt mir vor dass der IQ von katzen >>>>>>> IQ von katern....

      MFG

      nicht kastrierte kater gehen halt teilweise tagelang auf streifzug durch die nachbarschaft. auch weiter weg.... daher sicher auch die häufigeren unfälle auf strassen....





      zum thema: bitte kastriert eure katzen!
    • Guscode
      Guscode
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2010 Beiträge: 571
      ...oh mann, deine sorgen möchte ich haben.
    • McWonder
      McWonder
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 161
      hehe sobald er anfängt die Wohnung zu markieren rennst freiwillig mit ihm zum Tierarzt :D
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680
      sehr guter ansatz briefträger, nicht alles so hinzunehmen wie es einen vorgebetet wird. ich hab da auch sehr lange drüber nachgedacht.da kann man def. mehr als eine meinung zu haben die imo durch sehr schwache argumente begründet werden.

      ich finde es ist nicht vertretretbar. man kann einen lebewesen doch nicht den geschlechtstrieb nehmen damit man es ein bischen einfacher hat.die persoenlichkeit der tieres ändert sich total dadurch(was man ja auch will).
      das müsste man mal auf menschen umlegen. vor eintritt der pubertät kastration damit junior nicht die laken vollwixxt und nächtelang um die häuser zieht um sich ein weibchen zu suchen. wäre für eine vielzahl der kids bestimmt auch von vorteil.

      im endeffekt hat man dann nur ein kastrierten psycho plüschkrüppel auf der fenterbank sitzen, der mehr deko als lebewesen ist.

      es ist menschlisches denken das nachwuchs zu 100% überleben muss und das es allen gut gehen muss. ein anspruch den wir ja nicht mal für die menschliche bevoelkerung hinbekommen.

      das makieren hält sich in grenzen bei guter erziehung.
      man muss in kauf nehmen das die lange wanderungen machen und tage/wochen weg sind.
      man muss damit leben das die sich prügeln und häufiger verletzt sind.
      letztendlich werden die auch wohl früher sterben, bzw einfach nicht mehr nach hause kommen.

      alles allzu menschliche projektionen auf ein lebewesen das eine ganz andere lebensweise hat wie wir.
      ich finde damit muss man leben oder sich ein katzenteddy holen, da wär humaner.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.162
      :facepalm:
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Original von Brieftraeger
      wir haben eine alte mutterkatze, die erwischen wir gar nicht. kommt meist nur nachts fressen. lässt sich alle paar wochen nur blicken. diese bekommt die letzten 6 jahre kontinuierlich 3 mal im jahr junge, meist 4-5 stück, wovon alle in unser umgebung herumlaufen und total scheu sind. blos die katzen vom ersten wurf sind geblieben und jetzt halt ein kater. somit hat diese eine katze ungefähr 80 neue katzen in die welt gesetzt. den rest der bande haben wir sterilisieren und kastrieren lassen.

      wo die ganzen katzen verblieben sind, weiss ich ehrlich gesagt nicht. es ist mir ein rätsel. es sind hier auch viele ungarn unterwegs die die katzen einfangen, wegen dem fell wegen...
      Und da fragst du noch? Ist das nicht allein schon Grund genug den Kater kastrieren zu lassen?
      Was Volzotan sagt ist nicht ganz verkehrt denke ich, aber ich finde die anderen Argumente überwiegen doch um einiges.
    • MrMarv89
      MrMarv89
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 2.657
      Original von GoreHound
      Beschneiden o0

      Denke du meinst kastrieren, oder?
      ne, moslems und juden werden kastriert. kater werden beschnitten :D
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Original von Volzotan
      sehr guter ansatz briefträger, nicht alles so hinzunehmen wie es einen vorgebetet wird. ich hab da auch sehr lange drüber nachgedacht.da kann man def. mehr als eine meinung zu haben die imo durch sehr schwache argumente begründet werden.


      alles allzu menschliche projektionen auf ein lebewesen das eine ganz andere lebensweise hat wie wir.
      ich finde damit muss man leben oder sich ein katzenteddy holen, da wär humaner.
      Wo bitte schön kann man mehr als eine Meinung dazu haben??
      Von mir aus beim Impfen oder Kastrationszeitpunkt, meinetwegen, dass es aber FAKT ist, dass wir ein extremes Problem mit streunden Katzen haben und zwar ein so starkes, dass Städte wie Bonn Köln uvm über eine Kastrationspflicht nachdenken, weil

      a) Die Tierheime heillos überfüllt sind
      b) Die streunenden Katzen unter teilweise erbärmlichsten Bedingungen verenden oder getötet werden müssen. Das Leid steht da in keinem Verhältnis zum "artgerechten" und "moralischen" Diskurs (wie wars das nochmal mit Vermenschlichung?) ob man jetzt dem armen Tier seinen Geschlechtstrieb lassen muss um ihm nicht seinen "Lebenssinn" (hallo gehts noch?!) zu nehmen.

      Der Mensch ist für die hohe Katzenpopulation verantwortlich, das hat schon lange nichts mehr mit biologischen Mechanismen zu tun.
      Je größer die Katzenpopulation, desto größer auch die Gefährdung für dritte Arten (Vögel etc) die in manchen Gebieten, schon herbe Verluste durch die Katzenüberbevölkerung hinnehmen müssten. (Es gibt mehrere sehr namenhafte Artenforscher, die das für eine Art Supergau halten und Szenarien Prophezeien, wie sie sonst nur im Meer vorkommen, wenn z.B. eine Quallenart sich breitmacht)
      Wenn sogar schon die Politiker begriffen haben, dass evtl. eine Kastrationspflicht bestehen sollte, kann man ja schon abschätzen, wie groß das Problem tatsächlich ist.

      Wer Katzen nicht kastriert, weil er wirklich eine Art Moral an den Tag legen möchte, die jede Existenz mit Sinn füllen muss und gleichzeitig eine Vermenschlichung kritisiert, muss sich nicht wundern, wenn er für Kopfschütteln sorgt, dass Schleudertraumata auslösen könnte.

      Obv. so much :facepalm: :facepalm: :facepalm:

      EDIT:
      Erst als menschliche Rasse für eine totale Überbevölkerung duch Massendomestizierung sorgen und dann "der Natur freien Lauf lassen",
      was für ein schlechter Treppenwitz.
    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.625
      sorry das mir der fauxpas mit beschneiden passiert ist, hört auf darauf rum zu treten, editieren hätte ohnehin keinen sinn mehr...

      von diesen "kastrierten psycho plüschkrüppel" haben wir ohnehin schon genug auf dieser welt herumlungern! deswegen bin ich der meinung das er ein "ganzer kater" bleiben soll. es ist einfach unfair ihm gegenüber seinen trieb zu nehmen. soll er herumbudern und seiner natur gerecht werden!
    • grind
      grind
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.680
      Original von Volzotan
      sehr guter ansatz briefträger, nicht alles so hinzunehmen wie es einen vorgebetet wird. ich hab da auch sehr lange drüber nachgedacht.da kann man def. mehr als eine meinung zu haben die imo durch sehr schwache argumente begründet werden.

      ich finde es ist nicht vertretretbar. man kann einen lebewesen doch nicht den geschlechtstrieb nehmen damit man es ein bischen einfacher hat.die persoenlichkeit der tieres ändert sich total dadurch(was man ja auch will).
      das müsste man mal auf menschen umlegen. vor eintritt der pubertät kastration damit junior nicht die laken vollwixxt und nächtelang um die häuser zieht um sich ein weibchen zu suchen. wäre für eine vielzahl der kids bestimmt auch von vorteil.

      im endeffekt hat man dann nur ein kastrierten psycho plüschkrüppel auf der fenterbank sitzen, der mehr deko als lebewesen ist.

      es ist menschlisches denken das nachwuchs zu 100% überleben muss und das es allen gut gehen muss. ein anspruch den wir ja nicht mal für die menschliche bevoelkerung hinbekommen.

      das makieren hält sich in grenzen bei guter erziehung.
      man muss in kauf nehmen das die lange wanderungen machen und tage/wochen weg sind.
      man muss damit leben das die sich prügeln und häufiger verletzt sind.
      letztendlich werden die auch wohl früher sterben, bzw einfach nicht mehr nach hause kommen.

      alles allzu menschliche projektionen auf ein lebewesen das eine ganz andere lebensweise hat wie wir.
      ich finde damit muss man leben oder sich ein katzenteddy holen, da wär humaner.


      hätte nicht gedacht, dass man in so wenigen zeilen so viel schwachsinn von sich geben kann! respekt!



      "vor eintritt der pubertät kastration damit junior nicht die laken vollwixxt"
      wenn man der katze (wie bei deinem beispiel dem teenager) sagen könnte:"du sollst nicht bamsen" dann bräuchte es keine kastration. merkste selbst, oder?



      "wäre für eine vielzahl der kids bestimmt auch von vorteil."
      also doch kastration??



      "kastrierten psycho plüschkrüppel auf der fenterbank sitzen"
      widerspreche zu hundert prozent! habe 2 kastrierte katzen zu hause (m und f) und beide strotzen vor lebensfreude und spielen den ganzen tag. nachts sind sie unterwegs.



      "es ist menschlisches denken das nachwuchs zu 100% überleben muss"
      glaubst du das wirklich?? jetzt ernsthaft????



      "man muss damit leben das die sich prügeln und häufiger verletzt sind."
      "letztendlich werden die auch wohl früher sterben, bzw einfach nicht mehr nach hause kommen."
      toll! dann hats der katze ja richtig viel gebracht, nicht kastriert zu werden!



      und all die katzen im tierheim? die dort gelandet sind, weil irgend eine kleine 5 jährige göre uuuunbediiingt katzenbabies sich gewünscht hat! nach nem jahr oder zwei sind die 4 kätzchen halt nicht mehr so klein und auch nicht mehr so süss und schon gar nicht mehr interessant! sind ja nie zuhause, und lassen sich nicht streicheln usw... die wandern dann ins tierheim wo sie den rest des lebens verbringen. vermittelt werden die meisten nicht mehr, weil bereits beim nächsten wurf kommen wieder jüngere, süssere kätzchen, welche einfacher vermittelt werden... wenn überhaupt.... und das akzeptierst du? das ist für dich der weniger schlimme eingriff in die natur??





      ich fasses nicht, echt..... bitte lass es ein level sein...




      zu dem typ mit den 80 katzen: denkst du die 80 katzen hatten ein schönes leben? oder sind die wohl eher irgendwo einsam und erbärmlich den hungertod gestorben? hmmm...
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Original von grind

      ich fasses nicht, echt..... bitte lass es ein level sein...

      ###